RazerCon 2020: Razer und ASRock planen Mainboards mit Chroma-RGB

Frank Meyer 19 Kommentare
RazerCon 2020: Razer und ASRock planen Mainboards mit Chroma-RGB
Bild: Razer

Im Rahmen der virtuell abgehaltenen Hausmesse RazerCon hat der primär für Gaming-Peripherie wie auch Notebooks bekannte Hersteller neben neuen Gehäusen und einem Refresh des Gaming-Ultrabook Blade Stealth 13 auch eine Zusammenarbeit mit dem Mainboard-Entwickler ASRock verkündet.

ASRocks Taichi-Familie leuchtet mit Razer Chroma bunter

In einem ersten Anlauf will Razer zusammen mit ASRock bei Mainboards die Bühne mit dem eigenen Logo betreten. So soll eine neue Linie der etablierten Taichi-Serie bei ASRock gefertigt werden, die auf Basis des X570- und B550-Chipsatzes für AMDs aktuelle AM4-CPUs den Einstieg markieren.

Razer-Mainboard mit Chroma-RGB
Razer-Mainboard mit Chroma-RGB (Bild: Razer)
ASRock B550 Taichi Razer Edition
ASRock B550 Taichi Razer Edition (Bild: Razer)

Die kommenden „Razer-Mainboards“ sollen, wie vom Hersteller gewohnt, in erster Linie bei der Optik heraus stechen, weshalb unter anderem die Abdeckung der Anschlussblende aber auch der Kühlblock des Chipsatzes die ASRock Taichi „Razer Edition“ klar kennzeichnen. Darüber hinaus wird eine erweiterte RGB-Beleuchtung auf den Hauptplatinen geboten, die ausgefeiltere Effekte mittels Razer Chroma und adressierbarer Leuchtdioden ermöglicht.

Taichi-Platinen als Razer Edition sollen noch in 2020 starten

Mit ersten finalen Produkten aus der Kooperation im Einzelhandel rechnen Razer beziehungsweise ASRock noch im vierten Quartal 2020. Ob der Start der Taichi „Razer Edition“ zu Beginn regional begrenzt erfolgt oder wie üblich bei ASRock weltweit der Vertrieb anläuft, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die gesamte Keynote mit den einzelnen Produktvorstellungen ist auf dem YouTube-Kanal von Razer veröffentlicht.