5.1 Sound in Spielen über AC3/SPDIF möglich

Wishwosh

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
98
Hi,

ich frage mich ob es möglich ist in Spielen über SPDIF mit AC3 Signal 5.1 Sound auszugeben? In Videos klappt das ja ohne Probleme.

Bevor das ne Frickellösung wird mit vielen Programmen und Filtern dazwischen auf Kosten von dicken Soundlatenzen würde ich den Soundreceiver lieber zusätzlich analog verkabeln...aber ne schöne Lösung über AC3 wäre schon cool.

VG
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.524
Möglichkeit 1 analog.
Möglichkeit 2 über Gafikkarte mit HDMI und Soundcontoller
Möglichkeit 3 Soundkarte mit DD-Live
 

Wishwosh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
98
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Tank

Newbie
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7
Um Mehrkanalsound in Spielen (in Echtzeit generiert) wiederzugeben brauchst du immer einen DDLive bzw. DTS Connect fähigen Soundchip. Die Weitergabe über HDMI, Analog etc. ist dann erst der zweite Schritt; das dient nur zur Durchschleifung an deine Boxen bzw. Receiver.
 

Fabian228

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.211
Lade dir mal den aktuellsten Treiber von der Realtek Homepage runter.

Dann musst du schaun ob du im Treibermenü oder in den Windows Soundeinstellungen der Soundkarte iwo Dolby Digital Live einstellen kannst.

Hast du diese Funktion nicht musst du dir eine Soundkarte kaufen die das untersützt. Es ist ganz egal welche dass dann wäre da auf der digitalen Schiene eh alle gleich sind.
 

Vektor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.640
Dass ganze muesste auch ueber Ac3Filter moeglich sein, solange keine Realtime-Anforderung gestellt werden.
 
X

Xipe

Gast
Ich selbst war mit den 5.1 Lösungen insgesamt (> Musik, Spiele) über DD Live oder DTS Interactive insgesamt schlecht bedient, da ja heutige Soundkarten Fourpoint/5.1 DIN nicht mehr unterstützen. Ein vorrübergehender Wechsel auf onboard-Sound (VT1788S), also optischer SPDIF-Out direkt am Motherboard, war am Ende auch nicht zufriedenstellend. Alte Lautsprechersysteme wie mein Creative Inspire 5700 scheinen irgendein Problem zu haben mit diesen Signalen (Toslink, digital-Koax). Wie sich das bei Deinem DDT2500 verhält, weiß ich natürlich nicht. Ich jedenfalls für mich, mußte mir reines SPDIF-Out des onboard-Sound abschminken, das Klangbild insgesamt befriedigte nicht, weder bei Musik, Videos, noch bei Spielen. Aber das kann an den alten Geräten auch liegen, die eigentlich primär für Fourpoint/5.1 DIN ausgelegt sind.

Ich habe auch 5.1 über AC3-Filter versucht. Mein Inspire 5700 hat dann aber ein Problem mit dem Baßfundament, jedenfalls sind weder der DDL- noch DTS-Encoder in der Lage, mit oder ohne AC3-Filter, das Baßfundament richtig wiederzugeben über die DD- und DTS-Decoder des Inspire 5700. Hier versagen bei mir auch Baßfrequenz-Cutoff und die Einstellungen der inoffiziellen Auzen THX-Konsole, warum, kann ich nicht erklären, weil mir die Informationen fehlen. Der alte digitale 5.1 DIN mit seinen getrennten Kanälen war also dem Anschluß über digital-Koax klar überlegen.

Wie habe ich mein Problem umgehen können? "Umgehen" wohlgemerkt! Mein Glück ist, daß das Inspire 5700 5.1-Upmixes für Musik und Movies hat in Hardware. So gehe ich also heute ANALOG rüber ins Inspire (Front/Rear) in der Einstellung 2/2.1-Lautsprecher, und lasse dort upmixen auf 5.1. Falls Dein altes DDT2500 Digital auch solche Upmixes bietet, hast Du Glück.

Nur über analog und über einen dieser zwei 5.1-Upmixes kann ich einigermaßen 5.1-Sound aller meiner Spiele genießen und außerdem Einstellungen wie Winkel und Abstände, einstellbar in der THX-Konsole, ausnützen. Nichts hat mich mehr gedemütigt und enttäuscht als AC3-Filter und diese DDL- und DTS-Encoder, die bei der Auzen X-Fi 7.1 Forte dabei sind. DIESE MUSS ICH ABGESTELLT LASSEN.

Zwar hatte ich bei aktiviertem DTS Interactive Encoder auch sehr gute Ergebnisse bei Spielen und Musik, aber das Baßfundament war hörbar nicht in Ordnung. Hier hat das Inspire 5700 ohne seinen 5.1 DIN ein gewaltiges Problem, welches für mich nur in analog lösbar ist.

