Synology DS1520+: Vier LAN-Anschlüsse für fünf Festplatten

Frank Hüber
57 Kommentare
Synology DS1520+: Vier LAN-Anschlüsse für fünf Festplatten
Bild: Synology

Mit der DS1520+ stellt Synology das vorerst größte Familienmitglied der 20er Plus-Serie vor. Wie die DS1019+ setzt die DS1520+ auf fünf Festplatteneinschübe und zwei M.2-Steckplätze für NVMe-SSDs. Über die Expansionseinheit DX517 können 10 weitere Festplatten hinzugefügt werden.

Als Hauptprozessor dient der DS1520+ ein Intel Celeron J4125 mit vier Kernen und einem Basistakt von 2,0 GHz, der im Turbomodus auf bis zu 2,7 GHz angehoben werden kann. Dieser Prozessor kommt bei Synology auch schon in der DS920+ (Test) und DS720+ (Test) zum Einsatz. Beim Arbeitsspeicher setzt Synology auf insgesamt 8 Gigabyte DDR4 Non-ECC, der sich aus 4 Gigabyte zusammensetzt, die fest auf der Platine verlötet sind, und weiteren 4 Gigabyte, die als SO-DIMM-Modul umgesetzt sind. Zum Vergleich: Die DS1019+ setzt auf einen Intel Celeron J3455 mit 1,5 GHz Basis- und 2,3 GHz Turbotakt und 8 GB DDR3L non-ECC SO-DIMM.

Durch die neue Hardwarebasis sollen PHP-Website-Zugriffe auf die DS1520+ im Vergleich zur DS1019+ mehr als doppelt so schnell erfolgen und Rechenaufgaben 16 Prozent schneller absolviert werden.

Vier 1-Gigabit-LAN-Anschlüsse

Die DS1520+ ist mit vier 1-Gigabit-LAN-Ports ausgestattet, die Link-Aggregation zur Bündelung unterstützen und die Ausfallsicherheit erhöhen. Die DS1019+ verfügt lediglich über zwei 1-GbE-Ports. Mit aktivierter Link Aggregation gibt Synology für die DS1520+ Durchsatzraten von 451,28 MB/s (sequentielles Lesen) und 451,18 MB/s (sequentielles Schreiben) an.

eSATA, USB 3.0 und btrfs

Bei den externen Anschlüssen für Speichermedien setzt die DS1520+ auf zwei USB-3.0-Anschlüsse und zwei eSATA-Anschlüsse – einen mehr als die DS1019+. Für die Kühlung der Komponenten sorgen zwei 92 × 92 × 25 mm große Lüfter an der Rückseite des NAS. Als Dateisystem für die internen Festplatten wird neben ext4 auch das Copy-On-Write-Dateisystem btrfs mit implementierter Integritätsprüfung, die die Datensicherheit erhöht und Datenkorruption verhindert, geboten.

Die DS1520+ ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 767,60 Euro (inkl. MwSt). Synology gewährt eine Garantie von drei Jahren.

Synology DS1520+
SoC: Intel Celeron J4125
x86
2,00 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 8.192 MB
Festplatteneinschübe: 5
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
M.2-Ports für SSD-Cache: 2
I/O-Ports: 4 × 1-Gbit-LAN
2 × USB 3.0, 2 × eSATA
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 2 × 92 × 92 × 25 mm
(entkoppelt)
Netzteil: 120 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 166,0 × 230,0 × 223,0 mm
Leergewicht: 2,26 kg
Preis: 767,60 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Synology unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.