News AMD: FirePro S7150 X2 bringt Multi-GPU für Server-Profis

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.805
Während die Radeon-Grafikkarten mit dem Codenamen Polaris noch auf sich warten lassen, hat AMD die ersten professionellen Grafiklösungen des Jahres vorgestellt – wobei es sich um bereits bekannte Technik handelt. Die FirePro S7150 und die FirePro S7150 X2 sollen in den Server. Und letztere ist gleich mit zwei GPUs ausgestattet.

Zur News: AMD: FirePro S7150 X2 bringt Multi-GPU für Server-Profis
 

DocWindows

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.377
Wie soll denn da die Passivkühlung durch den Serverschrank funktionieren? Kann man die Abdeckung abnehmen und nen fetten Passivkühlblock draufsetzen, der dann im Luftzug der regulären Serverbelüftung hängt?
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.483
Wie soll denn da die Passivkühlung durch den Serverschrank funktionieren? Kann man die Abdeckung abnehmen und nen fetten Passivkühlblock draufsetzen, der dann im Luftzug der regulären Serverbelüftung hängt?
Ich weiß nicht genau, was du meinst. Es muss nichts abgebaut werden, die Luft kommt hinten(auf dem Foto nicht zu sehen) passiv rein und kommt an der Slotblende wieder raus.
 
H

hrafnagaldr

Gast
Wie soll denn da die Passivkühlung durch den Serverschrank funktionieren?
Die Dinger sind wie alle Karten dieser Art, egal ob von AMD und nVidia, hinten und vorne der Länge nach offen und werden auch so in den Luftzug der Rackgehäuse gebaut. Die Lamellen der Kühlkörper unter der Abdeckung sind ebenso ausgerichtet.

Ohne Plastik schauen die in etwa so aus, wobei das nun ne Single GPU Karte ist:


So dann im Gehäuse, wobei das nun ein Aufbau mit aktiv gekühlten Nvidia Karten ist:
 
Zuletzt bearbeitet:

@petergate

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
61
Mich würde echt interessieren was so eine dual GPU kosten würde :D Homeserver ;DD
 

DocWindows

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.377
Die dünne Karte auf dem Foto in der News sieht nicht so aus als ob man einen dicken Passiv-Kühlblock unter der Abdeckung verbaut hat oder verbauen könnte. Deswegen die Frage.

@Petergate: Wofür würdest du die Karte denn in deinem Homeserver verwenden wollen?
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.571
Mich würde echt interessieren was so eine dual GPU kosten würde :D Homeserver ;DD
Eigentlich kosten die Karten nicht so viel. Nvidia Teslas bekommt man schon für kleines Geld gebraucht. Die Frage ist eher, was macht man dann damit. ;)

http://www.ebay.de/itm/Nvidia-Tesla-C2050-High-End-Grafikarte-/151969856543?hash=item23621bfc1f:m:mzQ0266vLvyT7xrFmBAOg7A

280 EUR für eine Nvidia Tesla C2050. Ist doch geschenkt.

http://www.ebay.de/itm/Nvidia-Tesla-M2090-6GB-384-Bit-GDDR5-SDRAM-PCIe-3D-Gpu-Render
Cuda-/281923077236?hash=item41a3ecc474:g:0ngAAOSw~otWhElz


Eine Nvidia Tesla M2090, 6GB, 384 Bit, GDDR5 SDRAM, PCIe, 3D, Gpu Render, Cuda aus dem Rack...155 EUR Sofortkauf...

Oder was von AMD

http://www.ebay.de/itm/PCIe-AMD-FirePro-V4900-1GB-GDDR5-2x-DisplayPort-1x-DVI-/131694470339?hash=item1ea99a24c3:g:p0YAAOSwAYtWGQT4

PCIe AMD FirePro V4900 1GB GDDR5 2x DisplayPort, 1x DVI für 40 EUR. Perfekt um parallele Programmierung zu lernen. So habe ich 2012 auch angefangen. Mit einer uralten Nvidia FX570 und 256 MB Speicher...

http://www.ebay.de/itm/Nvidia-Quadro-FX-570-/172079112765?hash=item2810b6e23d:g:ViYAAOSwFMZWqTL4

Sofortkauf 10 EUR + Versand. Billiger kann man echt nicht CUDA lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.260
Strex
Das stimmt nicht ganz. Was NV mit Grid löst, kann hier eine einzelne GPU (pro Tonga GPU 15 Users).
http://m.theregister.co.uk/2015/09/01/amd_multiuser_gpu/

DocWindows
Die dünne ist mit aktiver Kühlung. Wenn man sie passiv bestellt wird die wohl auch dual slot sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

strex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.192
Strex
Das stimmt nicht ganz. Was NV mit Grid löst, kann hier eine einzelne GPU (pro Tonga GPU 15 Users).
http://m.theregister.co.uk/2015/09/01/amd_multiuser_gpu/
Nope, les doch dein Link. Steht doch genau das drin. Absoluter Klon von Grid und hat nur kleine Unterschiede im Detail wie selbst AMD beschreibt und das ist die Notwendigkeit zusätzlicher Hardware für die GPU Hardware Virtualisierung statt per Treiber. Was hier AMD genau in Hardware machen will, wissen auch nur die selbst. Schlussendlich erfolgt die Integration in die VM trotzdem wieder per Software und Treiber, was auch die Grid Lösung etwa in Citrix, VMware oder XenServer so löst. Dafür hat AMD über 3 Jahre gebraucht..wow.

