News ARM-Cloud-Prozessor: Qualcomm liefert 10-nm-CPU Centriq 2400 mit 48 Kernen

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
819
#2
Hmm auf einer Seite hat intel mit Ryzen endlich wieder gute x86 Konkurenz, auf der anderen Seite rückt ARM auch immer näher. Ich hoffe mal damit werden die nächsten Monate/Jahre werden damit wieder etwas spannender.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.074
#4
ein neuer großer Player, sehr gut endlich mal kommt Schwung in die Markt :)
 

M-X

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.309
#6
Sehr interessant. Mehr Konkurrenz treibt Intel auch mal dazu mehr als nur 15% refreshes zu machen. Die Frage ist ob man x86 so schnell den rücken kehren kann.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.776
#8
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
139
#12
biete eine viermal höhere Leistung und eine 45 Prozent höhere Leistung pro Watt im Vergleich zu Intels Skylake-basiertem Xeon Platinum 8180
Das mit der viermal höheren Leistung stimmt so nicht. Da steht noch ein '$' Zeichen hinter CPU auf der Y Achse!

Also viermal höhere Leistung pro $, aber selbst das riecht schon sehr nach Parameterfitting!
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.776
#13

Ultrafine

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
125
#14
Angesichts der vielen Kerne kommen mir 768GB RAM ein bisschen wenig vor. Xeons mit halb so vielen Kernen können bis zu 4x so viel RAM ansprechen. Es wird auch spanend zu sehen, wie es mit der Single-Thread-Leistung aussieht. Die war bisher immer der Grund, wieso QC und andere ARM-CPU Anbieter im Server-Geschäft nicht Fuß fassen konnten.
 

760_Torr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
409
#16
Neu sind die 10-nm-Architektur und vor allem das Ende der 32-Bit-Unterstützung.

Und auch wenn die Prozessoren natürlich nicht direkt miteinander konkurrieren können, so tun es doch die Server-Systeme, die jeweils mit Xeon, Epyc oder Centriq bestückt sind.

EDIT: Ich klammere einfach einmal diejenigen aus, die nicht gleichzeitig auch Prozessoren für den Client-Bereich anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.368
#17
Neu sind die 10-nm-Architektur und vor allem das Ende der 32-Bit-Unterstützung.
Was meins du damit? ARMv8 ist abwärtskompatibel zu mehreren 32-Bit-Generationen davor. So ziemlich jedes Stück Code für ARM, dass in den letzten 10 Jahren von einem Compiler ausgespuckt wurde, läuft auf den aktuellen ARMv8-CPUs. Ein "Ende der 32-Bit-Unterstützung" ist bei ARM noch nichtmal am Horizont zu sehen.
 
Top