News Apple reicht kartellrechtliche Beschwerde gegen Motorola ein

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Der Apfelladen strebt das Monopol an (und zwar ein echtes) und reicht kartellrechtliche Beschwerde ein?
I LOL'D!!
 
K

kai84

Gast
Typisch Apple: Groß abkassieren aber Entwicklungen anderer am liebsten umsonst benutzen!

Ich würde mich schämen Produkte von Apple zu kaufen und damit ihre unlauteren Methoden zu unterstützen.

Ich habe ja auch gehofft dass nach Jobs Apple wieder normal wird - aber dies ist wohl evident nicht der Fall.
 

Shurkien

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.627
Ich mein, Google hat Motorola ja sowieso nur gekauft wegen den Patente

Aber 2.25% sind wirklich ne Menge wenn man überlegt wie unglaublich viele iPhones verkauft wurden
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Menn man dies ganze Patentgeschwafel liest wird einen höchstens schwindlig dabei.

Apple sollte lieber mehr Ingenieure einstellen statt Rechtsanwälte, dann könnten sie wieder mit der Technik punkten.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.626
Aber 2.25% sind wirklich ne Menge wenn man überlegt wie unglaublich viele iPhones verkauft wurden
Es ist die gleiche Menge als wenn nur ein iPhone verkauft wird. Es steht Apple frei das UMTS Patent nicht zu nutzen. Ob dann die Absatzzahlen noch genau so hoch wären ist zwar zu bezweifeln, aber sie müssten die Gebühren nicht zahlen. Oh, ich vergaß, die nutzen das Patent ja ohne zu zahlen...
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Langsam fragt man sich echt ob Mototola alias Google das Wort FRAND nicht kennt und es erst recht nicht zu nutzen weiß. Nutzen ihre Monopolstellung mittlerweile eiskalt aus.
FRAND Patente bzw. wie viel dafür verlangt werden darf sollte durch eine Externe Komission ferst gelegt werden, wer bei einem FRAND Patent dem zu wiederhandelt muss die Summe xy als Strafzahlung abdrücken.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
@kai84
Apple hat sowohl die höchste Kundenzufriedenheit auf dem Markt als auch zuletzt das beste Quartal in der Firmengeschichte hingelegt, ist das bei dir Anekdotenerzählung oder hast du dafür auch irgend eine belastbare Quelle?
Aber die betroffene sind geteilter den je, mitlerweile gibt es bald nur noch 2 rassen,
1. Absoluter Apple hasser (Wie ich jetzt)
oder
2. Apple vergötter.

Kein Wunder das dies eine hohe zufriedenheit haben, andere kaufen dies erst gar nicht.
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.095
@Darkwonder

Und wie hoch soll die Strafzahlung ausfallen für Firmen die einfach ohne zuzahlen Technologie nutzen?
 

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
788
Ich verstehe das langsam nicht mehr und frage mich WARUM?!?

Apple hat ein Barvermögen von 100 Milliarden Dollar, reich das nicht aus?
(das ist so viel wie Irland an Schulden hat oder ein drittel von griechenlands Schulden)
http://www.20min.ch/digital/dossier/apple/story/18566479

Will sich Apple dafür Rächen, dass sie so lange ein Nieschendasein fristen mussten?
Oder weil sie doch sehr lange nur müde belächelt wurden?
Haben die das wirklich nötig?

Ich war in meiner Jugend nie ein wirklicher Freund von Apple, habe mich allerdings damals vom iPhone 3G überzeugen lassen und nutze es noch bis heute. Aber seit einiger Zeit verliert Apple bei mir massiv an Bonus. Weder ich noch meine Freundin werden sich unter diesen Umständen ein Apple Produkt kaufen und ich hoffe dass dies viele Andere auch tun werden.

Ich habe kein Problem das Firmen ihre Erfindungen und Entwicklungen patentieren und schützen lassen, aber sowas kann es einfach nicht mehr sein. Irgendwie müsste das Patentsystem mal aktualisiert und an die heutige Zeit angepasst werden, wie so vieles Andere auch.
 