Known as the AMD Multiuser GPU, the chipmaker claims it can allow up to 15 virtualized desktops to share a single graphics processor without any loss of performance.
Was sagt Grid:

Rather than giving the Windows Server VM an entire GPU via pass-through, the XenApp server VM will get part of the physical GPU via vGPU. The RDS layer on top will add a second sharing layer by seeing that vGPU (part of a physical) vGPU instead of a passed-through GPU. Both vGPU and pass-through allow the application direct hardware sharing of the GPU via the vendor drivers.
Mit GRID kann jeder physische Grafikprozessor von bis zu sechzehn Anwendern genutzt werden. Die Grafikressourcen der verfügbaren Grafikprozessoren werden den einzelnen virtuellen Systemen ausgewogen zugeteilt.
xen-app-de.jpg

https://www.citrix.com/content/dam/citrix/en_us/documents/products-solutions/reviewers-guide-for-hdx-3d-pro.pdf
http://www.nvidia.de/object/xendesktop-vgpux-de.html
http://www.nvidia.de/object/grid-xenapp-de.html

Auch bei der Grid werden die virtuellen vGPUs von einer Grid Karte bearbeitet und somit die Leistung der einen auf alle anderen verteilt. Auch bei der Grid sind maximal 16/32 Benutzer pro Grid möglich und setzen dabei auf SR-IOV auf.


Und der Vergleichstabelle kann man auch nicht wirklich glauben die AMD liefert. Da hat man doch einfach das Release von Grid 2.0 im Halbjahr 2015 unterschlagen.

It’s also unclear why AMD’s PDF characterizes Nvidia Grid the way it does, by listing it as a “Software” solution compared to AMD’s “Hardware” option and by claiming that the maximum number of users supported is eight per GPU.
http://www.extremetech.com/extreme/213278-amds-new-multiuser-gpu-will-slug-it-out-with-nvidias-geforce-grid


Die dünne ist mit aktiver Kühlung. Wenn man sie passiv bestellt wird die wohl auch dual slot sein.
Falsch, die S7150 gibt es aktiv und passiv. Beide davon nur im single slot Format. Die gibt es aktiv damit man sie nicht nur im Server betreiben kann. Im Server kommen nur die passiven zum Einsatz. 150 Watt im single slot Format sind jetzt in einem Server kein Problem. Dazu wird schon genug Strömung erzeugt, die auch noch die zwei/vier/.. CPUs mit nicht all zu großen Kühlköpern mit kühlt.

Die maximale Leistungsaufnahme wird mit 150 W angegeben. Gekühlt werden kann die FirePro S7150 aktiv oder passiv und im Single-Slot-Design.
http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/grafikkarten/37986-amd-firepro-s7150-und-firepro-s7150-x2-fuer-virtualisierte-gpu-anwendungen.html

Peinlich..bisschen früh für das AMD Marketing Team powered by pipip.

Nächstes mal bitte die Propaganda besser lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

major_tom111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
406
Die dünne Karte auf dem Foto in der News sieht nicht so aus als ob man einen dicken Passiv-Kühlblock unter der Abdeckung verbaut hat oder verbauen könnte. Deswegen die Frage.

@Petergate: Wofür würdest du die Karte denn in deinem Homeserver verwenden wollen?
Die dünne Karte braucht auch 100W weniger. Wo soll jetzt das Problem sein? Hast du schon jemals einen solchen Server von Innen gesehen?
Da gibt es sogar Leitbleche / Leitsysteme die den Luftstrom entsprechend lenken, wenn nicht alle Steckplätze belegt sind.

Edit:
Das ganze wird so ähnlich wie das hier aussehen:
http://geizhals.at/ati-firepro-3d-v7800p-100-505691-a883251.html

die 12W mehr sollten auch noch kühlbar sein
 
Zuletzt bearbeitet:

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.260
strex
http://www.marketwatch.com/story/amd-unveils-worlds-first-hardware-based-virtualized-gpu-solution-at-vmworld-2015-2015-08-31
Created for GPU-accelerated workflows such as GPU compute and OpenCL(TM), the AMD Multiuser GPU is designed to overcome the limitations of software-based virtualization such as reduced end-user performance. Users have access to native AMD display drivers for OpenGL, DirectX(TM) and OpenCL acceleration, enabling work without restrictions.
Dafür hat AMD über 3 Jahre gebraucht..wow.
Nvidia Grid wurde bisher doch immer für Cloud-Gaming beworben und da hatte AMD vor 3 Jahren auch die Sky-Serie vorgestellt.

