Audio Router PC für 19" 1HE (Dante, RedNET)

BlueRed

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
65
Ich hoffe meine Frage ist in der richtigen Sektion.

Ich brauche Hilfe bei der Zusammenstellung eines PC´s, der als Audiorouter für Dante fungieren soll.

1. Der Audiorouter soll ein Std. PC im 19" 1HE Gehäuse sein mit max. Tiefe von 30cm.
2. Der PC muss leise sein.
3. Wärmeentwicklung sollte sich in Grenzen halten, da die anderen Geräte im Rack schon genug Wärme produzieren.
4. Der PC muss einen PCIe Slot (mind. 4x) haben um die Soundkarte aufzunehmen die volle Bauhöhe hat.
5. Leistung muss mind Core I5 mit 8-16gb RAM sein. Auch eine niedrige DCP Latenz ist wichtig.
6. Als "Audioroutingsoftware" kommt Cubase 8 zum Einsatz (innenliegender USB Slot wäre von Vorteil, wegen dem Dongle).
7. Mind. 1Gbit nic, besser 2 Stück Gbit (am besten intel).
8. SSD hatte ich an eine Intel DC3610 o.ä. gedacht.
9. Netzteil muss im Gehäuse platz finden, ich hasse externe Netzteile.

Selbstbau ist kein Problem, ich höffe Ihr könnt mir bei der Auswahl des Boards und des Gehäuses helfen.

Danke im Vorraus
 
Vielleicht ein HP ProLiant DL120 Gen9?
Hat AFAIK einen PCIe-Slot in voller Höhe und einen innen liegenden USB-Anschluss. ca. 1000€ mit 8 GB RAM.
 
Hi,

danke für die Antwort, der Preis mit ca 1000 Euro ist völlig okay (ist so knapp über der Schmerzgrenze von 800 Euro)
Aber der HP ist 60cm tief, passt also nicht ins Rack.

Ich kenn leider von HP nur das Tower Server Modelle (ML310) der ist zumindest als von der Laustärke absolut okay.

Sonnst noch ein Vorschlag?

Ich weiss ist nicht gerade leicht 30cm 1he.
Wie gesagt selbsstbau ist auch ne option, aber 19" 1He gehäuse find ich kaum was
 
Sorry, das mit den 30 cm hab ich übersehen. Ist aber auch nun gar keine Größe, die bei Servern häufig ist...
 
Ja, das ist leider genau das Problem...

Hab was gefunden:

http://www.deltatronic.de/de/leise-server/leiser-19-zoll-pc-1he

Aber.... ist komplett passiv gekühlt gibt evt. nen hitzestau im rack.
Und die Technik ist nicht mehr aktuell.
Ausserdem ist es für die verbaute Hardware viel zu teuer.

Sonst hab ich mal be Ebay geschaut, aber da gibts immer nur atom oder celeron in der kurzen bauform....

Jemand noch ne Idee?
 
Das ist halt teure Servertechnik. Mit 1he auch noch für Durchzug optimiert und mit kleinen Lüftern wird es bei Leistung laut. Passivsysteme sind für externe Belüftung in Serverräumen ausgelegt.

Bei Supermicro gibt es aktive und kurze Lösungen, aber die sind auch mit ECC RAM und Xeon teuer.

Es würde sich empfehlen mit einem mini itx Mainboard und komplett selbst gebauten Gehäuse anzufangen. Dann kann man die 800€ unter Umständen einhalten. Nur wird die Bauhöhe sicher überschritten.

*ong*enis hat mit den übersehenen 30cm heute Abend seinem Benutzernamen keine Ehre gemacht.
 
Ja, preislich bleibst du halbswegs im Rahmen, wenn keine teureren, sparsameren Prozessoren verwendet werden sollen.


Tendenziell habe ich bei mini ATX in diese Richtung geblickt, aber das sprengt erstmal völlig den Preisrahmen. Auf lange Sicht armotisiert sich das aber wieder durch die extrem hohe Grundleistung, wenn tatsächlich erforderlich.
Alternativ mit Konsumentensockel das Mainboard.

Das Problem kann immer noch der PCIe x16 Slot sein, wenn mit dem Chipsatz und vor Allem CPU die Lanes nicht entprechend bereitgestellt werden. Beim x16 gab es gerne das Problem, das nur Grafik angesprochen wird und der Slot nicht auf x4, x2 oder x1 umschalten kann.
 
Hi Nachbar,

danke für deine Antwort, das Asrock E5- Board ist intressant, aber du hast recht ist insg. dann zu teuer und ausserdem sind die E5 Xeons nicht gerade stromsparend (ab 55 Watt). Nächstes Problem wäre der ECC Speicher in der Bauform.

Ich denke nen E3-1505LV5 wäre cool (nur 25 Watt), dazu dann nen passendens ITX Board und fertig...
Oder nen Core I5-6600T (wäre auch okay, hat ca 35 Watt)

Hast du dazu evt nen Tip für nen Gehäuse / Board?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top