MSI MEG Z590 Godlike: Extremes VRM-Design, Dual-TB4, 10-GbE-LAN und Wi-Fi 6E

Frank Meyer
80 Kommentare
MSI MEG Z590 Godlike: Extremes VRM-Design, Dual-TB4, 10-GbE-LAN und Wi-Fi 6E
Bild: MSI

Über die freigeschaltete Produktseite verrät MSI im Detail die Ausstattung seines neuen Flaggschiff-Mainboards mit Z590-Chipsatz, das MEG Z590 Godlike. Die üppige Ausstattungsliste beginnt bei einer rekordverdächtigen Spannungsversorgung für CPU und RAM mit 20 Phasen, die von einem Kupfer-Kühler samt Lüfter temperiert werden.

1.000-Euro-Mainboard prägt stärkeres VRM-Design

Bei der Neuauflage des im Januar erstmals namentlich enthüllten Godlike-Mainboard mit Z-Chipsatz für die 11. Generation der Core-Prozessoren alias Rocket Lake-S hat MSI wieder einmal große Geschütze aufgefahren. Das MEG Z590 Godlike steht beim Hersteller mit einer Preisempfehlung von fast 1.000 Euro aktuell an der Spitze des Aufgebotes mit Sockel LGA 1200 und ist entsprechend mit einer Vielzahl von Highlights am oberen Ende des Leistungsspektrum angesiedelt.

MSI MEG Z590 Godlike

Bereits der Vorgänger mit Z490-Chipsatz war zum Marktstart im April 2020 als MEG Z490 Godlike mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 770 Euro eines der teureren Z-Mainboards, der Aufpreis von über 200 Euro ist dennoch beträchtlich hoch.

Neben einer im Vergleich zum Vorgänger nochmals aufgebohrten und komplexeren Spannungsregulation mit 18+1+1-Phasen und 90A starken Power-Stages für die Energieversorgung der Prozessoraufnahme zählt auch eine dazugehörige aufwändige Kühllösung der Wandler zu den Besonderheiten. Der Radiator setzt sich für eine große Oberfläche aus dünnen Finnen zusammen, der von einer im Durchmesser 8 mm großen Heatpipe durchzogen ist. Zusätzlich sorgt temperaturgeregelt ein kleiner Lüfter für die Bewegung der Luft.

EATX-Mainboard mit vier M.2-Slots

Darüber hinaus besitzt das im E-ATX-Formfaktor konzipierte Mainboard auf Basis des Z590-Chipsatz mit Abmessungen von 305 × 277 mm auch auf Seiten des RAM ein hohes Übertaktungspotential. Laut Datenblatt (PDF) sollen im OC-Modus DDR4-DIMMs bis 5.600 MHz in den vier RAM-Slots Platz nehmen können. Unterstützt werden wie üblich maximal bis 128 GB. Insgesamt stehen drei x16-Aufnahmen für Grafikkarten zur Wahl, von denen jedoch lediglich zwei den modernen Standard PCIe 4.0 (64 Gbit/s) in Kombination mit Rocket-Lake-CPU unterstützen. Die dritte ist angebunden über den Z590-Chipsatz mit PCI-Express in Version 3.0 spezifiziert.

Ähnlich sieht es bei den in Summe vier Steckplätzen für M.2-Laufwerke aus. Nur der erste verfügt über eine schnelle Datenanbindung, während die übrigen, ebenfalls über je vier Lanes angebunden, lediglich nach PCIe 3.0 mit maximal 32 Gbit/s arbeiten. Alle SSDs werden unter Abdeckungen versteckt. Zwei weitere Laufwerke im Formfaktor M.2 lassen sich in einer zum Lieferumfang zählenden Adapterkarte montieren, wodurch in Summe sechs schnelle PCIe-SSDs möglich sind. Ebenso viele klassische SATA-Ports gehören ebenfalls mit zum Ausstattungspaket.

