Test 2 GB vs. 4 GB im Test: Wenn GTX 960 und R9 380 schon heute der VRAM ausgeht

V

VikingGe

Gast
Schöner Artikel und ja, kenne ich von meiner 670 auch. Leistungsmäßig auf ähnlichem Niveau wie die 960, der Griff zur 4GB-Version wäre damals vielleicht doch sinnvoll gewesen - trotz des Aufpreises.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.382
In den meisten Spielen schlägt sich hochwertiges AA auch nochmal in erhöhtem VRAM-Verbrauch nieder, je nach Modus und Spiel schnappt sich MSAA bei mir nochmal ca. 40% extra. Dagegen schlägt DSR in 4k statt 1080p-Berechnung häufig "nur" mit 20 - 30% Mehrverbrauch zu.
Gut, am belegten VRAM an sich kann man nicht ablesen wieviel VRAM man mindestens benötigt da einiges, wenn genügend VRAM zur Verfügung steht, auch einfach mal "liegengelassen" wird. Das brignt eher kleinere Performance-Gewinne.
Aber nichtsdestotrotz sind bei Spielen in Auflösungen jenseits von Full-HD respektive unter Einsatz von AA jetzt schon 4GB kein Versprechen an die Zukunft. Man sieht ja dass Maxwell und offenbar der HBM-Speicher auf den Furys damit noch ganz gut klarkommen - THG hat bei deren Test damals kein realistisches Szenario gefunden bei dem der VRAM limitieren würde - aber ich denke 4GB VRAM wird kein Wert sein den man in naher Zukunft als magische "reicht definitiv aus"-Schallmauer sehen wird.
Dafür sprengen einige Spiele jetzt bereits dieses Korsett allzu deutlich.

Was bei Karten um ~350€ und mehr - GM204 und Fury - nicht sonderlich vertrauenerweckend ist. Ich denke einige werden diese Karten unter der Annahme kaufen, dass sie damit mehrere Jahre Freude haben werden.
 

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.299
Schöner test und man merkt die alter der architektur.

die tongas sind doch schon ältzer maxwell profitiert und verwaltet besser.

bei der fury x ist der spaß anderst da scheint amd wider etwas besser zu arbeiten als nvidia maxwell.

das selbe spiel beim komprimieren.


das einzige wo amd nicht mehr mitkommt ist der stromverbrauch.


bitte bei der Oberklasse eine 780ti mit einbauen :)

wen ihr keine habt ich komm gerne mit einer meiner 2 vorbei:evillol:
 

Quirin_1

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
967
"Die Grafikdetails wurden in den Spielen so angepasst, dass auf allen Grafikkarten flüssige durchschnittliche Frameraten erzielt werden."

Aber innerhalb eines Spiels habt ihr die Details beibehalten? Also nicht bei zb. FarCry die 2/4 GB oder die 960/380 mit unterschiedlichen Details?
Weil ansonsten da ja nichts vergleichbar wäre.
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.320
Top Artikel, Danke dafür.

Auch die schwächeren Karten profitieren also von 4GB, wird ja oft genug bestritten, mit der Begründung, die GPUs seien zu schwach um 4GB richtig nutzen zu können. Dabei gehts oftmals nur um das Einlagern von Texturen.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Sehr schöner Test und Danke dafür!
Bin einmal gespannt wie sich 980(ti) und Fury schlagen.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.623
Schöner Test, ich sitze ja sowohl mit GTX 780, als auch mit der R9 285 je am unteren Ende des VRAMs aber ich muss sagen, ich komme damit noch gut klar. Beide Karten waren auch Spontankäufe und zum jeweiligen Zeitpunkt äußerst günstig, ursprünglich geplant waren eine GTX 970 (noch vor dem 3,5GB Skandal) und eine GTX 960 mit 4GB, doch ich habe es bisher nicht bereut.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68.147
"Die Grafikdetails wurden in den Spielen so angepasst, dass auf allen Grafikkarten flüssige durchschnittliche Frameraten erzielt werden."

