Glaskasten-Gehäuse: Mit dem Vier verlässt Cooltek das Budget-Segment

Max Doll 26 Kommentare
Glaskasten-Gehäuse: Mit dem Vier verlässt Cooltek das Budget-Segment
Bild: Cooltek

Den Budget-Gehäusen Eins, Zwei und Drei stellt Cooltek nach der Übernahme durch Ultron das doppelt so teure Vier an die Seite. Das Budget-Segment verlässt der Hersteller bei dieser Produktreihe mit einem Midi-Tower im Glaskasten-Stil.

In diesem Fall bedeutet „Glaskasten“, dass der Tower an beiden Seiten sowie der Front mit Glas verkleidet ist. Die vorderen Lufteinlässe werden daher wie bei Gehäusen von Fractal Design seitlich ausgeführt. Hinter dem Glas sitzen drei 120 Millimeter breite RGB-Lüfter, die auf den Produktbildern in roter Farbe leuchten. In rückwärtiger Position befindet sich ein weiterer, unbeleuchteter Lüfter. Radiatoren bis zu Größen von 280 oder 360 mm dürften zudem an Ober- und Vorderseite Raum finden, wenngleich das Layout besonders tiefe Exemplare ohne Modifikationen nicht aufnimmt.

Ergänzt werden können zusätzlich an der Oberseite drei 120 oder zwei 140 Millimeter große Lüfter. Staubfilter sind an Front, Oberseite und vor dem Netzteil vorhanden, einen RGB-Controller zur Farbwahl liefert Cooltek aber nicht mit.

Prozessorkühler schränkt das Vier ebenso wenig in der Größe ein wie Netzteile. Zur Länge der Grafikkarten macht Cooltek keine Angaben. Die Tiefe des Chassis und der freie Bereich neben dem Mainboard legen nahe, dass auch hier nur theoretische Grenzen existieren, also jede am Markt erhältliche Grafikkarte Platz findet.

Festplatten verteilt Cooltek an den üblichen Stellen im Chassis. Zwei 2,5/3,5"-Einschübe werden in einem HDD-Käfig vor dem Netzteil befestigt, je zwei 2,5"-Halterungen sitzen hinter dem Mainboard sowie auf der Netzteil-Abdeckung.

Marktpreise werden sinken

Für das Vier hat Cooltek eine Preisempfehlung von knapp 90 Euro angesetzt. In Anbetracht der starken Konkurrenz bei Gehäusen in diesem und niedrigeren Preisbereich mit vergleichbaren Produkteigenschaften, die dem aktuellen Mainstream zuzurechnen sind, kann mit sinkenden Marktpreisen gerechnet werden. Der Verzicht auf zusätzliche Ausstattung wie Kabelführungen oder einen RGB-Controller bestärkt diese Annahme. Zur Verfügbarkeit gibt es noch keine Informationen.

Cooltek Vier
Cooltek Eins
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 475 × 223 × 479 mm (50,74 Liter)
Seitenfenster
430 × 205 × 358 mm (31,56 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl, Glas Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: ? 5,50 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, Lüftersteuerung, RGB-Beleuchtung
2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Variante
2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Front: 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Variante
Front: 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: ?
Netzteil: Unbeschränkt
CPU-Kühler: 162 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 205 mm
Preis: 90 € ab 36 € / ab 45 €