Asus CM6870 Bootscreen verändert

cchs

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
28
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich habe das richtige Unterforum ausgewählt ...

Zur Zeit habe ich den PC eines Bekannten hier, der mich um Hilfe gebeten hat. Besagter PC startete nicht mehr, worauf er ihn zu einem Händler brachte, der Windows wiederhergestellt hat. Was der Händler genau gemacht hat, ist nicht bekannt. Seither bootet der PC zuerst mit einem Screen von ASUS und der Anzeige, wie man ins Bios kommt. Dann erscheint der neue Screen mit 3 Einträgen und der Meldung "insert startupdisk in floppy drive and press F2 to run setup". Für den Start von Windows muss seither der 3. der 3 Einträge "Drive 0: primary 00 Vista/2008/7 NTFS" mit Enter bestätigt werden. Die beiden anderen Einträge beziehen sich auf die beiden Partitionen "System reserved" und "Recovery".

Ich habe bereits gegoogelt. Dort wird das Problem beschrieben. Sündenbock war in diesem Fall Paragon-Software und die Lösung ein Windows-Startmedium und der Befehl "bootrec/ fixmbr".

Nun handelt es sich beim PC meines Bekannten um ein Win 7 64-Bit UEFI GPT. Leider kenne ich mich damit noch überhaupt nicht aus, denke aber, dass man es hier anders lösen muss. Eine Windows-DVD gibt es nicht.

Des weiteren fünktioniert F9 nicht mehr, womit man eigentlich den Auslieferungszustand wieder herstellen können müsste.
Außerdem hat in der Datenträgerverwaltung die System reserved-Partition den LWBuchstaben D und die Recovery-Partition den LWBuchstaben F. Weiß einer, ob das der Normalzustand ist?

Ich bin für jeden Tipp dankbar. Vor allem hätte mein Bekannter gern den früheren Bootvorgang wieder zurück.

Gruß CCHS
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.194

cchs

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
28
Hallo frogger9,

danke für den Link.

Was die beiden Partitionen bedeuten, ist mir schon klar; auch wie ich die LWBuchstaben ggf. ändern, bzw. entfernen kann. Ich wollte vielmehr wissen, wie der Auslieferungszustand bei diesem ASUS PC war. Waren die LW sichtbar oder nicht und wenn ja, welche LWBuchstaben waren zugeordnet?

Leider hat eine Änderung der Bootreihenfolge auf HDD keinen Einfluß auf das beschriebene Verhalten beim Booten. Vermutlich ist etwas im Bootsektor (nennt man das bei UEFI noch so) verändert worden, da auch die wiederherstellung über F9 nicht mehr funktioniert. Beim alten guten Bios hätte ich vermutlich weitergewusst. Aber mit UEFI und einem vorinstallierten OEM-Win7 brauche ich Hilfestellung.

Wäre noch etwas anderes, wenn's mein eigener PC wäre; so möchte ich dem Bekannten eigentlich nur wieder zum Auslieferungszustand verhelfen. Kein ASUS-Besitzer, der mir weiterhelfen kann?
Ergänzung ()

Einen schönen guten Abend,

inzwischen konnte ich das Problem selbst lösen.

Das UEFI, der unbekannte Bootscreen und die System reserved-Partition hatten mich in die Irre geführt. Ich war fälschlich davon ausgegangen, dass die Festplatte mit GPT partitioniert wäre. Als ich diesen Fehler nach einigem googeln erkannte, schrieb ich versuchsweise mit Easybcd den MBR neu. Und siehe da, alles ist wieder wie es sein soll. Der zusätzliche Bootscreen ist verschwunden und F9 tut es auch wieder.

Viele Grüße

CCHS
 
Top