News Adidas: Zwei neue Over- und In-Ear-Sport-Kopfhörer mit viel Stoff

DukNukem

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
730
Guter Sitz nicht gleich gute Isolierung und dass man mit In Ears nicht viel von der Umgebung wahrnimmt nur weil sie gut sitzen kann ich so auch nicht stehen lassen ;)
Ok, dann fehlen mir dafür wohl wirklich die Feinheiten, da ich dann doch schon länger keine In-Ears nutze (war hauptsächlich beim ÖPNV im Einsatz). Denn selbst mit den EP630 und den Silikonaufsätzen war immer alles weg, wenn sie gut im Ohr wahren.
Aber wahrscheinlich geht da mit den richtigen aufsätzen noch viel mehr. Wen du ein Beispiel für guten Sitz ohne Isolierung hast, wäre ich schon neugierig. Man bildet sich ja gerne weiter.
 

Biertrinker

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
667
Nimmst den Klassiker, die Apple Air Pods.
Sitzen bei den meisten Leuten sehr gut aber isolieren so gut wie gar nicht - in beide Richtungen. Du hörst alle und alle hören was du hörst ;)

Die maximale Isolierung bekommt man mMn nach mit Custom Sleeves für die InEars die auf deinen Gehörgang angepasst sind oder (wenn man nicht so viel Geld ausgeben will dafür) mit ComplyFoam Aufsätzen die im Ohr dann aufgehen so ähnlich wie Oropax und optimal abdichten. Die beiden Sachen schlucken den meisten Schall der von außen kommt.
 

Benzky

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
26
16 Std bei den FWD-01 sind schon nice, auch das mit dem Magnetverschluss vermisse ich oft bei meinen Bluetooth Hörern. Bin echt mal gespannt was die Tester dazu sagen.
 

PS828

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
711
Ich habe eher Bedenken wegen dem Schweißfluss der nunmal beim Sport zustande kommen kann und das Ding schnell versifft, da man die pads wohl nicht abnehmen kann. Generell ist Musik hören beim Sport zwar nix für mich aber wer mag der kann ja :D zudem mag ich es Kabel zu haben da muss ich nicht ständig angst haben dass die in ear Dinger sich auf nimmer wiedersehen verabschieden.. Denn ich habe dass Problem dass noch nie Kopfhörer bei mir sicher gehalten haben. Soll wohl einfach nicht sein bei meinen Ohren :D
 

DukNukem

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
730
Nimmst den Klassiker, die Apple Air Pods.
Sitzen bei den meisten Leuten sehr gut aber isolieren so gut wie gar nicht - in beide Richtungen. Du hörst alle und alle hören was du hörst
Ok, an die hab ich garnicht gedacht, da ich die wie Geizhals nicht zu den In Ears gezählt habe.
Da die keine Aufsätze haben können sie ja auch nicht wirklich gut abdichten. Deshalb gibt es bei denen ja sowas von Drittanbietern.
Aber jetzt weiß ich was du gemeint hast. Danke!
 

Biertrinker

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
667
Warum? Ist doch optimal da man es abnehmen und waschen kann. Ist für mich sogar die Optimallösung.
 

Phoenixxl

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
83
Ich hätte eine Frage an die Läufer mit In-Ears.
Wie gut bekommt ihr eure Umgebung beim laufen mit?
Aus meiner Erfahrung heraus isolieren gut sitzende In-Ears bei moderater Lautstärke schon sehr gut die Umgebungsgeräusche weg. Die Erfahrung basiert auf Bus und Bahnfahrten. Beim Laufen habe ich bisher nur meine Koss KSC75 genutzt. da hört man Bauartbedingt immer genügend von der Umgebung.
Ich laufe viel mit JBL Sport in-ears. Man hört natürlich weniger als ohne. Ist auch abhängig von der Lautstärke, aber man muss schon selten doof sein, wenn das zum Problem wird.
Man weiß ja, dass man "nichts" hört und guckt entsprechend in alle Richtungen, bevor man die Straße kreuzt oder unerwartet für Richtung ändert.

Es ist mMn kein Problem mit in-ears zu laufen.
Soooo schnell ist man ja nicht.
 
Top