watchOS 7: Öffentliche Beta ab Apple Watch Series 3 ist ein Novum

Sven Bauduin 50 Kommentare
watchOS 7: Öffentliche Beta ab Apple Watch Series 3 ist ein Novum
Bild: Apple

Apple hat die öffentliche Beta des auf der diesjährigen und erstmals digitalen WWDC vorgestellten Betriebssystems watchOS 7 für Nutzer einer Apple Watch Series 3 oder neuer sowie eines iPhones mit iOS 14 freigegeben. Die Tatsache, dass die Vorabversion als „Open Beta“ für jedermann erscheint, ist ein echtes Novum.

Erste offene Beta von watchOS überhaupt

Im Rahmen der vollständig digital aufgezeichneten WWDC verriet Apple bereits im Juni, dass sich die kommende Generation des mobilen Betriebssystems für die Apple Watch in erster Linie auf das Schlafen, Trainieren und Händewaschen versteht. Die offene Beta sollte bereits im Juli erscheinen, jetzt ist sie da – gut und gerne einen Monat später.

Mit der offenen Beta bietet das Unternehmen aus Cupertino zum ersten Mal überhaupt eine Entwicklerversion von watchOS öffentlich an. Das Einschreiben am Apple Beta Software-Programm ist eine der Grundvoraussetzung um das angepasste Beta-Profil herunterladen und installieren zu können, die anderen beiden sind mindestens ein iPhone 6s mit iOS 14 sowie eine Apple Watch Series 3.

Die Apple Watch Series 2 (Test) sowie Apples Smartwatch-Premiere in Form der ersten Apple Watch (Test) werden nicht mehr unterstützt und erhalten kein Update mehr auf watchOS 7.

Besser schlafen mit der Beta und ausreichend Energie

Basierend auf der watchOS Beta 4 für Entwickler bietet die Open Beta bereits einige der angekündigten neuen Funktionen, allen voran den neuen Schlafmodus, der mit speziell angepassten Shortcuts und entsprechenden Zifferblättern einhergeht und der Uhr eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche verleihen soll.

Die Apple Watch registriert jetzt mit ihrem Beschleunigungs­sensor auch kleine Bewegungen beim Atmen und unterscheidet dabei zwischen Schlafen und Wachsein. Zudem erinnert die Smartwatch ihren Träger auch daran sie zu laden, wenn der Batteriestatus vor der festgelegten Schlafenszeit bei weniger als 30 Prozent liegt.

Der Schlafmodus in watchOS 7
Der Schlafmodus in watchOS 7 (Bild: Apple)
Der Schlafmodus in watchOS 7
Der Schlafmodus in watchOS 7 (Bild: Apple)

Wenn der Nutzer seine Smartwatch direkt nach dem Aufwachen auflädt, sendet die Apple Watch eine Meldung an das iPhone, sobald der Batteriestatus 100 Prozent erreicht hat. Der Schlafmodus wird beendet, sobald der Träger der Uhr wach ist.

Health, Radfahren und neue Ziffernblätter

Zudem integriert die watchOS 7 Beta 4 den Schlafmodus und dessen Auswertung in die Health-App und erlaubt somit das Verfolgen von Schlafzielen und das Erkennen von Schlaftrends, während die neuen Workouts der Fitness-App für eine verbessere Form sowie bessere Vitalparameter sorgen sollen.

Mit watchOS 7 erfährt auch die Aktivität Radfahren in Form von integrierten Fahrradrouten und einer besseren Integration in die Karten-App eine Aufwertung. Außerdem lassen sich neue Zifferblätter über die sogenannten Watch Faces tauschen und teilen.

Health-App
Health-App (Bild: Apple)
Radfahren
Radfahren (Bild: Apple)

Alle Informationen zur ersten offenen watchOS 7 Beta 4 haben die Entwickler wie gewohnt in den offiziellen Release Notes zusammengefasst.

Apple selbst empfiehlt ein Backup der Apple Watch durchzuführen und stellt zu diesem Zwecke ebenfalls eine passende Anleitung zur Verfügung. Im Portal des Beta-Programms geht Apple noch einmal im Detail auf etwaige Risiken ein – watchOS 7 befindet sich nach wie vor in der Entwicklungsphase.

Weitere Informationen zu watchOS 7 und dessen neuen Funktionen hat Apple bereits als offizielle Vorschau veröffentlicht. watchOS erscheint im Herbst 2020, so Apple.