GeForce Pre-Release 451.22: Developer Preview mit WDDM 2.7 und CUDA Toolkit

Sven Bauduin 29 Kommentare
GeForce Pre-Release 451.22: Developer Preview mit WDDM 2.7 und CUDA Toolkit
Bild: Nvidia

Nvidia hat mit dem GeForce Pre-Release 451.22 eine weitere Developer Preview mit WDDM 2.7 für das Mai 2020 Update alias Windows 10 2004 („20H1“) sowie das neue CUDA Toolkit 11 RC veröffentlicht. Der Treiber und das Toolkit für Nvidias GPU-basierte CUDA-API sind im Paket erschienen, doch lassen sich auch einzeln testen.

GeForce für Entwickler

Nachdem Nvidia bereits das GeForce Pre-Release 450.82 und 450.99 in Form einer Developer Preview aufgelegt und damit eine Vorschau auf DirectX 12 Ultimate und WDDM 2.7 ermöglicht hat, steht der neue Entwickler-Treiber ganz im Zeichen der Programmierschnittstelle CUDA.

Nvidia bietet die GeForce Pre-Release 451.22 Developer Preview gemeinsam mit dem neuen CUDA Toolkit 11.0.189, einem Release Candidate, für Windows und Linux zum Download an. Der Linux-Treiber entspricht dabei dem Versionsstand 450.36.06.

Der Treiber lässt sich auch unabhängig vom Toolkit installieren, das Toolkit selbst setzt aber die aktuelle Developer Preview voraus.

WDDM 2.7 für Windows 10 20H1

Wie bereits die Vorschau zuvor, unterstützt das GeForce Pre-Release 451.22 das neue Windows Display Driver Model (WDDM) 2.7, das mit Windows 10 2004 erstmalig zum Einsatz kommt und unter anderem das Shader Model 6.5 und DirectX 12 Sampler Feedback sowie DirectX Raytracing (DXR) Tier 1.1 und Mesh Shader unterstützt.

Weitere Informationen zur GeForce Pre-Release 451.22 Developer Preview liefern wie immer die offiziellen Release Notes. Weitere Informationen zum CUDA Toolkit stellt Nvidia in einer entsprechenden Dokumentation bereit.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „mcbloch“ für den Hinweis zu dieser Meldung.