3 Alternativen, max. 600€, Linux!

New-Bee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
472
Moin,
ich bin gerade dabei, für einen Kommilitonen einen Rechner zusammen zu stellen.
Hauptsächlich soll damit sein Laptop als Desktoprechner abgelöst werden.
Das Hauptaugenmerk soll auf dem Arbeiten liegen, aber spielfähig sollte er auch sein (z.B. GTAIV).
Als Budget sind 600€ geplant.

Ich habe jetzt mal 3 Alternativen zusammengestellt, wobei mir die AMD Lösung irgendwie ausgewogener vorkommt, hauptsächlich auch wegen der SSD...
1) http://gh.de/eu/?cat=WL-146918
2) http://gh.de/eu/?cat=WL-146919
3) http://gh.de/eu/?cat=WL-146920

Der SandyBride Vorschlag hat zwar ordentlich Power, aber meiner Meinung nach braucht man die nicht und der PII ist auch schnell genug...

Den AMD mag er hauptsächlich nicht, weil andere meinen, AMD und vor allem Asrock seien schlecht...Ich versuche ihn imoment noch zu überzeugen ;)

Der allerwichtigste Punkt ist aber die Linux Kompatibilität, deshalb die Nvidia, da er meinte, AMDs werden nur sehr schlecht unterstützt....

Jetzt ist also eure Meinung gefragt: Was meint ihr zu den beiden Vorschlägen? Vor allem zu dem letzten Punkt mit Linux kann ich persönlich nichts sagen.



Gruß
New-Bee
 

psy187

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.844
Hi,

kenn mich mit Linux nicht aus aber würde

wenns mit SSD sein soll den P2 X4 nehmen also Nummer 1

wenns auch ohne SSD geht

die Sandy Bridge Nummer 3

gruß Daniel
 

PaLLeR

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.126
Ich würde die dritte Zusammenstellung nehmen. Nimm Aber bitte eine 460 GTX mit einem anderen Kühler, weil der der Palit laut und schlecht ist. Ich würde die Cyclone nehmen. Und bei allen Zusammenstellungen hast du das Gehäuse vergessen ;)
 

fabeltierkater

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
534
Hallo,
wie du halte ich den ersten Vorschlag für am sinnvollsten.
Begründung: der 2. hat nur eine Dual-Core-CPU, dem 3. fehlt die SSD

Wenn dein Freund sich mit Asrock nicht anfreunden kann, warum auch immer, könntest du ihm dieses Mainboard einbauen - ich hatte damals bei meinem PC auch die Wahl zwischen dem GB und dem Asrock und habe mich wegen der 2 statt nur 1 eSATA-Anschlüsse für das GB entschieden, und es bisher noch nicht bereut.

Zur Grafikkarte: Siehe meine Signatur; sowohl die HD5750 als auch die HD5650 in meinem Notebook laufen perfekt unter Linux (will heißen, Treiber installieren und fertig), von daher... Dass Nvidia besser unterstützt wurde, mag sein, aber die Treibersituation bei AMD hat sich stark gebessert. :)
@psy187,PaLLeR: Eine SSD merkt man sehr viel stärker als einen um 15 Prozentpunkte schnelleren Prozessor.
 
D

DunklerRabe

Gast
In Config #1 ist der Phenom im veralteteten C2 Stepping drin. Wundert mich das es den tatsächlich noch gibt. Hier solltest du definitiv C3 nehmen. Bei der SSD würde ich auf eine C300 gehen: http://gh.de/a541509.html
Die Vertex hatte doch in letzter Zeit etwas mit "Qualitätsproblemen" zu kämpfen.
Config #2 fällt eigentlich raus wegen "veraltetem" Sockel und Dualcore CPU, was du bei GTA 4 durchaus negativ spüren kannst.
Config #3 ist ok, jetzt musst du nur entscheiden ob SSD oder eben nicht.

Ich würde #1 nehmen wegen Spieleleistung satt und der SSD.
 

Farug

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
393
Hi,

ich würde auch zum Vorschlag 1 greifen, mit den Änderungen von DunklerRabe.
Mit einer SSD wird er im normalen Alltag mehr Freude haben als an einem Sandy.