Zweimal Thunderbolt 4 wird von zwei schnellen LAN-Ports flankiert

Geschuldet ist dieser Umstand in Teilen der übrigen Ausstattungsliste, die selbst für ein Enthusiast-Mainboard der Z590-Klasse lang ausfällt. Unter anderem zwei Thunderbolt 4 Ports für Datenraten von maximal 40 Gbit/s und die Netzwerktechnik in Form zweier LAN-Chips, von denen je einer mit 10-GbE- (Aquantia AQC107) und 2,5-GbE-Geschwindigkeit (Intel I225-V) eingestuft ist, beanspruchen neben einer, teils via Zusatzchip realisierten Vielzahl an USB-Anschlüssen und einem WLAN-Modul mit Wi-Fi-6E-Technik (Intel WiFi-6E AX210) die Leitungskapazitäten. Am I/O-Panel sitzen acht Typ-A-Anschlüsse, von denen zwei Daten mit maximal 10 Gbit/s (USB 3.2 Gen2), die restlichen sechs mit 5 Gbit/s (USB 3.2 Gen1) übertragen können.

MSI MEG Z590 Godlike
MSI MEG Z590 Godlike (Bild: MSI)
MSI MEG Z590 Godlike
MSI MEG Z590 Godlike (Bild: MSI)

Neu ist beim MEG Z590 Godlike auch die 7.1-Audiolösung von Realtek, die in Form des Codec ALC4082 auch auf Z590-Mainboards anderer Hersteller, beispielsweise bei Asus aktuellem ROG-Portfolio zum Einsatz kommt.

OLED-Display gibt Statusinformationen preis

Auch beim Aussehen ist MSIs Aushängeschild für Rocket Lake-S fernab vom Standard. Einerseits verdecken für eine saubere Erscheinung Abdeckungen die elektronischen Bauteile nahezu komplett und setzt MSI für eine höhere Stabilität der Platine auf eine aus Aluminium gefertigte Platte auf der Rückseite, andererseits wird eine RGB-Beleuchtung nur dezent zur Untermalung des Designs genutzt. Darüber hinaus sorgt ein OLED-Panel neben den RAM-Slots für einen weiteren Aha-Effekt. In diesem lassen sich unter anderem Systemparameter darstellen.

Ende Februar 2021 wird der Verkaufsstart erwartet

Erste Händler listen das MSI MEG Z590 Godlike bereits im ComputerBase-Preisvergleich und prognostizieren zum Marktstart einen Preis von 966 Euro. Erwartet werden erste Lieferungen zum 23. Februar 2021.

MSI MEG Z590 Godlike MSI MEG Z490 Godlike
Format E-ATX (305 × 330 mm)
Sockel Intel LGA 1200
Chipsatz Intel Z590 Intel Z490
CPU-Support Intel Rocket Lake, 11. Gen via LGA 1200 (Celeron bis Core i9)
Comet Lake, 10. Gen via LGA 1200 (Celeron bis Core i9)
Comet Lake, 10. Gen via LGA 1200 (Celeron bis Core i9)
RAM 4 × DDR4-DIMM, max. 128 GB
bis zu 5.600 MHz (OC)
4 × DDR4-DIMM, max. 128 GB
bis zu 5.000 MHz (OC)
PCIe-Slots 1 × PCIe 4.0 x16
2 × PCIe 3.0 x16
3 × PCIe 3.0 x16
1 × PCIe 3.0 x1
Video 2 × Thunderbolt 4 für DisplayPort und/oder HDMI-Ausgang 2 × Thunderbolt 3 für DisplayPort und/oder HDMI-Ausgang
Ethernet 1 × Aquantia AQC107, 10-Gigabit-LAN
1 × Intel I225V, 2,5-Gigabit-LAN
1 × Aquantia AQC107, 10-Gigabit-LAN
1 × Realtek 8125B, 2,5-Gigabit-LAN
WLAN 1 × Intel Wi-Fi 6E AX210 (ehemals IEEE 802.11 a/b/g/ac/ax)
Bluetooth 5.2
1 × Intel Wi-Fi 6 AX201 (ehemals IEEE 802.11 a/b/g/ac/ax)
Bluetooth 5.1
Massenspeicher 1 × M.2 PCIe 4.0 x4 (64 Gbit/s)
3 × M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gbit/s)
6 × SATA 3.0 (6 Gbit/s)
3 × M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gbit/s)
6 × SATA 3.0 (6 Gbit/s)
USB (Typ C) 2 × Thunderbolt 4 (40 Gbit/s)
1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
2 × Thunderbolt 3 (40 Gbit/s)
1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
USB (Typ A) 2 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
8 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
6 × USB 2.0
Audio 8-Kanal-Soundlösung
Realtek ALC4082 (Audio Boost HD)
8-Kanal-Soundlösung
Realtek ALC1220 (Audio Boost HD)
UVP Hersteller 999 Euro 769 Euro
Preis im Handel
Stand: 09.02.2021
740 Euro