X10, X20, G10, G20, C10 & C20: Sechs neue Smartphones in Nokias neuem Namensschema

Mahir Kulalic
111 Kommentare
X10, X20, G10, G20, C10 & C20: Sechs neue Smartphones in Nokias neuem Namensschema
Bild: HMD Global

HMD Global hat das Namensschema für Smartphones der Marke Nokia geändert. In diesem Zuge kündigt der Hersteller zugleich sechs neue Modelle an, die alle zur Einsteiger- und Mittelklasse gehören und bis zu drei Jahre Garantie und Sicherheitsupdates erhalten.

Die neue Nomenklatur ersetzt die für gewöhnlich nur aus Zahlen bestehenden Namen der vorherigen Modelle mit einer Klassifizierung mit Buchstaben – und Zahlen.

C10 und C20: Robuste Smartphones für Einsteiger

Den Einstieg markieren die Einsteigergeräte C10 und C20. HMD Global bezeichnet sie als stabile Modele, die sich besonders für Nutzer eignen sollen, die noch kein Smartphone hatten. Der Schwerpunkt liegt laut Hersteller auf widerstandsfähiger Hardware. Genaue Details zur Ausstattung hat der Hersteller noch nicht genannt, bekannt sind lediglich ein 6,5 Zoll großes Display mit HD+-Auflösung, Android 11 Go Edition und vierteljährliche Sicherheitsupdates über einen Zeitraum von zwei Jahren. Auch die Preise wurden noch nicht kommuniziert.

G10 und G20 mit drei Jahren Patches

Eine Stufe darüber präsentieren sich die Modelle der G-Serie, Nokia G10 und G20. Die Modelle sollen vor allen Dingen durch eine Akkulaufzeit von drei Tagen überzeugen und damit die längste Ausdauer der aktuellen Nokia-Modelle bieten. Zusätzlich verspricht Nokia drei Jahre monatliche Sicherheitsupdates sowie zwei Jahre lang neue Android-Versionen.

Bei der Hardware finden sich bei beiden Modellen Gemeinsamkeiten. Das gilt unter anderem für das System-on-a-Chip, den Mediatek Helio G25. Auch das Display mit einer Diagonale von 6,51 Zoll bei einer Auflösung von 720 × 1.600 Pixel ist identisch, gleiches gilt für Android 11 als Betriebssystem sowie den fest verbauten Akku mit 5.050 mAh Nennladung.

Unterschiede gibt es vor allem in einigen Details, so etwa beim Arbeitsspeicher: Während das G10 mit 3 GB RAM auskommen muss, verfügt das G20 über einen Gigabyte mehr. Auch der interne Speicher unterscheidet sich mit 32 GB im G10 gegenüber 64 GB im Schwestermodell.

Drei oder vier Kameras an Bord

Die größten Unterschiede treten aber bei der Kamera zu Tage. Das G10 setzt auf drei Kameras, bei der die Hauptkamera 13 Megapixel bietet und von jeweils einer 2-Megapixel-Kamera für Makros und als Tiefensensor unterstützt wird. Das G20 setzt auf ein variableres Quad-Kamera-Setup mit 48 Megapixeln und Pixel-Binning auf 12 Megapixel als Basis. Neben den beiden Zusatzlinsen des G10 bietet das G20 darüber hinaus eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 5 Megapixel Auflösung.

Das Nokia G10 erscheint Ende April in den Farben Night und Dusk für 139 Euro, das G20 kommt in den Farben Night und Glacier für 169 Euro auf den Markt.

Nokia G10 Nokia G20
Software:
(bei Erscheinen)
Android 11.0
Display: 6,51 Zoll
720 × 1.600, 270 ppi
LCD
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor
SoC: MediaTek Helio G25
8 × Cortex-A53, 2,00 GHz
12 nm, 64-Bit
MediaTek Helio G35
8 × Cortex-A53, 2,30 GHz
12 nm, 64-Bit
GPU: PowerVR GE8320
650 MHz
PowerVR GE8320
680 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
4.096 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (erweiterbar) 64 GB (erweiterbar)
1. Kamera: 13,0 MP
LED
48,0 MP
LED
2. Kamera: 2,0 MP
3. Kamera: 2,0 MP
4. Kamera: Nein 5,0 MP
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 8,0 MP
Display-Blitz
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
5G: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.0
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB 3.0 Typ C
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 5.050 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 76,0 × 164,9 × 9,20 mm
Schutzart:
Gewicht: 190 g 195 g
Preis: 139 € 169 €

X10 und X20 mit 5G und drei Jahren Garantie

Die Speerspitze der Neuvorstellungen markieren die Modelle X10 und X20. Gegenüber den Modellen der C- und G-Serie wächst der Bildschirm leicht auf 6,67 Zoll. Damit einhergeht zudem eine höhere Auflösung von 1.080 × 2.400 Pixel. Für Rechenleistung sorgt der Qualcomm Snapdragon 480 5G, der in beiden Smartphones auf 128 GB Flash-Speicher (erweiterbar per microSD) zurückgreifen kann. Der Akku beider Telefone kommt auf 4.470 mAh.

Die Unterschiede liegen auch bei diesem Paar insbesondere beim RAM und der Kamera. Während das X10 auf 4 GB RAM zurückgreifen kann, fällt der Arbeitsspeicher beim X20 doppelt so groß aus. Auch die Zusammensetzung der Quad-Kamera unterscheidet sich mit Blick auf die Hauptkameras: 48 Megapixel sind es im X10 und derer 64 im X20, beide kommen jedoch mit einer Optik von Zeiss. Die restlichen drei Kameras entsprechen auf dem Datenblatt denen des G20.

Als Besonderheit bieten die Modelle der X-Reihe drei Jahre Garantie, drei Jahre Sicherheits- und Android-Updates sowie eine Schutzhülle, die zu 100 Prozent kompostierbar sein soll. Das Nokia X10 erscheint im Juni für 319 Euro, das X20 ab Mai für 399 Euro,

Nokia X10 Nokia X20
Software:
(bei Erscheinen)
Android 11.0
Display: 6,67 Zoll
1.080 × 2.400, 395 ppi
LCD
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 480
8 × Kryo 460, 2,00 GHz
8 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 619
RAM: 4.096 MB
LPDDR4X
8.192 MB
LPDDR4X
Speicher: 128 GB (erweiterbar)
1. Kamera: 48,0 MP
LED
64,0 MP
LED
2. Kamera: 5,0 MP
3. Kamera: 2,0 MP
4. Kamera: 2,0 MP
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 8,0 MP
Display-Blitz
32,0 MP
Display-Blitz
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
↓800 ↑210 Mbit/s
5G: NSA/SA
↓2,50 ↑0,66 Gbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS, NavIC
Weitere Standards: USB 3.0 Typ C
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 4.470 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 79,7 × 168,9 × 9,10 mm
Schutzart:
Gewicht: 220 g
Preis: 319 € 399 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von HMD Global unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.