DisplayPort 2.0: Wegen Pandemie erste Produkte erst später im Jahr

Michael Günsch
67 Kommentare
DisplayPort 2.0: Wegen Pandemie erste Produkte erst später im Jahr

Gegenüber The Verge hat ein VESA-Sprecher erklärt, dass sich Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten. Erst im späteren Verlauf des Jahres sei mit ersten Produkten zu rechnen. Als Ursache werden aufgrund der Pandemie ausgebliebene Test-Events angeführt.

DisplayPort 2.0 verdreifacht die Datenrate

Im Juni 2019 war DisplayPort 2.0 als Nachfolger von DisplayPort 1.4a angekündigt worden. Der große Sprung in der Versionsnummer geht mit einer auf 77,37 Gbit/s verdreifachten Datenrate einher, die zum Beispiel die Übertragung der 8K-Auflösung mit 60 Hz bei vollem Farbumfang und 10 Bit Farbtiefe ermöglicht. Seinerzeit waren erste Produkte für Ende 2020 in Aussicht gestellt worden. Im April 2020 hatte die VESA den DisplayPort Alternate Mode 2.0 für USB 4 vorgestellt und dessen Erscheinen für 2021 prognostiziert.

Generation Link Bitrate (1 Lane) Bitrate (4 Lanes) Datenrate (4 Lanes)
DP 1.0/1.1 RBR 1,62 Gbit/s 6,48 Gbit/s ?
HBR 2,7 Gbit/s 10,8 Gbit/s 8,64 Gbit/s
DP 1.2 HBR2 5,4 Gbit/s 21,6 Gbit/s 17,28 Gbit/s
DP 1.3/1.4 HBR3 8,1 Gbit/s 32,4 Gbit/s 25,92 Gbit/s
DP 2.0 UHBR 20 20 Gbit/s 80 Gbit/s 77,37 Gbit/s

Pandemie verzögert Entwicklung

Laut dem nun von The Verge zitierten VESA-Sprecher befinden sich Monitore mit DisplayPort 2.0 in der Entwicklung, entsprechende Controller sollen „später im Jahr 2021 in Produkten erscheinen“. Die in der Regel gemeinsam mit Entwicklern und Ingenieuren bestrittenen „PlugTests“ (auch Plugfest genannt) seien aber aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 ausgeblieben, was die Entwicklung verzögert habe. Für dieses Jahr sei ein PlugTest in Taiwan für das Frühjahr geplant. Ob dieser aufgrund der weiterhin kritischen globalen Situation stattfinden wird, bleibt abzuwarten.

Passend zu den Monitoren bedarf es aber auch Grafikkarten mit DisplayPort 2.0, die bisher noch nicht angekündigt wurden.

HDMI 2.1 startet bei Monitoren im Frühjahr

Ebenfalls später als erwartet, wurden in diesen Tagen die ersten Monitore mit der Konkurrenztechnik HDMI 2.1 zur CES 2021 vorgestellt. Zum Beispiel hat Asus erste Gaming-Monitore mit HDMI 2.1 für das erste Quartal angekündigt, Acer spricht beim Nitro XV282K KV von Mai für den Marktstart. ViewSonic will den XG320U mit HDMI 2.1 im Sommer veröffentlichen, während LG für den 27GP950 noch keinen Termin genannt hat.