Ich würde nur das Laufwerk wechseln entweder das hier wenn es um Geschwindigkeit und Brennqualität geht oder das hier wenn es schön Leise sein soll.
 

New-Bee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
472
danke euch schonmal.
danm werde ich ihm mal eine ssd schmackhaft machen;-)
gehäuse hatte ich nicht drinn, weil er das ja je nach geschmack kaufen kann.
 

kaspar33333

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.662

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.143
@ kaspar: hast du gesehen, dass deine cyclone eine SE version ist...also eine agespeckte?
 

New-Bee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
472
wegen der graka sollte die palit schon gehen. Habe sie selber schon live gehört und finde sie für eine standardlösung schon recht leise. Da es kein silentpc werden soll ist das ok.
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
dein freund will eher damit arbeiten als spielen, spielen soll aber möglich sein?

dann die erste konfiguration nehmen. den proz. durch einen Athlon II X3 und die 60GB SSD durch eine 120-128GB SSD ersetzen.

beim Athlon X3 kannst du mit dem von dir ausgewählten board problemlos den 4ten kern freischalten. das sollte aktuell zu 99% klappen. das dabei gesparte geld in die größere SSD stecken. 60Gb sind heute schnell voll. ab 154€ bekommt man aber bereits 120GB.
der rat mit der vertex II ist einfach schwachsinn. zumindest wie er hier abgeht. hier geht es um die speicherchips in 25nm-fertigung. sie vertragen naturgemäß nicht ganz soviele schreibzugriffe. dies wird aber durch nen etwas großeren cache(dem controller werden unformatierte 13GB statt 8GB zur verfügung gestellt um dies auszugleichen!!) ausgeglichen. im schlimmstgen fall wird eine vertex II also formatierte 107GB statt 111GB haben. aber du kannst auch zu einer 3-4€ teureren mit der alten 34nm-chipsorte greifen ;)

ansonsten ist deine zusammenstellung im bezug auf das einsatzgebiet sehr gut.
eventuell solltest du schauen, ob in naheliegender zeit(bis bestellung) ein paar günstige sockel AM3+boards erscheinen. aktuell ist zumindest ein Gigabyteboard für 74€ lieferbar. ein automatisches freischalten der zusätzlicher kerne sollte mit diesem board ebenfalls möglich sein.

was die grafikkarte angeht ist die palit auch eher als leise einzustufen. ich habe hier ne sparkle im rechner, deren nachteil der etwas lautere 2D-betrieb ist. die palit hat dieses problem nicht.
also eher zur palit greifen. gerade weil die GTX460 schon im referenzdesign sehr leise ist kannst du hier problemlos auf teure anderswertige lösungen verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.143
@ micha: wo hast du gehört das die palit leise ist? schon mal die ganzen comments zu dieser karte gelesen?
ja das referenzdesign der GTX 460 ist relativ leise, aber die palit ist nicht im referenzdesign...und das ist ja gerade das problem

was spricht denn gegen eine HD 6850 die mind. genauso schnell ist, weniger verbaucht, leiser ist und genauso teuer?
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
http://www.hardwareluxx.de/index.ph...5880-test-nvidia-geforce-gtx-460.html?start=5

im idle die leiseste und ihm 3D-betrieb leiser als ihre großen geschwister.
da hier hauptsächlich gearbeitet werden soll und nur ab und an nen spiel laufen soll ist die Palit sogar ne ganz gute wahl!
was kommentare anderer user angeht, halte ich davon nicht allzuviel. die sind subjektiv.
kauf dir mal hardware bei amazon, nach den bewertungen der user.
da kaufste ne menge schrott.
wer hat schon ne HD6850 und daneben ne GTX460?
nur weil einer mit der einen nicht zufrieden ist, heist das noch lange nicht das es die andere besser kann.
da zieh ich mir lieber richtige test´s rein bei denen mehrere karten getestet werden.

gegen die HD6850 spricht rein garnichts. weniger verbrauchen tut sie zwar nichts. im idle ist´s sogar nen tick mehr als bei ner GTX460. dafür spart sie unter 3D etwas. eigentlich spricht das in diesem fall schon wieder etwas für die GTX460. schließlich wird sie meist im idle laufen ;)
 
Top