7 Jahre alten core i5 2500k mit einer GTx 1070 aufrüsten, sinnvoll ?

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.193
Hallo,

habe hier ein doch schon alten 7 Jahre alten Rechner. (Ein Teil ist noch älter :D)
Ich dachte mal, dass ich mal mit einer GTX 1070 dem alten Kasten ewas Beine machen kann. (Hoffe ich doch mal)
Da ich neuerdings bei Verwendung von 3d-Anwendungen als auch Spiele komische kurze freeze habe, und das selbst bei stabilen 30 FPS.
Am deutlichsten zu merken bei Forza Horizon 4 und das selbst mit manuell selber runtergesetzen Details als auch Auflösung. (FPS sind über 30 bis 50)


Zu meinen Sytem:
CPU: Intel Core i5 2500k (LGA 1155) + Prolimatech Genesis 2x 140mm Lüfter
MB: MSI Z77A-G45 (ersatz für das alte ASROCK pro3 gen3 (wegen Defekt))
RAM: 2x 4GB DDR3 Kingston HyperX 1600MHz
VGA: Gigabyte Windforce 3x HD7950 3GB Boost
NT: EVGA SuperNova G2 550W
LW: 1TB Seagate HDD / LG BluRAY-Brenner
Moni: Eizo Foris FS2333 (Kein GSync/Freesync, HDR)
So dass erstmal so weit.

Ziel: Will ja vernünftig spielen können bei Full HD bei mittleren, gerne auch höreren Details.
Eine GTX 2060/ 2070 kommt für mich nicht in frage, da mir die Preise doch zu hoch sind und bei Full HD bei mir die maximale Auflösung erreicht ist.

Für Tips, Ratschläge oder ähnliches bin ich dankbar.

Gruß lash20
 
Zuletzt bearbeitet: (was vergessen... :D)

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.016
3770k gebraucht bei ebay kaufen und erstmal PCI 3.0 freischalten, dann neue Grafikkarte.
Vielleicht 580/590 Serie.

3700k kannst du auf dem Z77 ohne Probleme mit 4x4.4Ghz all Core laufen lassen, Kühler ist ja anständig.
Hast du keine SSD? Wenn nein, dringend anschaffen, wichtiger als alles andere.

Wenn das nicht passt auf Frühling warten und Ryzen 7 3000er Serie, aber dann brauchst du alles neu, RAM, Board, CPU, Kühler, und eventuell auch das NT.

Und wie immer der viel verpasste Ratschlag, Overlay mit Afterburner einblenden lassen und gucken was limitiert.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.269
Hi,

kann man machen...aber du solltest auf jeden Fall nochmal 8 GB (2x 4 GB) DDR3-1600 Speicher dazu holen. 8 GB ist inzwischen echt eng.
 

Seriosha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
88
Übertakten, kleine SSD, 1060 oder 1070er GTX rein und als Luxus noch etwas RAM dazu - und die Kiste wird dir mit dem Anspruch noch ne Weile Freude machen. Aber Beachte das du für wenig Geld auch schon aktuelle taugliche Systeme bekommst die zwar etwas mehr kosten, aber dann auch eindeutig schneller sind.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.753
Der i5-2500K kommt [selbst mit OC bis zur Kotzgrenze] schon länger an seine Grenzen. Eine GTX 1070 kann man damit nur noch bedingt ausreizen und verschenkt einiges an fps [die eine GTX 1070 liefern könnte.]

Das letzte sinnvolle Upgrade wäre ein i7-3770K, zusätzliche 8GB RAM und eine GPU in der Größenordnung einer RX 580.

So würde ich es zumindest mit dem System machen.

Liebe Grüße
Sven
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
528
Moin @lash20 ,
wie du in meiner Signatur feststellen kannst habe ich genau das gemacht, was du vor hast.
Meinen 2500k mit einer GTX 1070 verheiratet.
Ich bin damit sehr zufrieden.

Ob es Sinn macht, was @AlanK sagt kann ich allerdings nicht bewerten.
Gehört habe ich, dass die Unterschiede nicht so groß sind und ich selber keinen funktionierenden CPU ersetzen würde. Ich mag meinen 2500K einfach gerne. Dazu kommt, dass mein Z68 auch kein PCIe 3.0 hat.

Was sich bei mir aber bewährt hat war das RAM Upgrade auf 16GB und bevor du irgendwas kaufst besorg dir eine SSD für dein System und bestenfalls eine für deine Games, die du gerade spielst. Das sind nochmal riesen Leistungssprünge.
Mit einer GTX 1070 machst du nach der SSD und den RAM nix falsch.

