Intel Extreme Tuning Utility: XTU 7.5 erhält Support für Alder Lake und DDR5

Sven Bauduin
20 Kommentare
Intel Extreme Tuning Utility: XTU 7.5 erhält Support für Alder Lake und DDR5
Bild: Intel

Intels hauseigenes Tuning-Tool Intel Extreme Tuning Utility („XTU“) erhält mit der jetzt erschienenen Version 7.5 erstmals Support für Hybrid-CPUs vom Typ Alder Lake und den neuen Arbeitsspeicher vom Typ DDR5. Zudem ist das kleine System-Tool erstmals offiziell für das kommende Betriebssystem Windows 11 ausgelegt.

Intel bohrt XTU für Alder Lake auf

Mit der Initialen Unterstützung für die CPU-Architektur Alder Lake, die noch in diesem Jahr mit Alder Lake-S als Core-i-12000-Serie ihre Premiere in Desktops feiern wird und eine 19 Prozent höhere IPC, einen Hardware-Scheduler, DDR5 und mehr bietet, gehen auch neue Funktionen für das Overclocking einher. XTU 7.5 unterstützt jetzt unter anderem TVB-OC pro Kern und pro Package sowie Curve-OC. Das TVB-OC lässt feingranulare Einstellungen am Thermal Velocity Boost (TVB) zu.

Anpassungen für die E- und P-Cores

Die offiziellen Release Notes (PDF) zu Intel XTU 7.5 listen zudem eine Optimierung des System-Tools auf Intels effiziente E-Cores („Grace Mont“) und schnelle P-Core („Golden Cove“) auf. Die Unterstützung für Overclocking per BCLK wird hingegen vorerst ersatzlos gestrichen.

Changes
  • Enhanced AlderLake support
    • Added support for hybrid Performance and Efficient core architecture o Added support for Intel Speed Optimizer
    • Added real time memory timings support
    • DDR5 support
    • Added per-core OC TVB support
    • Added package OC TVB support
    • Added VF Curve support
    • Removed BCLK UI control
    • Added HWBot integration for Benchmark 2.0
    • Removed HWBot integration for Benchmark 1.0
Intel XTU 7,5 – Release Notes

Das Intel Extreme Utility, das die Plattformen Broadwell, Skylake, Kaby Lake, Coffee Lake, Cascade Lake, Comet Lake, Rocket Lake, Tiger Lake und jetzt auch Alder Lake auf dem Desktop, dem High-End Desktop (HEDT) und im Notebook unterstützt, ist dabei nicht für Server und Atom-SoCs vorgesehen.

Erstmals offiziell für Windows 11

Neben Windows 10 wird auch erstmals das gegen Ende des Jahres erscheinende Windows 11 offiziell unterstützt, welches aktuell als Insider Preview Build 22000.160 ausprobiert werden kann und zuletzt noch einmal überarbeitete Systemvoraussetzungen erhalten hat.

Download auf ComputerBase

Das Intel Extreme Utility 7.5 kann wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.