Google: Android erhält mehrere neue Features zum Jahresende

Nicolas La Rocco
27 Kommentare
Google: Android erhält mehrere neue Features zum Jahresende
Bild: Google

Google wertet Android zum Jahresende um eine Reihe neuer Features auf, die das Betriebssystem in Bereichen wie Emoji, Hörbücher, Sprachbedienung, Google Maps, Android Auto und Nearby Share ergänzen. Ein Teil der Neuerungen befindet sich noch in der Betaphase und soll erst im kommenden Jahr großflächig ausgerollt werden.

Emoji Kitchen mit über 14.000 Kombinationen

Emoji Kitchen nennt sich die Funktion der Gboard-Tastatur, mit der aus mehreren Emoji eigene Kreationen erstellt werden können. Ob Alien mit Maske, Weihnachtsbaum mit Sonnenbrille oder Ananas mit Smiley: Mit der Emoji Kitchen waren bisher Hunderte Kombinationen möglich, die Google nun aber auf über 14.000 aufstockt. Derzeit noch auf die Beta des Gboard beschränkt, soll die neue Emoji Kitchen in den kommenden Wochen auf allen Smartphones mit Android 6.0 und höher zur Verfügung stehen.

Google wandelt Bücher in Hörbücher

Für Hörbücher auf Google Play bietet Google Herausgebern aus den USA und dem Vereinigten Königreich eine automatische Narration an, wenn bisher kein Hörbuch für einen Titel vorlag. Auf das benötigte Tool haben Publisher ab sofort in einer Betaversion Zugriff, Anfang des kommendes Jahres ist die Freigabe für alle Anbieter geplant.

Voice Access beschriftet Interface

Bei der vor allem für motorisch eingeschränkte Personen entwickelten Sprachbedienung will Google die bislang Android 11 vorbehaltenen Funktionen auf alle Smartphones ab Android 6.0 bringen. Wo das Interface bisher von Android nach Aktivierung von „Voice Access“ automatisch mit Zahlen gelabelt wurde, um etwa „drücke auf 5“ oder „scrolle runter bei 3“ sagen zu können, ergänzen Googles Machine-Learning-Algorithmen das UI künftig um richtige Bezeichnungen der einzelnen Schaltflächen. Das neue Voice Acess kann ab sofort von jedermann ausprobiert werden, indem nach dem Download auf Google Play dem öffentlichen Betaprogramm beigetreten wird.

Schnellzugriff auf Ziele in Google Maps

Google Maps erhält einen „Go Tab“ für den schnellen Zugriff zu häufig besuchten Orten. Bekannte Routen lassen sich von dem neuen Reiter aus mit einem Fingertipp starten, anstatt vorher nach der Adresse suchen zu müssen. Auch Live-Traffic-Vorhersagen, Straßensperrungen und die geschätzte Ankunftszeit sind sichtbar. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann im Go Tab spezifische Verbindungen hinterlegen. Die neue Ansicht soll die kommenden Wochen für Android und iOS ausgerollt werden.

Android Auto für Osteuropa

Android Auto (Test) soll in den kommenden Monaten in mehr Länder expandieren. Dazu gehören die Skandinavische Halbinsel und Finnland, Island, die Beneluxstaaten, Portugal, Osteuropa, die Türkei, Namibia und Botswana sowie Indonesien und Thailand.

Android Auto kommt für mehr Länder (Bild: Google)

Apps über Nearby Share teilen

Nearby Share, Googles Gegenstück zu AirDrop von Apple, soll in den kommenden Wochen das Teilen von Apps von einem Smartphone auf ein anderes ohne Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung ermöglichen. Auf Google Play wird es für die Funktion im Bereich „Meine Apps und Spiele“ einen neuen Reiter „Apps teilen“ geben, über den sich auf dem Smartphone installierte Apps auswählen und an Freunde teilen lassen.