Antec NX260: Drei ARGB-Lüfter im Mesh-Gehäuse kosten hier wenig

Max Doll
7 Kommentare
Antec NX260: Drei ARGB-Lüfter im Mesh-Gehäuse kosten hier wenig
Bild: Antec

Antec verkauft mit dem NX260 ein luftiges Mesh-Gehäuse mit drei ARGB-Lüftern. Spannend wird der Tower aufgrund seines Preises: Er kostet rund 54 Euro und liegt damit weit unterhalb der meisten bunt leuchtenden Gehäuse mit großer Lüfterzahl.

Für das Geld liefert Antec ein konservativ geschnittenes Chassis. Einsparmaßnahmen gegenüber teureren Towern fallen der Klasse entsprechend aus. Am sichtbarsten ist das verkürzte Seitenfenster, das nicht bis zum unteren Teil des NX260 reicht. Dort wird stattdessen der Netzteil-Shroud Bestandteil des Seitenteils.

Auch bei der Montage von Festplatten spart Antec Material ein. Separate Halterungen mit werkzeugloser Befestigung im Gehäuse gibt es nicht. Zwei 2,5"-HDDs werden direkt mit dem Mainboard-Tray verschraubt. Vor dem Netzteil sitzt eine HDD-Halterung mit 3,5"-Einschub und der Möglichkeit, auf der Oberseite ein weiteres Laufwerk unterzubringen. Um sie zu nutzen, muss sie aus dem Gehäuse ausgebaut und das gegebenenfalls darin montierte Laufwerk ausgebaut werden – eine Notlösung. Der Funktionalität tut dies keinen Abbruch, wohl aber dem Komfort.

Wird die HDD-Halterung genutzt, passen Netzteile mit einer Länge von 185 Millimetern in das Gehäuse. Kühler können bis zu einer Höhe von 160 Millimeter verbaut werden, Grafikkarten bis zu einer Länge von 310 Millimetern. Beides reicht für gängige Produkte und führt nur im High-End-Bereich unter Umständen zu Inkompatibilitäten.

Die Belüftung übernehmen drei ARGB-Lüfter in der Front. Farben lassen sich über einen „LED Control Button“ wählen, zum dahinter stehenden Controller und der Kompatibilität zu Mainboard-Steuerungen macht Antec allerdings keine Angaben. Weitere Lüfter können im Heck, unter dem Deckel sowie auf dem Netzteil-Shroud nachgerüstet werden.

Überschaubare Konkurrenz

Zum gleichen Preis gibt es Gehäuse wie das Phanteks P300A, das mit weniger und unbeleuchteten Lüftern geliefert wird. Direkte Konkurrenten sind vielmehr das Sharkoon VG7-W RGB sowie das mit gleich vier Lüftern versehene BitFenix Nova Mesh SE. Auch das Cooler Master MasterBox MB311L und das Corsair iCue 220T komplettieren mit Mesh-Front, ARGB-Lüftern und ähnlichem Preis das Feld der Konkurrenten.

Antec NX260
BitFenix Nova Mesh SE TG (Window)
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 379 × 215 × 448 mm (36,51 Liter)
Seitenfenster
380 × 211 × 450 mm (36,08 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 4,30 kg 4,90 kg
I/O-Ports / Sonstiges: 1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio
Beleuchtung (RGB)
2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), HD-Audio
Beleuchtung (RGB)
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 310 mm
Netzteil: 310 mm
CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 315 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 71 € ab 78 €
Microsoft Build 2024 (21.–23. Mai 2024): Alle News auf der Themenseite!