Ultra-Slim-Kühler: ID-Cooling reichen 47 Millimeter Höhe für 130 Watt

Max Doll 32 Kommentare
Ultra-Slim-Kühler: ID-Cooling reichen 47 Millimeter Höhe für 130 Watt
Bild: ID-Cooling

Im Mini-ITX-Segment steht in Gehäusen oft nur wenig Platz für CPU-Kühler zur Verfügung, der durch das vorhandene Angebot nicht immer optimal genutzt werden kann. Von ID Cooling kommt ein weiteres Modell, das die Lücke im Bereich einer Höhe unterhalb von 50 Millimetern besetzt und trotzdem 130 Watt TDP bewältigen soll.

Sechs Heatpipes trotz flacher Bauweise

Trotz der geringen Höhe kommen beim IS 47K sechs Heatpipes zum Einsatz, die in einer Kupferplatte eingelassen sind. Sie enden in einem Lamellenkörper, der zum Ende hin dünner wird. Dies schafft mehr Abstand zum Mainboard und verhindert eine Kollision mit I/O-Ports oder Speichermodulen, obwohl der für Kühler freigehaltene Bereich auf der Platine verlassen wird. Beides verspricht eine höhere Leistung als beim flacheren, kleineren Noctua L9i oder L9a, die als Standardwahl in diesem Segment gelten. Tests des IS 47K sind allerdings noch nicht verfügbar.

Um weiter Platz zu sparen, wird der Lüfter nicht auf dem Lamellenkörper, sondern darunter befestigt – anders als die Kühlfinnen kann er dichter an die Hauptplatine rücken. Verwendet wird ein 92 Millimeter breites und nur 15 Millimeter tiefes Modell, das zwischen 600 und 2.500 U/Min rotiert.

Damit wird ein kleinerer Lüfter als beim ähnlich konzipierten Alpenföhn Black Ridge genutzt, was dafür sorgt, dass auch der Lüfter nicht mit RAM-Modulen kollidiert oder zum Kauf von besonderen Low-Profile-DIMMs zwingt. Weil der Kühler auch über die I/O-Ports des Mainboards gedreht werden kann, ergibt sich sogar die Möglichkeit, Speichermodule mit hohen Kühlkörpern zu verwenden.

Die Montage kann auf Mainboards mit AM4-Sockel oder Intels LGA der 115x-Serie sowie dem LGA 1200 erfolgen. Der Kühler wird dabei ohne Rückplatte direkt mit dem PCB verschraubt.

Auch preislich interessant

Den Handel wird der ID-Cooling spätestens Anfang Juli erreichen. Die Preisempfehlung beträgt rund 40 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Unter der Annahme leicht sinkender Marktpreise würde der IS 47K ähnlich teuer wie der Alpenföhn-Konkurrent.

ID-Cooling IS-47K
Alpenföhn Black Ridge
Bauform: Top-Blow, Low-Profile Top-Blow
Größe (L × B × H): 120 × 110 × 47 mm (ohne Lüfter)
120 × 110 × 47 mm (mit Lüfter)
140 × 120 × 47 mm (ohne Lüfter)
140 × 120 × 47 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 500 g (mit Lüfter) 407 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 6 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Kupfer (beschichtet), 6 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Lamellen: Aluminium (vernickelt)?, ?
Abstand: ?
Aluminium (beschichtet), ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Einstufige Halterung
Lüfter (Modell 1): 1 × 92 × 92 × 15,0 mm
Hydraulisches Lager
600 – 2.500 U/min
74,8 m³/h
3,2 H²O
14,0 – 33,0 dBA
4-Pin-PWM
1 × 92 × 92 × 15,0 mm
Gleitlager
800 – 2.800 U/min
80,0 m³/h
14,0 – 37,6 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Verschraubt
Entkopplung: Keine
Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: ?
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4
Intel: LGA LGA 1200/115x
AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA LGA 1200?/115x
Preis: ab 40 €