R

Rob83

Gast
Prozentuale Anteile sind für ein Patent eh völlig übertrieben. Verbaut Apple Gold in ihrem Gerät, dann bekommt Motorola für ein und die selbe Technik mehr Geld. Das schnürt nicht nur Apple die Luft weg und ist auch sicher alles andere als fair.

Letzten Endes zahlt wieder mal der Bürger oben drauf, weil ein Giersack nach dem Anderen mehr Geld haben will.
Von mir aus sollte man für 1 Jahr patentieren lassen können, danach wird die Technik Freiwild - möge der Beste gewinnen. Nur so bevölkern wir in 2030 den Mars :D
 

user4base

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
549
Ein Problem sei allerdings, dass deutsche Gerichte kontinuierlich versuchen würden, die Lage zugunsten derjenigen auszulegen, die gegen das Prinzip von FRAND verstoßen. Dadurch fielen Entscheidungen nicht in Bezug auf öffentliches Interesse an Innovationen und Wettbewerb. Die Standard-Patente, kurz SEP, seien ein Gegenstand von Marktmacht und nicht von technischem Fortschritt, so Florian Müller weiter. Es sei für Apple nicht tragbar, die gesamte Entscheidung bezüglich FRAND von „FRAND-feindlichen“ Richtern in nur einem einzigen EU-Staat fällen zu lassen.
Deutsche Gerichte waren aber gut genug,
als man z.B. aufgrund eines (ungeprüften) Geschmacksmusters und gefälschten Bilder in der Antragsschrift, das Galaxy Tab in der Europäischen Union verbieten lassen wollte/konnte. https://www.computerbase.de/2011-08/apple-soll-bild-des-galaxy-tab-10.1-gefaelscht-haben/ Zumindest konnten sie es in Deutschland verbieten lassen. Wegen:=>
“(i) ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig abgerundeten Ecken
(ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts bedeckt;
(iii) eine sichtbare Metalleinfassung um die flache, klare Oberfläche;
(iv) ein Display, das unter der klaren Oberfläche zentriert ist”
Deutsche Gerichte sind auch gut genug,
um Apples Patente Slide to unlock durchboxen zu können.
http://www.heise.de/mac-and-i/meldu...treit-gegen-Motorola-in-Muenchen-1436192.html
"Ein Gerät mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm kann mittels Gesten entsperrt werden, die auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgeführt werden. Das Gerät wird entsperrt, wenn der Kontakt mit dem Bildschirm mit einer vordefinierten Geste übereinstimmt." Das Patent gilt auch für grafische Elemente, also wenn man einen bestimmten Pfad auf dem Schirm nachzeichnen oder einen vordefinierten Bereich treffen soll.
-------------------------------------------

Dabei könnte Apple auf die holländischen Richter noch „zorniger“ sein, denn dort sahen die Richter doch einiges anders als ihre deutschen Kollegen (beim Galaxy Tab/Geschmacksmuster=>):
... Und wie es sich fügt, hat heute ein holländischer Richter das Community Design, auf den sich Apples Klage und das Düsseldorfer Urteil stützen, förmlich zerfetzt. Er lehnte es gleich aus drei Gründen ab:

- Es gäbe mehr als hundert gleich aussehende Vorläufer, wovon er einige benannte,

- Form bestimme die Funktion und wie zum Teufel solle denn Samsung ein Tablet machen, wenn nicht viereckig

- und das Design des iPad sei so minimalistisch, dass es grundsätzlich schwer sei, schützenswerte Merkmale herauszuarbeiten...

