Asus Prime AP201: Minimalistisches Gehäuse setzt auf Luftfluss durch Mesh

Max Doll
68 Kommentare
Asus Prime AP201: Minimalistisches Gehäuse setzt auf Luftfluss durch Mesh
Bild: Asus

Asus stellt das Prime AP201 als minimalistisches Airflow-Gehäuse vor. Der Slogan „go big, stay compact“ soll das Konzept auf den Punkt bringen: Geringe Abmessungen mit größtmöglichen Komponenten soll das Gehäuse kombinieren.

Viel Mesh für guten Airflow

Den Airflow-Ansatz verrät das AP201 auf den ersten Blick. Asus zieht eine Mesh-Linie rund um das Gehäuse, darüber hinaus sind auch Deckel und Seiten mit kleinen quadratischen Öffnungen luftdurchlässig gestaltet worden. Luft kann über zwei 120-mm-Lüfter am Boden ins Gehäuse geführt werden, zwei 140-mm- oder drei 120-mm-Modelle an der Oberseite sollen sie wieder abführen. Dort kann zudem ein 280- oder 360-mm-Radiator in üblicher Höhe montiert werden. Im Heck befindet sich der einzige mitgelieferte Lüfter, hier kommt ein 120-mm-Ventilator zum Einsatz.

Das Netzteil sitzt hinter der Front

Hinter der Vorderseite kann hingegen kein Lüfter befestigt werden. Sie dient als Lufteinlass für das Netzteil, das in einer verschiebbaren Halterung direkt hinter dem Mesh sitzt. Diese Anordnung gewinnt aktuell an Beliebtheit, ein ähnliches Konzept nutzt Jonsbo mit den Modellen D30 und D40. Abhängig von der Position des Netzteils entscheidet sich, ob unter die Oberseite ein Radiator und drei statt zwei Lüfter passen. Maximal darf das Netzteil 180 Millimeter lang sein.

Außerdem beeinflusst die Position des Netzteils die Anzahl der montierbaren Festplatten. Eine 2,5/3,5"-Montageposition befindet sich nämlich ebenfalls hinter der Front und kann abhängig von Position und Länge des Netzteils blockiert werden. Zwei weitere 2,5/3,5"-HDDs lassen sich anstelle der Lüfter am Gehäuseboden verbauen. Lediglich ein 2,5"-Tray hinter dem Mainboard kann immer unabhängig von anderen Komponenten bestückt werden.

Mit insgesamt 33 Liter Volumen bleibt daneben Raum für 170 Millimeter hohe Luftkühler und maximal 338 Millimeter lange Grafikkarten. In beiden Kategorien gibt es damit im aktuellen Markt fast keinerlei Einschränkungen.

Im Handel ist das Prime AP201 in den Farben Schwarz und Weiß bereits für knapp 100 Euro ab Lager verfügbar.

Asus Prime AP201
Mainboard-Format: Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 460 × 205 × 350 mm (33,00 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 5,80 kg
I/O-Ports / Sonstiges: 1 × USB 3.1 (USB 3.2 Gen 2) Type C, 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), HD-Audio
Einschübe: 3 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 4
Lüfter: Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 338 mm
Netzteil: 180 mm
Preis: ab 62 €