Nach endlosen Versuchen mit AC3-Filter kam ich zu dem Schluß, daß zumindest bei mir unter Win 7 PowerDVD 10 Ultra 3D unnötig ist, und ich auch ohne Codec-Packs auskommen kann. So laufen bei mir z.B. ALLE mp4-Dateien, ich habe auch mit dem WMP 12 allein und ohne DDL und DTS einen akzeptablen 5.1-Sound, aber eben nur, wenn's in 2.0 Stereo rübergeht und erst im Inspire auf 5.1 aufgemixt wird. Es ist das Letzte was mir geblieben ist für die letzten Betriebsjahre meines inzwischen 8 Jahre alten 5.1-Lautsprechersystems. Es ist gut möglich, daß es spezielle DD- oder DTS-Encoder gibt, glaube aber nicht, daß diese mein Problem gelöst hätten, und wenn, dann nur früher über den alten digitalen 5.1 DIN Anschluß.










AMD Phenom II X4 965BE C3 / [Noctua NH-U12P] / Asus M4A79XTD EVO / 2x2GB Corsair DDR3-1333 / MSI ATI HD-4890 Cyclone (850/3900) / Auzentech X-Fi 7.1 Forte > Creative Inspire 5.1 Digital 5700 / Seagate ST31000528AS 1TB / Sony NEC Optiarc AD-7243S / Logitech MX400 Lasermaus / Microsoft Wired Keyboard 500 / Joystick: Logitech Extreme 3D Pro / Enermax Revolution 85+ 850W / Thermaltake Armor+ MX / 22" Viewsonic VX2262wm .

OS: Win 7 64 Bit Ultimate .
 
Zuletzt bearbeitet:

Wishwosh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
98
Okay, vielen Dank für alle Antworten soweit.

Bis jetzt sieht es so aus dass ich PC und Receiver doppelt verkabeln werde:
Spiele: Front und Rear analog, Modus FourPoint im UpMix auf 5.1
Videos, Musik: über koaxial SPDIF in Stereo und falls nativ unterstützt automatisch mit AC3
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
9.521
X

Xipe

Gast
Hey <Cokocook>, natürlich habe auch ich schon bessere Zeiten gesehen, als 2.0 analog auf 5.1 CMSS upzumixen. Aber die alten Standarts, die damals gut waren, werden/wurden überholt. Von den Neuen habe ich derzeit noch nichts. Ich lege mir keinen Single-AVR zu, ich kann nicht einfach über HDMI gehen, oder das. Wenn, dann lege ich mir ein hochwertiges 5.1 Heimkino-Komplettsystem zu, wo ein multifunktionaler Receiver dabei ist, der alles kann was ich brauche, also den ich auch mit dem PC koppeln kann. Die hochwertigen Anlagen sind aber sauteuer, meistens auch zu überdimensioniert für kleine Wohnräume.

Gerade gestern war ein Kumpel bei mir und hat CRYSIS 2 *abgeladen*. Dieses Spiel läuft mit meiner ATI HD-4890 gut und wirkt brilliant, auch der Sound kam analog über das Inspire 5700, geupmixt mit CMSS 5.1 Music soweit super rüber wie zu alten 98SE-Zeiten. Natürlich sind das *nur die Klangdimensionen von gestern*, aber, als ich meinem Kumpel so beim Probespielen zugeschaut habe, und dieses Klangbild gehört habe, dachte ich mir heimlich nebenbei, was für ein Idiot bin ich damals gewesen, weil ich kein zweites Inspire 5700 als Ersatz dazugekauft habe. Das Teil hat ein Ablaufdatum, und auf dem Markt sieht es momentan nicht gut aus was Ersatz angeht dieser Güteklasse.

Wennauch jetzt 5.1 DIN wegfällt, ist es doch das letzte Lautsprechersystem, welches ich universell einsetzen kann, hier unter Win 7 analog gerade noch, und in Monaten Abstand auch an meinem alten 98SE PC unter 5.1 DIN. Dort spiele ich alte DOS-Klassiker.

Die Limitierung optischer und digitaler Übertragung heute ist tödlich und erniedrigend zugleich. Wir wollen doch nichts weiter als 5.1 möglichst unkomprimiert wie unlimitiert unter geringster Latenz an den Receiver schicken. Anscheinend sieht es da aufgrund der Entwicklungen für uns schlecht aus. So bin ich also darauf angewiesen, daß ein Receiver den Upmix hochwertig genug macht. Das Creative Inspire 5700 hält da mit.

Wenn es heute etwas Besseres gibt, dann postet mal. Das Problem ist, ihr könnt keine Vergleiche machen zu den alten 5.1 Systemen; die Meisten jedenfalls nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wishwosh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
98
Also ich habs mal gestestet und am besten fand ich in Spielen FourPoint Sound über zwei analoge Eingänge. Ob jetzt der Center auch noch bespeist wurde oder nicht kann ich nicht genau sagen dafür saß ich zu weit davon entfernt, ist mir aber auch egal, hört sich insgesamt super an, glasklar, sehr räumlich und ohne Latenzen.
Im 5.1 System ist der Center zwar der kräftigste Satellit, aber gleichzeitig der, auf dessen Funktion ich am ehesten verzichten würde wenn die Frontspeaker seinen Output mit übernehmen...
 
Top