Aber innerhalb eines Spiels habt ihr die Details beibehalten? Also nicht bei zb. FarCry die 2/4 GB oder die 960/380 mit unterschiedlichen Details?
Weil ansonsten da ja nichts vergleichbar wäre.
Wenn ich das machen würde, dann erst die Settings auf den 4GB-Karten anpassen und dann die 2GB Karten einstecken ohne die Settings zu ändern. Ich denke das schafft Wolfgang auch^^
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.643
AC Unity ist tatsächlich extremst in Sachen VRAM-Bedarf. Gut, für FullHD reichen 4GB. Immerhin :D Weiß jemand gerade, wie es bei höheren Auflösungen aussieht? 1440p und 4k, was wird da jeweils empfohlen?
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.444
Überrascht das jetzt wirklich? Der Artikel scheint es anzudeuten. Dabei wird das Thema Mods bzw. Grafikverbesserungen sowieso völlig ausgeklammert, schon allein deshalb hat sich mehr Speicher immer gelohnt für die paar Euro mehr.

Ich hoffe das wird sich jetzt auch endlich mal in euren Tests bei den 960er und 380er durchsetzen, ihr verwendet ja immer noch die 2GB Varianten (ohne Angabe...), dabei wurde das schon oft kritisiert, jetzt habt ihr den Beweis ja selbst geführt, es ist WICHTIG zu wissen welche Verison ihr nutzt.
 

Mextli

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.206
Na ja, ähnlicher Test bei PCHG hat bei Bioshock Inf, Witcher3, Crysis3, Risen3 & Skyrim nahezu keine Unterschiede zw. 2 & 4 GB aufgezeigt. Kommt halt immer auf die Spiele an die man testet. Für alles ältere und die ganzen Mobas dürfts ebenfalls recht egal sein.
Und ansonsten dreht man die Texture Quali halt ein bischen runter, wer volle Grafikpracht haben will ist in der Leistungsklasse eh verkehrt.

Trotzdem Danke für den Test, besonders der 'persönliche Wahrnehmungsteil'. Interessant das die 960 trotz 128Bit bei 2GB flüssiger rüberkommt. Hätte ich nicht erwartet.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68.147
AC Unity ist tatsächlich extremst in Sachen VRAM-Bedarf. Gut, für FullHD reichen 4GB. Immerhin :D Weiß jemand gerade, wie es bei höheren Auflösungen aussieht? 1440p und 4k, was wird da jeweils empfohlen?
Ich weiß nicht in wie weit das inzwischen gepatched ist.
Aber zum Release sah das so aus:



Oder auch so, wenn man es drauf anlegte, und wo man gerade rumlief


Und so spiele ich es zur Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=J3rg8UsNg3s
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.213
Ich würde mich mittlerweile als Gelegenheitsspieler bezeichnen, der nicht mehr jedes neue Spiel in Ultra Auflösung spielen muss und habe mit meiner GTX 680@770 2GB überhaupt keinen Bedarf aufzurüsten. Trotz WQHD Bildschirm mit 1440p. Alles locker spielbar, von GTA V, über Fallout 4 und Witcher 3. Kann mit der ein oder anderen Pixelkante leben und habe angemessene Frames.

Man muss also nicht zwingend aufrüsten. Wen es so unglaublich stört, der soll es tun. Wer das ganze nicht so dramatisch sieht, der verzeiht gerade langsameren Spielen wie den oben gennanten, die paar Nachladeruckler. Ich konnte bei den Videos im Test jedenfalls kaum einen Unterschied erkennen.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.537
Natürlich reicht Durchschnittshardware für Konsolenspiele. Gibt aber auch Spiele die nur für PC vorhanden sind und da wird gerne mal mehr benutzt als eigentlich nötig bzw. man braucht einfach mehr Power (Simlastige Spiele).
 

onetwoxx

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.558
Man muss ja auch nicht AA,AF, Textureinstellungen, Schatten und Co auf maximal anheben. Durch das ganze Kantengättungszeugs (was man auch nicht bis zum Anschlag hochsetzen muss) sieht man doch so gut wie keinen Unterschied wenn die Textur und Co von max/sehr hoch auf hoch runterregelt

Würden die Gameprogrammierer mehr Zeit (ja ich weiß Zeitdruck) in die Performance-Optimierungen investieren, dann würde man auch nicht so schnell an die Speichergrenzen kommen. Wenn man sieht was für ein Leistungssprung oftmal zwischen Release Version und nach ein bis zwei Performance-Patches möglich ist...



@Test-Autor
Eine genaue Aufschlüsselung der Grafikeinstellungen für jedes Spiel wäre toll.
Die Grafikdetails wurden in den Spielen so angepasst, dass auf allen Grafikkarten flüssige durchschnittliche Frameraten erzielt werden. Die Texturdetails waren durchweg maximiert.
Die Aussage "Der eine große Baum im Wald" ist genauso aufschlussreich
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)
Top