CES 2021

UltraFine 32EP950: LG enthüllt OLED-Monitor mit 32 Zoll und UHD

Michael Günsch
293 Kommentare
UltraFine 32EP950: LG enthüllt OLED-Monitor mit 32 Zoll und UHD
Bild: LG

Für professionelle Anwender im Bereich der Bild- und Videobearbeitung hat LG einen OLED-Monitor vorgestellt. Der UltraFine OLED Pro mit der Kennung 32EP950 liefert 4K UHD auf 32 Zoll und soll dank OLED-Technik ein Kontrastverhältnis von 1 Million zu eins erreichen.

Die OLED-Technik ist ohne Zweifel das herausstechende Merkmal, denn die organischen Leuchtdioden sind im Monitorbereich noch immer eine Seltenheit. Da dadurch jeder Pixel einzeln dimm- und abschaltbar ist, können Schwarzwert und Kontrast weitaus besser als bei LCD-basierten Monitoren ausfallen, was insbesondere für die HDR-Darstellung vorteilhaft ist.

Per Video hat LG den Monitor im Rahmen der digital ausgetragenen CES 2021 vorgestellt, aber noch nicht alle Details verraten. Zu sehen ist ein schlichtes, schlankes Design mit Anschlüssen auf der Rückseite, zu denen ein USB-C-Port mit 90 Watt Power Delivery zählt. Im Verbund mit drei USB-A-Buchsen lässt sich der Monitor als Docking-Station samt KVM-Switch-Feature nutzen: Zwei angeschlossene Systeme lassen sich über dieselbe Maus/Tastatur bedienen. Als klassische Videoeingänge sind zweimal DisplayPort und einmal HDMI vorhanden. Der große DCI-P3-Farbraum soll ebenso wie Adobe RGB zu 99 Prozent abgedeckt werden. Von 10 Bit Farbtiefe ist in diesem Sektor auszugehen.

Die Redaktion steht mit LG im Kontakt und versucht weitere Informationen zum UltraFine 32EP950 in Erfahrung zu bringen.

LG UltraFine 32EP950
Display 31,5 Zoll, OLED
Flach
Auflösung 3.840 × 2.160 (60 Hz)
Pixeldichte 140 ppi
Reaktionszeit (GtG) 1 ms
Reaktionszeit (MPRT) ?
VRR ?
Farbtiefe 10 Bit
Farbraum 99 % DCI-P3, 99 % Adobe RGB
Helligkeit mindestens 400 cd/m² (peak)
Kontrast 1.000.000:1
HDR DisplayHDR 400 True Black
Anschlüsse 2 × DisplayPort
1 × HDMI
1 × USB-C (90 W)
3 × USB-A
1 × Kopfhörer
Lautsprecher ?
KVM-Switch
Ergonomie neigbar
höhenverstellbar
Pivot
VESA-Mount
Preis (UVP) ?
Marktstart ?
Angaben teils noch nicht bestätigt
Update 13.01.2021 14:26 Uhr

LG hat weitere Informationen zum OLED-Monitor herausgegeben. Wie erwartet arbeitet das Panel mit 60 Hz und 10 Bit Farbtiefe. Als Profigerät ist eine Hardware-Kalibrierung möglich. Ferner ist der 32EP950 nach VESA-Standard DisplayHDR 400 True Black zertifiziert. Dabei handelt es sich um den kleineren der beiden extra für OLED- und MicroLED-Displays geschaffenen True-Black-Standards. Daraus lässt sich eine punktuelle Spitzenhelligkeit von mindestens 400 cd/m² ableiten. Die Reaktionszeit (GtG) wird mit 1 ms angegeben, potenziell schalten OLED-Displays aber weitaus schneller als LCDs.

Das OLED-Panel wird übrigens nicht von LG Display, sondern von JOLED gefertigt, wie der japanische Hersteller bekannt gegeben hat.

Update 03.03.2021 14:17 Uhr

Wie PRAD berichtet, hat LG zwischenzeitlich Informationen zum Marktstart des 32EP950 veröffentlicht. Demnach soll der 32EP950 voraussichtlich ab Juli 2021 zum Preis von 3.999 Euro (UVP) erhältlich sein. Für den kleineren OLED-Monitor 27EP950 wurde ein Preisbereich zwischen 3.000 und 4.000 Euro bei Verfügbarkeit in diesem Sommer genannt.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Scie“ für den Hinweis zum Update.