Ich habe auch lange vor der Entscheidung gestanden CPU, MB und RAM komplett Neu und auf Zukunft. Ich komme aber bei keinem Game an meie persönlcihen Grenzen. Ich spiele in FullHD, kein G- oder Free-Sync. Habe alle Games auf Hohen oder Ultra Details und bin einfach ausreichend zufrieden. Egal ob BFV, LS19, Witcher3, Skyrim oder ARMA 3.
Die GTX 1070 kannst du dann, bei einem kompletten Systemtausch auch noch mitnehmen.
Ich würde keine Graka kaufen, die nur auf den 2500k oder einen eventuellen 3770K ausgelegt ist. Schlecht wird die nicht durch Unterforderung.

Klar musst du dir nur sein, was kannst du ausgeben, was willst du ausgeben und willst du funktionierendes einfach gegen Neues austauschen?
Ich tausche eigentlich nur Dinge aus, wenn sie Defekt sind oder gar nix mehr können. Das trifft auf dein 2500K Setup, bei FullHD aber nicht zu.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
kann man schon machen. - Du solltest halt im Hinterkopf behalten, Mobo, CPU und RAM auch mal einer Frischzellenkur zu unterziehen.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.357
Es gibt bei Quadcore, also zB. einem 2200g laut Test die Schmerzgrenze ca. bei 3700Mhz. Die erreicht der 2500k im Turbo, also nicht konstant. Mit OC von 4300-4500mhz ist man knapp im grünen Bereich, wobei der Hauptspeicher laut dem Test auf Eurogamer immens viel Leistung ausmacht. Mit langsamem 1600er Speicher wird die CPU deutlich langsamer in aktuellen Spielen. Ohne OC der CPU ist die 1060 6gb angemessen. Mit OC kann man die 1070 nehmen. Das PCI-E x8 limitiert nicht, außer im Xcom2 Test hier auf CB. 8Gb Hauptspeicher sind in Ordnung. Man sollte nur sämtliche Hintergrundprogramme schließen.

Gebrauchtpreise für alte Teile sind hoch. Das lohnt sich selten. Eigentlich müßte man die gesamte Hardware wechseln. Die 1070 im Abverkauf ist günstig im Verhältnis zu 1060, doch keiner kennt die Preise der 2060 bzw. die 2070 ist aktuell ein Preisbrecher, selbst wenn die Karte nicht im Angebot ist.

4 Kerne reichen aus, aber die CPU bricht dann ein, wenn man zb. in Battlefield im Nahkampf auf einer 64 Mann Map spielt. Shotguntreffer sind schwer möglich, wenn die FPS stark schwanken. Die Spiele wollen gerade in den wichtigen Situationen viel CPU Leistung. Rennst du bei WoW nur ein bisschen rum, dann läuft es flüssig. Steckst du im Raid, dann brechen die FPS manchmal ein. Das ist nur sehr allgemein und soll verdeutlichen, dass die CPU am Ende ist.

Daher wäre ein guter Plan notwendig, denn nur ein 1070 geht dann in Ordnung, wenn man nur Solospiele spielt und vielleicht die CPU ein wenig übertaktet.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
Der 2500k ohne OC wird unter Full-HD mit vernünftigen Settings eine 1070 meist mittel bis stark limitieren. Selbst mit OC wird das oft der Fall sein. Zum Vergleich: habe einen 2600k @ 4,5 Ghz und eine 970 GTX (die merklich langsamer ist) und das ist eigentlich recht ausgeglichen bei hohen Settings in Full-HD (nicht max Setttings sondern 1-2 Stufen darunter).

Würde entweder die Plattform wechseln oder auf einen 2600k aufrüsten.
3770k zahlt sich meist nicht aus. Die sind meist viel zu teuer für das was sie sind. 2600K könntest du Glück haben und einen für 50-60€ bekommen (war bei mir der Fall) und der ist kaum langsamer. Dann noch weitere 8GB RAM für 20-30€. Und CPU übertakten 4,5GHz sollten kein Problem sein. Dann sollte das System sich gut mit einer 1070 vertragen.
 

Yannicki7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
272
Dieses ganze Flaschengehalse ist doch größtensteils Panikmache, es kommt wirklich auf das Spiel an.
Ich habe einen i7 3770 mit einer RTX 2070. Spiele laufen viel besser als früher mit der GTX 770 4GB (auch auf 4k).
Ich habe selten eine CPU-Auslastung über 60%. Klar, die wenigsten Spiele skalieren gut, aber vor 90% Auslastung würde ich nicht upgraden.
Wegen i7 kaufen: ich hab gerade mal geguckt, die kosten im Schnitt 150€, das wäre mir zu viel.
Ich hab auch immer mal wieder überlegt, den mit K zu laufen, aber in so eine alte Plattform sollte nicht investiert werden.
Ergo: 1070 ist kein Problem mit dem i5, in 1-2 Jahren kannst ja ne neue CPU mit allem drum und dran kaufen.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
Nur weil die CPU Auslastung bei 60% ist, heißt das nicht dass du nicht trotzdem im CPU Limit bist. Nur wenn die Grafikkarte ständig ganz ausgelastet ist (99-100%), weißt du dass die CPU nicht limitiert. Und ja stimmt: klar wird er einen deutlichen Schub haben mit einer 1070, aber wenn dabei nur in Summe die Leistung einer 1060 dabei rumkommt ist es rausgeworfenes Geld. Darum geht es... Wenn zeitnah sowieso aufgerüstet werden soll, ist das natürlich was anderes.
 

