Sony Bravia A9 Master Series: OLED-TV mit 48 Zoll ab 3. August erhältlich

Sven Bauduin 92 Kommentare
Sony Bravia A9 Master Series: OLED-TV mit 48 Zoll ab 3. August erhältlich
Bild: Sony

Nachdem der LG OLED 48CX (Test) die Tür für kompakte OLED-Fernseher als Gaming-Monitor bereits geöffnet hat, folgt Sony und kündigt die baldige Verfügbarkeit des bereits im Januar vorgestellten Bravia A9 aus seiner Master Series in 48 Zoll an. Wie der LG OLED 48CX setzt der Bravia KD-48A9 auf HDMI 2.1 und 120 Hz.

Ab dem 3. August zu einem UVP von 1.899 Euro

Ab dem 3. August soll sich der 48-Zoll-OLED-TV mit einem UVP von 1.899 Euro vorbestellen lassen, so Sony. Der Bravia KD-48A9, so die vollständige offizielle Modellbezeichnung des Fernsehers, ist in Österreich schon ab 1.799 Euro gelistet und kann bereits vorbestellt werden. Der LG OLED 48CX kostet ebenfalls 1.799 Euro.

Neben dem vor allem für Spieler interessanten Featureset bestehend aus 4K-Auflösung auf 48 Zoll mit 92 ppi, einer Bildwiederholrate von 120 Hz sowie HDMI 2.1 verfügt der OLED-Fernseher über eine weitreichende HDR-Unterstützung mit HDR10 und Dolby Vision sowie Surround-Sound vom Typ Dolby Atmos.

Zudem ist der mit 121 cm Bilddiagonale kleinste Ableger der Modellreihe Bravia A9 mit Apple AirPlay 2 sowie dem Apple HomeKit, Google Chromecast und Amazon Alexa kompatibel und verfügt außerdem über einen „Netflix Calibrated Mode“ sowie eine Zertifizierung nach IMAX Enhanced.

Als Herzstück des OLED-Fernsehers sollen der Bildprozessor „X1 Ultimate“, der Pixel Contrast Booster und Acoustic Surface Audio für eine „großartige Bild- und Tonqualität“ sorgen, so der Hersteller.

Von AMD FreeSync oder Nvidia G-Sync ist jedoch weder in der Pressemitteilung (PDF) noch auf der Produktseite etwas zu lesen – Sony spricht in diesem Zusammenhang nur von „BRAVIA-Sync“. Der OLED-TV kommt ab Werk mit Android TV 10 zum Kunden.