Zotac GeForce RTX 3080 Trinity: Aus wochenlanger Wartezeit werden Stornierungen

Sven Bauduin et al. 1.343 Kommentare
Zotac GeForce RTX 3080 Trinity: Aus wochenlanger Wartezeit werden Stornierungen
Bild: Zotac

Der Verkaufsstart der GeForce RTX 3080 FE (Test) und deren Custom Designs lief alles andere als rund, die ersten Grafikkarten vom Typ „Gaming-Ampere“ waren innerhalb von Sekunden ausverkauft. Mit Zotac bestätigt jetzt auch ein Boardpartner, die Nachfrage nach der GeForce-RTX-3000-Serie nicht bedienen zu können.

20.000 Vorbestellungen allein auf Amazon

Ein Mitarbeiter von Zotac spricht auf dem offiziellen deutschsprachigen Twitter-Account des Unternehmens @ZOTAC_DACH von knapp 20.000 Vorbestellungen des Modells Zotac GeForce RTX 3080 Trinity allein über den Onlinehändler Amazon. Wie Zotac angesichts dieses immensen Ansturms die Nachfrage befriedigen soll, wisse das Unternehmen zurzeit selbst nicht. Offenbar hatte Amazon mehr Bestellungen entgegengenommen als von Zotac kurzfristig bedient werden können.

Gut einen Monat Wartezeit

Ob die Bestellungen seitens Amazon storniert werden, oder Order für Order abgearbeitet werden, kann Zotac nicht sagen. Der Hersteller gab aber bereits bekannt, dass sich Besteller auf eine Wartezeit von einem Monat und mehr einstellen müssen.

Zurzeit weltweit ausverkauft

Zurzeit sind sowohl die Founders Edition (FE) als auch die Custom Designs ausverkauft und auch im deutschsprachigen Raum weder lagernd noch kurzfristig im Handel lieferbar, was sich auch auf die Preise auswirkt.

Preise für die GeForce RTX 3080 steigen

So ist der Preis für die Asus TUF Gaming GeForce RTX 3080 als bislang günstigstes Custom Design bereits von 699,00 Euro auf 799,00 Euro gestiegen und nicht wenige Grafikkarten von MSI, EVGA und Gigabyte liegen inzwischen bei 850 und 950 Euro.

In einer Umfrage auf ComputerBase gaben 372 von 2.204 Teilnehmern an, sie haben eine Founders Edition (FE) bestellen wollen, aber keine bekommen. Lediglich 12 Leser geben an, eine GeForce RTX 3080 FE bestellt zu haben, während 212 Teilnehmer vergeblich versucht haben ein Custom Design zu ergattern.

Umfrage zum Marktstart der GeForce RTX 3080
  • Ich habe eine Founders Edition (FE) gekauft
    0,5 %
  • Ich wollte eine Founders Edition (FE) kaufen, habe aber keine bekommen
    13,1 %
  • Ich habe ein Custom Design (CD) gekauft
    4,9 %
  • Ich wollte ein Custom Design (CD) kaufen, habe aber keins bekommen
    10,4 %
  • Ich habe nicht versucht eine 3080 zu kaufen
    71,1 %

Ob sich dieses Szenario am 24. September um 15 Uhr, der Verkaufsfreigabe der GeForce RTX 3090 FE und deren Custom Designs, wiederholt, muss sich angesichts des deutlich höheren Preises erst noch zeigen.

Update 23.09.2020 12:53 Uhr

20.000 Karten unter der Nachfrage

Amazon hat am Mittag des 23. Septembers nun damit begonnen, die Bestellungen der RTX 3080 Trinity im großen Stil zu stornieren. Auch im ComputerBase-Forum berichten zahlreiche Käufer von einer E-Mail, in der der Händler einen „technischen Fehler“ als Ursache der Stornierung nennt. Im gleichen Zuge bittet das Unternehmen um Entschuldigung für den Fehler – ob dieser nun auf Amazon oder aber auf Zotac zurückzuführen ist, bleibt unklar.

Zotac selbst hatte vor einigen Tagen noch bekanntgegeben, eine „erste Lieferung [sei] auf dem Weg zu Amazon“ und generell den Anschein gewahrt, die Karten – wenn auch mit wochenlanger Verzögerung – liefern zu wollen. Dass nun Kunden von stornierten Bestellungen, die am 17. September um 15:30 Uhr aufgegeben wurden, sprechen, wobei das Angebot erst wenige Minuten vorher verfügbar wurde, widerspricht dem einerseits oder untermauert andererseits die sehr knappen Lagerbestände.

Nvidia hat derweil in einer Stellungnahme einige Fragen zum frustrierenden „besten GPU-Verkaufsstart aller Zeiten“ beantwortet.

Update 23.09.2020 18:40 Uhr

Zotac bezieht Stellung und bittet um Geduld

Nun hat sich auch Zotac zur aktuellen Liefersituation und Verfügbarkeit der GeForce-RTX-3000-Serie im Allgemeinen und der eigenen GeForce RTX 3080 Trinity geäußert und bittet die Kundschaft um Geduld.

Der Verkauf der GeForce RTX 3080 Trinity über Amazon „hätte in der durchgeführten Art und Weise nicht stattfinden bzw. solange zugelassen werden dürfen“, so der Hersteller.

Zotac verwies noch einmal darauf, dass das Problem auf einen „technischen Fehler im Amazon System“ zurückzuführen war, wärend der Hersteller selbst „zu keinster Zeit“ Einfluss auf die Kaufabwicklung sowie Stornierungen von Amazon hatte.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „konkretor“ für den Hinweis zu diesem Update.