MSI MPG Coreliquid K-Serie: Premium-AiOs tragen Lüfter und Display über der Pumpe

Frank Meyer
41 Kommentare
MSI MPG Coreliquid K-Serie: Premium-AiOs tragen Lüfter und Display über der Pumpe
Bild: MSI

Mit einer zweiten Modellreihe bringt MSI eingereiht in die Familie der Coreliquid-AiO-Wasserkühler neue Akzente in das Segment. Bei den beiden zum Start aufgelegten Komplettwasserkühlungen MPG Coreliquid K240 und K360 sitzt oberhalb der Asetek-Pumpe zur Belüftung der umliegenden Bauteile ein kleiner Lüfter.

Auch Coreliquid-K-Serie wieder mit 240- und 360-mm-Radiator

MSI bietet fortan neben den MAG-Coreliquid-AiOs, die der Hersteller als Erstlingswerk in Form der MAG CoreLiquid 360R(H) (Test) seit vergangenem Jahr im Portfolio hat, mit der MPG-Coreliquid-K-Linie auch zwei besser ausgestattete All-in-One-Wasserkühlungen an.

MSI MPG Coreliquid K360

Genau wie die erste Riege ist auch die neue MPG-Coreliquid-K-Reihe in zwei Radiatorgrößen für unterschiedliche Leistungssegmente aufgelegt. Die Ausführung mit 240-mm-Radiator nennt der Hersteller MPG Coreliquid K240, die größere Version mit 360er-Derivat, die gleichermaßen aus Aluminium gefertigt wird, hört auf die Bezeichnung MPG Coreliquid K360.

Das Grundgerüst kommt von Asetek

Anders als bei der Premiere setzt der Hersteller in der neuen AiO-Wasserkühlungsreihe nicht mehr auf eine Eigenentwicklung als Abgrenzung von der Vielzahl an Mitbewerbern, wie einer Pumpeneinheit die im Radiator sitzt, sondern greift stattdessen bei der MPG-Coreliquid-K-Serie nunmehr auf etablierte Technik aus dem Hause Asetek zurück. Der Auftragsfertiger steuert die 7. Generation seiner auch von diversen anderen AiO-Anbietern genutzten Pumpeneinheit bei, bei der die Pumpe ganz klassisch über einer Bodenplatte aus Kupfer thront.

In der Pumpeneinheit sitzt ein kleiner Lüfter und darüber ein Display

Dennoch hat MSI den neuen Coreliquid-AiOs einen eigenen Stempel verpasst. Die ausgefallene Pumpeneinheit besitzt einen im Durchmesser 60 mm messenden und in der Drehzahl regelbaren Lüfter im Pumpengehäuse, der mit Hilfe von Öffnungen für eine Luftzirkulation ringsum den CPU-Sockel sorgt und so Bauteile wie beispielsweise die Spannungswandler mitkühlt.

MSI MPG Coreliquid K360 – ein kleiner Lüfter verbaut in der Pumpeneinheit
MSI MPG Coreliquid K360 – ein kleiner Lüfter verbaut in der Pumpeneinheit (Bild: MSI)
MSI MPG Coreliquid K360 – das Display kann Statusinformationen anzeigen
MSI MPG Coreliquid K360 – das Display kann Statusinformationen anzeigen (Bild: MSI)

Außerdem verfügen die zwei wasserumspülten CPU-Kühler über ein 2,4 Zoll großes LC-Display, das neben gewöhnlichen Statusinformationen auch individuell gestaltete Grafiken und Bilder darstellen kann. Durch die zusätzlichen Eigenheiten nimmt die Pumpeneinheit bei Maßen von 94,7 × 83,4 × 94 mm (B × T × H) mehr Platz als üblich ein.

Neue 120-mm-Lüfter, die technisch identisch aussehen

Weitere Neuerungen betreffen laut Hersteller die Lüfter mit einer Rahmenbreite von 120 mm. Diese leuchten zwar weiterhin dem persönlichen Credo nach im RGB-Farbraum, bieten aber eine im Vergleich mit der ersten Produktgeneration höhere Leistung. Die zwei respektive drei „Torx Fan 4.0“ genannten Ventilatoren lassen sich darüber hinaus einzeln in der Arbeitsgeschwindigkeit regeln, entweder automatisch über vorgegebene Profile in der Steuer-Software oder mit Hilfe eines Controllers auch einzeln manuell. Auch ein kompletter Stillstand ist bei niedriger Wassertemperatur möglich.

Montieren lassen sich MPG Coreliquid K240 und MPG Coreliquid K360 auf allen typischen Mainstream-Sockeln von AMD und Intel. Auch zu den größeren CPU-Aufnahmen der aktuellen HEDT-Plattformen wird eine Kompatibilität geboten.

360er-AiO ist für 279 Euro schon erhältlich

Obwohl MSI die MPG-Coreliquid-K-Serie für den hiesigen Markt noch nicht offiziell vorgestellt hat, listen erste Händler beide Modelle bereits im Sortiment. Schon die direkten Vorgänger zählen durch ihre spezielle Bauart und einer inkludierten Steuereinheit für Lüfter und Beleuchtung mit aktuellen Preisen von 165 Euro (MAG CoreLiquid 240RH) respektive rund 198 Euro (MAG CoreLiquid 360RH) zu den kostspieligeren Komplettwasserkühlungen am Markt. Doch die neue MPG-Coreliquid-K-Serie setzt nochmals eine ordentliche Schippe drauf. Die MPG Coreliquid K360 ist unter anderem bei Cyberport bereits zu einem Preis von 279 Euro* sofort lieferbar. Das kleinere 240er-Modell wird später zu einem UVP von knapp 220 Euro* den Besitzer wechseln.

MSI MPG Coreliquid K240 MSI MPG Coreliquid K360 MSI MAG CoreLiquid 360R(H)
Radiator (L × B × H): 273 × 120 × 27 mm 394 × 120 × 27 mm
394 × 120 × 32 mm
Variante
274 × 120 × 27 mm
Radiator-Material: Aluminium
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 400 mm
Ausgleichsbehälter:
Drehzahl Pumpe: 2.800 U/min 4.200 U/min
Lebensdauer Pumpe (MTBF): 50.000 Stunden 100.000 Stunden
Anschluss Pumpe: 4-Pin-PWM USB
Position Pumpe: in Kühler integriert in Radiator integriert
Verbrauch Pumpe: 4,0 Watt 4,1 Watt
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
500 – 2.500 U/min
? – 131,5 m³/h
? – 4,3 mm H₂O
? – 39,9 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
3 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
500 – 2.500 U/min
? – 131,5 m³/h
? – 4,3 mm H₂O
? – 39,9 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
3 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
500 – 2.500 U/min
30,0 – 159,2 m³/h
0,2 – 3,5 mm H₂O
16,7 – 40,9 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
Variante
2 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
500 – 2.000 U/min
36,8 – 133,8 m³/h
0,2 – 2,4 mm H₂O
14,3 – 34,3 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
Lüftersteuerung: Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1/TR4
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x/1200
AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x/1200
Preis: 219,90 € 279 € ab 110 € / –

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.