Apache gegen ddos für Homeleitungen?

GoodForYou

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
285
Schönen Guten Abend,
will mein Router vor DDOS Attacken schützen, weil IP's heut zu Tage ja sehr leicht zu bekomme sind es gibt ja alles mögliche Resolver,Wireshark etc also genung Anhaltspunkte um IP's herauszufinden. Jetzt habe ich mich mal informiert und etwas über Apache gelesen was deinen " Server" gegen ddos Schützen soll. Also das Prinzip besteht darin das man eine summe der maximalen anzahl der IP's festlegen kann und wenn die überschritten werden, werden die IP's geblockt.

Also sozusagen : Auf den Parkplatz dürfen 50 Autos rauf wenn dann mehr rauf wollen werden sie weg geschickt ( geblockt halt) .

So nun meine Frage geht das auch für Homeleitungen?
Bin im Besitz einer Fritzbox 6360 Cabel mit einer 100k Internetleitung .

Ich würde es dann wie folgt in diesem Tutorial nach machen.

http://www.youtube.com/watch?v=h03gXk2xD2w

Gruß
 

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
554
Apache ist ein Webserver. Und was für ein Gerät "steht" vor dem Apache. Richtig dein Router.;)
 

Lajiola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
366
Ahm, nein. Lesen + selber mal google benutzen Hilft!

Appache ist ein eigenständiges stück Software (Webserver) und hat nichts mit deiner Fritzbox oder deinem Internet Anschluss zu tun. (Eventuell wird via Appache dein Webinterface ausgeliefert kp.)

Zweites besitzt die Fritzbox einen solchen Schutz von Haus aus, zumindest laut AVM.
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
will mein Router vor DDOS Attacken schützen, weil IP's heut zu Tage ja sehr leicht zu bekomme sind es gibt ja alles mögliche Resolver,Wireshark etc also genung Anhaltspunkte um IP's herauszufinden.
Weiter habe ich gar nicht gelesen und auch das Video nicht angeguckt. Dieser eine Satz reicht schon um bei mir Stirnrunzeln auszulösen. Was meinst du mit Resolver und was hat Wireshark mit "weil IP's heut zu Tage ja sehr leicht zu bekomme sind" zu tun? Und vor allem, was hat beides mit DDoS zu tun?
 

GoodForYou

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
285
Also DDOSEN kannst du nur sobald du die IP hast. IP's bekommst du durch z.B skype,Steam etc dafür gibts z.B auch resolver .. nehmen wir mal skype an... viele haben Skype du bist der Täter und kennst den Skype namen vom Opfer durch vertrauensaufbau o.Ä ( Skype gibt ja fast jeder raus) dann den namen in den Skype IP Resolver eingeben z.B diesen : http://mostwantedhf.info/ und fertig du kannst ddosen, weil du die IP hast. bei Steam gibt es auch Resolver mit dem gleichen prinzip oder aber Wireshark starten : Lan verbinung benutzen dann "ip and classicstun" eingeben und enter. Dann z.B ein Steam Voice Chat mit dem Opfer Starten und die IP wird in Wireshark angezeigt weil du kurzzeitig eine direkte Verbindung zum Opfer aufbaust. Und auch dann hast du die IP und weil jedes kiddy sich etwas aus dem Internet downloaden kann also halt ddos tools, ist es nicht schwer die IP herauszufinden und zu ddosen... es ist Kinderkram das ist klar aber es kann sehr nervig sein. Botnetze kann man auch kaufen.. Server auch mieten.. genau das ist der Punkt, es ist zu einfach.
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Abseits von irgendwelchen gegenseitigen Neckereien 12-jähriger Scriptkiddies, was ist deine Befürchtung?

Gegen erstgemeinte Attacken kannst du dich sowieso nicht schützen. Abgesehen davon das Privatpersonen i.d.R. uninteressante Ziele sind.
 

Lajiola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
366
Wir Wissen was ein DDoS ist, wir wissen was Wireshark ist.

Wir wissen NICHT was du jetzt von uns möchtest.
Wir wissen, das du denkst, das du wüsstest, worüber du redest.

Und du bist Lern resistent / zu faul dir zwei Seiten durch zu Lesen.
Ich bin hier dann Raus...
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Du meinst nur weil jemand u.U. relativ einfach deine IP-Adresse herausbekommen kann bist du ein interessantes Ziel?
 

soulreeper

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
199
Um das ganze mal zusammen zu fassen:
1)ein Apache-Server hat nichts mit einer Fritzbox und Zugangsbeschränkung zum/aus dem Internet zu tun.
Auf Apache basieren viele Webserver und für diese ist auch diese Anleitung,soll also Webserver im Internet schützen.
2) deine Fritzbox bzw jeder andere Router muss immer ganz vorne an deinem Anschluss stehen, egal was du vorhast
3) ist ein Privatanschluss kein lohnendes Ziel
 
Top