Genauso bei „Slide to unlock”

Der holländische Richter hält das Slide-to-unlock-Patent für trivial und daher für “wahrscheinlich ungültig” und auch weil es das schon vor dem iPhone und "Apple Patentantrag" gegeben hat: (ca. ab 4min.)
http://www.youtube.com/watch?v=Tj-KS2kfIr0&feature=player_embedded

wozu das Ganze führt =>

Sinnloses Wettrüsten http://www.heise.de/open/artikel/Gastkommentar-Sinnloses-Wettruesten-1434074.html

Das Geschäft mit der Angst http://www.heise.de/open/artikel/Die-Woche-Das-Geschaeft-mit-der-Angst-995200.html
 

Haifisch°

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
50
Silence, du kannst es aber nicht abstreiten, dass es leider viele Menschen gibt, die meinen cool zu sein, weil Sie einfach IMMER den neuesten iPad und das neueste iPhone haben. Beweise? Guck dich nur mal in Deiner Umgebung um. Hier in meiner Firma sabbern alle schon Monate vor einer Neuveröffentlichung rum und sagen "Au ja, das muss ich auch haben, weils mein Chef auch hat". Zum Glück denken nicht alle so, aber sehr sehr viele. Es ist wie eine Herde Schafe, die den anderen nachlaufen ohne nachzudenken und ohne wirklich für sich zu entscheiden, was das Beste ist. Weil es alle anderen haben, muss es doch gut sein, oder? Vielleicht können alle diese Fans ja gar nichts dafür. Hier ein weiterer Artikel dazu. Leider ist eigenständiges Denken in unserer Gesellschaft ein rares Gut geworden und wird von Tag zu Tag noch rarer.
Nochmals: Schlecht sind alle diese Produkte von Apple nicht, doch gibt es in manchen Bereichen Lösungen, die viel besser zu einem passen als ein Apple-Produkt. Ja, das ist auch sonst im Alltag so, aber dann sag mir, warum schon viele Leute einem mitleidig belächeln, wenn man kein Apple-Produkt (mehr) hat? Das ist es, was mich ank......z, das elitärer Gehabe einiger dieser Apple-Fans, die nur glauben ihr Apple-Produkt sei das geilste tollste und beste!!! Guck Dir doch nur die Werbung für die Apple-Produkte an, man wird schon so dargestellt, dass man Aussenseiter ist, wenn man das hochgelobte Zeugs nicht hat. Und wehe einer wagt es, ein geliebtes Apple-Produkt nur kritisch zu hinterfragen; das kommt praktisch einer Todsünde gleich!
Apple Produkte mögen sehr ausgereift sein, doch das ist vielfach so, wenn ein Konkurrent in einen bestehenden Markt einsteigt: Man hat sehr viel Zeit gehabt, die Fehler der anderen nicht zu machen. Und ja, Apple war mit dem iPad nicht die erste Firma, die Tablet-Computer erfunden haben (da hat sich auch keine der Firmen beklagt, Apple verstosse gegen ihr Design und ist gerichtlich gegen sie vorgegangen).
Um nochmals auf Lösungen zurückzukommen, die besser zu einem passen. Ich gehöre noch zu der Sorte Menschen, die kauft, was mich produktiv wirklich weiter bringt und habe mich bewusst vor zwei Jahren gegen den Kauf eines iPads entschieden, sondern ein Subnotebook gekauft, weil ich für meine Bedürfnisse einfach mehr damit machen kann. Es soll jetzt einer kommen und sagen, dass er die ganze Bildebearbeitung, welche ich auch dem Notebook mache, auch auf dem iPad erledigen könne...
 
Zuletzt bearbeitet:

saber_

Ensign
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
150
der prozentuale anteil der lizenzkosten ist der EINZIGE faire weg fuer alle hersteller!


es waere einfach nur unfair wenn die umts lizenzkosten pauschal bei 10€ pro geraet liegen wuerden...


das sagem puma kostet 45 € und das iphone 4s 16gb 650 €.

also wuerde die lizenz beim sagem puma 22% des geraetepreises kosten, waehrend es beim iphone 1,5% waeren.

natuerlich geht diese rechnung in keiner weise auf, denn sagen hat ja auch entwicklungs-, produktions-, versand-, lagerkosten etc.... also muesste man das billige geraet noch teurer machen.



ich verstehe nun nicht warum das patent zu teuer sein soll. immerhin handelt es sich um eine mittlerweile essenzielle technologie, die auf jedenfall zum stand der technik zaehlt.


dadurch wuerden renditestarke unternehmen (und das sind meistens die mit grossem namen - wo der kunde eben diesen auch gut finanziert) nur nochmehr bevorteilt...
 
Top