News Akasa präsentiert neuen Midi-Tower Cavalry

CaTFaN!

Pixelschubser
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.592
#1
Die Firma Akasa, die neben Kühlkomponenten und Peripheriegeräten auch Computergehäuse herstellt, hat kürzlich die Hüllen um ihr neustes Produkt fallen lassen und präsentiert den kostengünstigen Midi-Tower Cavalry, welcher für gerade einmal knapp 30 Euro über die Ladentheke wandern soll.

Zur News: Akasa präsentiert neuen Midi-Tower Cavalry
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
#2
Ich hab echt keine Ahnung wie die damit noch Geld verdienen.
Wenn der für 30 € inkl. MwSt. in den Handel kommt - also unter 25 € ohne Steuern.

Zudem sind PC-Gehäuse ja doch recht groß - und wenn man die aus Asien hier rüberschifft dann dürften die pro Stück Transportkosten auch ins Gewicht fallen... und dann kommt ja noch dazu, dass die 25 € der Endkundenpreis sind... dazwischen gibt es ja noch Distributoren...
 

Turas

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.456
#3
Ich denke die Bewertung "unsinnig" ist bei der Laufwerksanordnung nicht ganz angebracht. Wer sich so ein Gehäuse kauft, der hat wahrscheinlich eh nur eine Festplatte und höchstens noch eine SSD, von daher vollkommen ausreichend.
 

[plxmd]benny

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
11
#4
Low-Budget-Gehäuse... Ja, danach sieht es auch aus. Man könnte auch schlicht Ressourcenverschwendung dazu sagen.
 

Z33V

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
70
#5
Ich denke die Bewertung "unsinnig" ist bei der Laufwerksanordnung nicht ganz angebracht.
Da stimme ich dir zu, ich habe auch nur eine Festplatte im Gehäuseund die reicht mir auch vollkommen. :cool:

Zum Gehäuse: Sieht aus wie ein schnuckeliger Plastikbomber, mit ein paar Features(egal ob sinnvoll oder nicht)
Aber für nen günstigen LAN-PC würde es mir vollkommen reichen. :freaky:
 

seluce

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.655
#6
[plxmd]benny, du bist nun der Meinung, dass alle Gehäuse, die ~30€ kosten, reine Verschwendung sind?

Nicht jeder hat viel Geld zur Verfügung und wenn man sich 'nen ~200€ Computer zusammenstellt, so ist dieses Gehäuse doch keine schlechte Wahl? Nicht jeder braucht ein Gehäuse, das irgendwie erst ab ~80€ los geht.. Mein Gott. Ich hatte vor 'nen paar Monaten ein Elite-Gehäuse von Cooler Master. Glaub mir, es hat seinen Sinn erfüllt.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#7
Wenn man schon ein Budget Gehäuse bringt, warum muss man das dann so unnötig auf "cool" trimmen? Wie wärs einfach mit einem schlichten, aber dennoch schönen Design, das sich halbwegs harmonisch ins Arbeitsumfeld einfügt?
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.138
#8
Fand es ganz interessant, bis ich den 80er im Heck gesehen hab. Da kriegt man für 5-10€ mehr schon ähnlich bzw. besser ausgestattete Gehäuse von Coolermaster z.bsp.
 

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
#11
Das dürfte eines der wenigen ATX Gehäuse mit nur 37cm Tiefe sein, auf Geizhals habe ich keines unter 39cm gefunden.
Schön schmal ist es auch noch und sieht relativ schlicht aus. Wird also definitiv seine Kunden finden.
 

Mu3rt0

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
952
#12
Billig hin oder her ich würde mich schämen sowas auf den Markt zu bringen, nichts halbes und nichts ganzes das Teil. Abnehmer werden sich aber mit Sicherheit finden da die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind.
 

[plxmd]benny

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
11
#14
@seluce So habe ich es nicht gesagt und grundsätzlich finde ichs nicht schlecht Gehäuse in dieser Preisklasse anzubieten. Aber es ist doch meist wirklich so, die Gehäuse die für den Low-Budget Bereich produziert werden, sehen auch genau danach aus. Oft unstimmiges Design, speckig glänzende Oberfläche an der Front und gerne noch mit durchsiebten Seitenteilen. Dort findet man doch so gut wie nichts zeitloses - was ja auch nicht Sinn und Zweck ist, da man ja neue Gehäuse konsumieren soll.

Anstatt man mal ein Gehäuse in dem Preissegment auf den Markt wirft, welches vielleicht über Jahre hinweg genutzt, erweitert, angepasst werden und wo man so gut wie jedes Gehäuseteil einzeln nachkaufen kann, wird immer nur neues Billigzeug auf den Markt geworfen und das finde ich falsch.
 

Brandkanne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.238
#15
Für den Preis ist es doch eine nette Sache.
Für Hardware im oberen Drittel der Leistungsklassen ist das sicherlich nichts, aber solche Hardware verdient ja auch mehr als eine 30€-Behausung.
Für einen kleinen Spielerechner für... z.B. Jugendliche werden sich sicherlich einige Käufer finden.
 

Andergast

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.006
#17
@seluce So habe ich es nicht gesagt und grundsätzlich finde ichs nicht schlecht Gehäuse in dieser Preisklasse anzubieten. Aber es ist doch meist wirklich so, die Gehäuse die für den Low-Budget Bereich produziert werden, sehen auch genau danach aus. Oft unstimmiges Design, speckig glänzende Oberfläche an der Front und gerne noch mit durchsiebten Seitenteilen. Dort findet man doch so gut wie nichts zeitloses - was ja auch nicht Sinn und Zweck ist, da man ja neue Gehäuse konsumieren soll.

Anstatt man mal ein Gehäuse in dem Preissegment auf den Markt wirft, welches vielleicht über Jahre hinweg genutzt, erweitert, angepasst werden und wo man so gut wie jedes Gehäuseteil einzeln nachkaufen kann, wird immer nur neues Billigzeug auf den Markt geworfen und das finde ich falsch.
ja das wäre mal was Modularität und Ersatzteile. wenn dann auch meist nur scwer zu bekommen.

finde es aber vom design mal abgesehen, garnicht so schlecht.

für ein den Luftfluss finde ich das oben liegende NT immer besser
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
763
#18
ich kaufe keine gehäuse unter 120 euro daher ist das in meinen augen nichts anderes als schrott. ich verbaue allein schon dämmmatten im wert von 30-40 euro. wer kauft sowas? bähh
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
219
#19
ich kaufe keine gehäuse unter 120 euro daher ist das in meinen augen nichts anderes als schrott. ich verbaue allein schon dämmmatten im wert von 30-40 euro. wer kauft sowas? bähh
Und wenn du einem Bekannten einen günstigen Office-Rechner für sagen wir 300€ zusammenbauen sollst, dann sparst du auch lieber bei den Komponenten? Hauptsache er hat ein hochwertiges, komfortables Gehäuse? Das er es nie aufmachen wird und außer beim ein- und ausschalten nie betrachtet interessiert nicht? Da spare ich lieber beim Gehäuse und kaufe ein hochwertigeres Netzteil oder eine schnellere CPU...

Ich denke es kommt immer auf die Verhältnisse an. Wenn ich einen günstigen Rechner zusammenbauen soll, dann darf auch das Gehäuse günstig sein. Bei einem 1000€ Media/Gaming/Silent Rechner sieht das natürlich wieder anders aus.
 
Top