Asus M5A97 Rev.2 mit FX8350?

Übersoldier75

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
793
Hallo, mein College will auf das oben stehende MB den FX8350 satteln, das Mobo hat 4+2 Phasen VRm, laut Herstellerseite würde der funktionieren.
Die Frage ist ob der auch dann richtig hoch taktet, also 4Ghz stable!
 

navi.

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
Natürlich, ist ja freigegeben laut Asus. Wieso sollte der keine 4 GHz schaffen?
Den Turbo wird er auch packen.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.593
Board und CPU sind kompatibel, das wird funktionieren. Der FX8350 hat @Stock eine Base Clock von 4GHz einen Boost von 4,2GHz, die sollten drin sein.

Bei 4+2 Phasen sollte aber auf jedenfall ein guter Luftstrom über die Spannungswandler geführt werden und mit OC wäre ich da mehr als vorsichtig.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.887
Ja natürlich, warum sollten die bewusst lügen? Muss nur BIOS 1006 installiert sein. Und natürlich die Spannungswandler ordentlich mit einem TopBlow Kühler/Lüfter kühlen!
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.744
Man kann die Last auf den Spannungswandlern reduzieren indem man den Turbo deaktiviert - ihn also nur mit 4Ghz@1,35V laufen lässt. Dann hat man auch weniger Ärger mit ggfs. zu heißten Spannungswandlern und die 200Mhz mehr machen den Braten auch nicht fett.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.117
Verstehe nicht, warum hier alle die Frage als so selbstverständlich abtun. Auch bei den bekannten Problemboards stehen die 8xxx meist in der Liste und trotzdem drosseln sie die CPUs regelmäßig aufgrund der vrms.
Um die Frage zu beantworten: habe das Board nicht als "Problem Board" in Erinnerung, sollte wohl klappen. Turbo würd ich allerdings wirklich deaktivieren, die zusätzliche Spannung ist pervers. Dann lieber auf 4.2 ocen und dabei die stockspannung von 4.0 verwenden, wird wohl sehr sicher auch so stabil laufen.
 

navi.

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
Verstehe nicht, warum hier alle die Frage als so selbstverständlich abtun. Auch bei den bekannten Problemboards stehen die 8xxx meist in der Liste und trotzdem drosseln sie die CPUs regelmäßig aufgrund der vrms.
Um die Frage zu beantworten: habe das Board nicht als "Problem Board" in Erinnerung, sollte wohl klappen. Turbo würd ich allerdings wirklich deaktivieren, die zusätzliche Spannung ist pervers. Dann lieber auf 4.2 ocen und dabei die stockspannung von 4.0 verwenden, wird wohl sehr sicher auch so stabil laufen.
So ein Käse.
Erklärt natürlich warum du nur einen FX-6300 hast. Das Problem sitzt eher vor dem Rechner.
Boards die nicht gut mit dem großen FX liefen wurde von den Herstellern Hinweise gegeben was zu tun ist, bei Asrock teilweise sogar der Support gestrichen = auf eigene Gefahr. Sollte man einfach beachten, sonst ist das alles kein Problem.
Freunde von mir haben seit 6 Jahren ohne Probleme die FX in Betrieb, auch mit Turbo. Gescheites Board vorausgesetzt ist auch die Spannung kein Problem, da das Board die auch selber regeln kann.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.117
Stimmt doch nicht. Auch mit den Problem Boards läuft der FX, Voraussetzung ist aber ein Top Blower!
Gibt doch genug Fälle, wo die CPU dann trotz Topblowers drosselt.
Erklärt natürlich warum du nur einen FX-6300 hast. Das Problem sitzt eher vor dem Rechner.
Den Zusammenhang darfst du mir gerne erklären.
Boards die nicht gut mit dem großen FX liefen wurde von den Herstellern Hinweise gegeben was zu tun ist, bei Asrock teilweise sogar der Support gestrichen = auf eigene Gefahr.
Nachdem sich massig User mit Problemen beschwert hatten.
Oder noch schlimmer am Beispiel meines Boards: Dort steht ein 8320 noch immer in der Kompabilitätsliste, OHNE Vermerk auf einen empfohlenen Topblower.
Freunde von mir haben seit 6 Jahren ohne Probleme die FX in Betrieb, auch mit Turbo. Gescheites Board vorausgesetzt ist auch die Spannung kein Problem, da das Board die auch selber regeln kann.
Klar funktioniert der Turbo, warum sollte er auch nicht. Deswegen muss man bei einem Board, dass nicht unbedingt überdimensionierte Spannungswandler hat, nicht mit der sehr dick aufgetragenen Spannung leben.
Der TE kanns ja versuchen, ob es mit Standardeinstellung perfekt läuft, wenn nicht, ist der Turbo ein guter Punkt anzusetzen
Mein FX läuft Allcore 4.1ghz mit der Stockspannung vom Basistakt auf 3.5ghz mit 1.31V, während der Turbo für 2 Kerne auf 4.1ghz ganze 1.45V angelegt hat.
 
Top