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.446
Hihi.
Habe in mein 2500k System mit z68 Chipsatz (PCIe "nur" 2.0) nw 1070 eingebaut. Rennt wie schmitz Katze.

Solange du "nebenbei" keine Software ausführst (Browser, Twitch, Netflix,...) reichen auch 8 GB RAM. Wenn du den 2500k auch noch auf 4+GHz übertaktest ist er fix genug. Der 3770 ist in kaum irgendwelchen Games relevant schneller, außer vielleicht die aktuellsten Battlefield-Titel wegen des HT. Nen 2600k könnte auch reichen.

Kauf erstmal die Graka und solltest du unzufrieden sein (was ich ausschließe) kannst du immer noch 8GB ram kaufen aber dann muss man sich die Frage stellen, ob man gleich neuen MB, CPU und RAM holt....
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.135
Übertakte den 2500K auf 4.3GHz und gut ist.
Evtl. noch 2x4GB Ram dazu, Voll-/Mischbestückung ist bei der CPU in der Regel kein Problem.
DDR3 1600MHz ist optimal bei Sandy Bridge und höher getakteter OC RAM bringt dir bei einer
SB CPU so gut wie nichts und muss man auch erstmal stabil zum laufen bekommen.
Die CPU mag auch nicht wirklich RAMs mit mehr als 1.575V .
 

Yannicki7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
272
@da_reini Also erstmal ist mir das mit dem CPU-Limit bei 60% bewusst, aber nicht bei jedem Spiel bringt mehr IPC auch merkbar mehr Leistung - so Kosten/Nutzen-mäßig.
Mein alter i7 wird sicher ab und zu die RTX 2070 abbremsen, aber das ist in so fern egal, da ich - wie viele andere - nicht auf einmal einen neuen Rechner kaufen. Wenn ich dann irgendwann die neue Generation Ryzen kaufe, habe ich wieder mehr von der GPU, genauso andersrum. Mal ist die GPU "schneller", mal die CPU, im ständigen Wechsel.
Daher würde ich jetzt nicht auf die Leistung einer 1070 hier im Beispiel verzichten wollen, sobald ich die CPU upgrade, denn bis dahin taugt die 1060 nichts mehr.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
höher getakteter OC RAM bringt dir bei einer
SB CPU so gut wie nichts
Sorry aber das stimmt einfach nicht. 2133MHz RAM kann sehr wohl einen deutlichen Unterschied bringen.
Quelle hier zB:

@Yannicki7 : Naja, kann man so sehen. Ich denke mir eher: Wenn er nicht zeitnahe aufrüstet, ist es einfach rausgeworfenes Geld. Er zahlt dann zB 350€ für eine Grafikkarte und hat fast die gleiche Leistung wie wenn er eine um 200€ kauft. Oder im Fall einer rx 570 sogar noch viel weniger. Und wenn er dann in 2-3 Jahre zB aufrüstet, gibt es schon wieder Karten die deutlich günstiger sind mit der selben Leistung.
 

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.446
Es kommt ja auch nicht darauf an, wer was ausbremst^^ Irgendwas wird immer "bremsen". In Scene A ist die Graka schneller und mus auf die CPU warten udn in Scene B anders herum.

Wurscht. Solange meine CPU noch in den meißtens Titeln >=60 FPS liefern kann, reichts. Ab die GTX dann 10 FPS mehr könnte.... Egal? Dann eben die Regler noch ein kleines Stückchen weiter nach rechts, dann langweilt sie sich nicht mehr :)
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
@Nickel : Was hat damit Youtube zu tun? Habe ich außerdem auch selber getestet (zB Fallout 4 war der Unterschied krass). Klar ist davon nicht jedes Spiel gleich betroffen. Aber die Aussage, dass langsamer RAM die Gaming-Leistung nur marginal beeinflusst ist heutzutage einfach nicht mehr richtig.

Ob sich aber schneller RAM auszahlt ist eine Frage des Preises. Einen hohen Aufpreis würde ich auch nicht zahlen bei so einem alten System.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
Top