Ich habe übrigens nicht behauptet, dass AMDs Lösung jetzt was völlig neues ist, sondern, dass die Umsetzung nicht die selbe ist.
Aber die selben Diskussionen gibt es ja auch für GSYNC vs Free SYNC oder das Thema Asynchrome Compute.

Peinlich..bisschen früh für das AMD Marketing Team powered by pipip.
Dass ich mich irre ist menschlich. Peinlich ist eher deine Art der Kommunikation.
 

strex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.192
Nein, das macht auch die Grid Lösung von nvidia. Statt für 2D und 3D Anwendungen die virtuelle auf Software basierende Grafikkarte zu verwenden, werden die Jobs auf die im Server befindliche Grid GPU ausgelagert und somit in Hardware erledigt. Ohne das hat eine VM immer eine virtualisierte Software GPU.

Nvidia Grid wurde bisher doch immer für Cloud-Gaming beworben und da hatte AMD vor 3 Jahren auch die Sky-Serie vorgestellt.
Nö, die Grid Karten sind genau für diesen Fall da und werden zum Beispiel von Citrix XenApps, VMware ESX und XenServer unterstützt damit statt der emulierten Software GPU die Grid Karte verwendet wird. Steht doch alles in meinen verlinkten Seiten. Genau diese Technik wird aber auch in der Nvidia Cloud zum streamen von Spielen verwendet, steht im Enterprise aber auch schon seit Jahren für die Virtualsierungsumgebungen bereit für VMs die 2D/3D Leistung benötigen. Damit lassen sich etwa CAD Anwendungen in der VM betreiben und per virtuellen Desktop weiterreichen ohne das der Client dafür eine GPU benötigt.

http://www.cisco.com/c/dam/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-c-series-rack-servers/nvidia_grid_vgx.pdf

Ich habe übrigens nicht behauptet, dass AMDs Lösung jetzt was völlig neues ist, sondern, dass die Umsetzung nicht die selbe ist.
Aber die selben Diskussionen gibt es ja auch für GSYNC vs Free SYNC oder das Thema Asynchrome Compute.
Die Umsetzung ist exakt die selbige, statt der Software GPU des Hypervisors wird die Hardware GPU verwendet. Der Hypervisor leitet die Anfragen statt an die emulierte GPU an die Hardware weiter. Dazu sind bei beiden die eigenen Treiber in der VM und im Hypervisor notwendig. Das hat auch nichts mit Gsync vs. FreeSync zu tun. Denn die nvidia wie auch die AMD Lösung sind hier proprietär und erfordern explizite Unterstützung im Hypervisor und die passenden Treiber. Auch beide locken das Feature auf die expliziten Enterprise Karten.

Sieht man ja auch sehr schön auf beiden Diagrammen:

amd_multi.png
vmw-scrnsht-dsktop-virtualization-lg.jpg


Dass ich mich irre ist menschlich. Peinlich ist eher deine Art der Kommunikation.
Nö, peinlich ist nur zu schreiben das AMD das kann und das der nivida Grid Lösung abzusprechen welches genau das Key Feature ist und seit mehreren Jahren für den Markt bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.805
Artikel-Update: AMD hat gegenüber ComputerBase soeben bekannt gegeben, dass die beiden FirePro-Modelle im Laufe des ersten Halbjahres in den ersten OEM-Systemen verbaut werden. Die FirePro S7150 kommt mit einer Preisempfehlung von 2.399 US-Dollar daher und die FirePro S7150 X2 kostet mit 3.999 US-Dollar nicht ganz das doppelte.
 

Novasun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
926
@Strex - einfache Frage:

Kann NV den Speicherbereich einer physikalischen GPU sauber aufteilen in Hardware? Das macht die AMD GPU nämlich.

Welchen Vorteil das hat:

Beispiel: Deine Software ist murks programmiert und erzeugt einen Speicheroverflow auf der Grafikkarte.
Folge bei NV - sofern in Software gelöst - es wäre da möglich das deine virtuelle GPU und alle weiteren virtuellen GPU`s auf dieser physikalischen GPU abschmieren. Also hast du X Clients die Gemüse ausgeben.

Bei AMD kann das nicht passieren - es schmiert dir nur dieser eine Client ab. Alle anderen sind nicht betroffen.
 

Nai

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.531
@ Novasun
Ich glaube das machen sie bereits mit ihrem UVA. So ist afaik eine Addresse nur für den entsprechenden Kontext gültig und verursacht eine Speicherschutzverletzung, wenn ein anderer Kontext auf sie zugreift. Siehe hier: http://stackoverflow.com/questions/16624364/share-gpu-buffers-across-different-cuda-contexts

Zum Thema: Ich finde es interessant, dass AMD auch den selben Weg wie NVIDIA im Profisegment geht und dort auch ineffizientenere DP-Karten und effizientere SP-Karten anbietet. Das zeigt m.E. sehr gut, wie sehr DP von vielen Menschen überbewertet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top