Chipsatztreiber für AM4/sTRX4: AMD nimmt die letzten Anpassungen für Zen 3 vor

Sven Bauduin 64 Kommentare
Chipsatztreiber für AM4/sTRX4: AMD nimmt die letzten Anpassungen für Zen 3 vor
Bild: AMD

Am 5. November gehen die vier Zen-3-CPUs Ryzen 9 5950X, 5900X, Ryzen 7 5800X sowie Ryzen 5 5600X der neuen Ryzen-5000-Serie in den Verkauf, doch zuvor optimiert AMD noch seinen Chipsatztreiber. Der Hersteller geht dabei etwas umfangreicher als sonst vor und aktualisiert gleich mehrere Treiberpakete auf neue Versionsstände.

Feintuning für Ryzen 5000 und Zen 3

Neben den bereits gewohnten Fehlerkorrekturen und Optimierungen, erhält der AMD-Chipsatzsatztreiber v2.10.13.408 einen erweiterten Energiesparplan und Feintuning an den Taktfrequenzen („Clock Frequency Tuning“) über den AMD I2C-Treiber („I2C Driver“) der von Version 1.2.0.102 auf 1.2.0.111 angehoben wurde.

Die Entwickler informieren in den offiziellen Release Notes über insgesamt fünf neue Treiberpakete und listet alle Bestandteile des Treibers auf:

Treiber Version (alt) Version (neu) Änderungen
AMD Ryzen Power Plan 6.0.0.3 6.0.0.7 New program support added
AMD PCI Device Driver 1.0.0.80 1.0.0.81 Bug fixes
AMD I2C Driver 1.2.0.102 1.2.0.111 Clock frequency tuning
AMD UART Driver 1.2.0.112
AMD GPIO2 Driver 2.2.0.130
PT GPIO Driver 2.0.1.0
AMD PSP Driver 4.13.0.0
AMD IOV Driver 1.2.0.49
AMD SMBUS Driver 5.12.0.38
AMD AS4 ACPI Driver 1.2.0.46
AMD SFH I2C Driver 1.0.0.86
AMD USB Filter Driver 2.1.11.304
AMD CIR Driver 3.2.4.135
AMD SFH Driver 1.0.0.308 1.0.0.312 Bug fixes
AMD MicroPEP Driver 1.0.27.0 1.0.28.0 New program support added

Der neue AMD-Chipsatztreiber mit der Versionsnummer 2.10.13.408 unterstützt die folgenden Chipsätze für die Sockel AM4 und sTRX4:

  • AMD X570 Chipsatz*
  • AMD X470 Chipsatz
  • AMD X370 Chipsatz
  • AMD B550 Chipsatz
  • AMD B450 Chipsatz
  • AMD B350 Chipsatz
  • AMD A320 Chipsatz
  • AMD X399 Chipsatz*
  • AMD TRX40 Chipsatz*

*nur unter Windows 10 unterstützt.

Der neue AMD-Chipsatztreiber mit der Versionsnummer 2.10.13.408 unterstützt die folgenden Prozessoren für die Sockel AM4 und TR4:

  • AMD Ryzen 1000 Prozessoren
  • AMD Ryzen 2000 Prozessoren
  • AMD Ryzen 3000 Prozessoren*
  • AMD Ryzen Threadripper 1000 Prozessoren*
  • AMD Ryzen Threadripper 2000 Prozessoren*
  • AMD Ryzen Threadripper 3000 Prozessoren*
  • AMD A-Serie APUs
  • AMD Ryzen APUs mit Vega-Grafik*

*nur unter Windows 10 unterstützt.

Offiziell führt AMD die Ryzen-5000-Serie noch nicht in den Change Logs, was aber eher daran liegt, dass das Zen-3-Portfolio offiziell erst am 5. November in den Markt startet. In einer offiziellen FAQ geht der Hersteller zudem darauf ein, wie Anwender den Chipsatztreiber ordnungsgemäß auf AM4- und sTRX4-Systemen installieren.

Der neue AMD-Chipsatztreiber 2.10.13.408 kann direkt aus dem ComputerBase-Download-Archiv oder über die Support-Website des Herstellers heruntergeladen werden.

Downloads