Backup mit YARCGUI / ROBOCOPY nicht vollständig

WilmaImmer

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Hallo leute,

ich benutze YARCGUI zum backuppen meiner Daten.

Gewöhnlich benutze ich den Befehl /COPYALL und /MIR, um die entsprechenden Ordner zu spiegeln.

Ich habe gerade ein neues Laufwerk als Backup-Laufwerk in Betrieb genommen und den gewünschten Ordner mit /COPYALL /MIR darauf kopiert.

Leider stimmen die Ergebnisse nicht komplett überein:

Original:
124.400 Dateien, 4990 Ordner
Backup:
124.386 Dateien, 4958 Ordner

Ich habe alle möglichen Funktion zum einschließen von besonderen Dateien (System, Versteckte, usw..) aktiviert und den Abgleich noch mal durchöaufen lassen: ohne Verbesserung.

Hat jemand eine Ahnung, was für Dateien das sein können und warum sie nicht kopiert werden?

Danke schön!

Gruß
Wilma
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Fehlen Dir auf die bezogenen Ordner vielleicht die entsprechenden Leserechte?
Bzw. was sicherst Du denn alles?
 

WilmaImmer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Fehlen Dir auf die bezogenen Ordner vielleicht die entsprechenden Leserechte?
Ich führe das ganze als Admin aus und die Festplatten "gehören" auch beide Admin.
Wie kann ich sicherstellen, dass Admin wirklich alle Lese/Schreibe Rechte hat?

"Eigene Dateien": Fotos, Dokumente, Videos, alles was sich in den Jahren so angehäuft hat -hauptsächlich Fotos.
 

Frightener

Commodore
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
4.608
Ich würde auch mit /LOG:%Dateiname% kopieren, wenn Du den Kopiervorgang nachvollziehen möchtest.
 

WilmaImmer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
wenn eine datei nicht kopiert wurde, wäre ein blick in das log-file hilfreich
hab ich leider nicht mit aufgenommen...

Ich würde auch mit /LOG:%Dateiname% kopieren, wenn Du den Kopiervorgang nachvollziehen möchtest.
Soll das heißen, ich muss alles noch mal unter Log-"Beobachtung" kopieren, um herauszufinden, was fehlt?
Fühlt sich immer nicht so gut an, so große Datenmengen (kanpp 1TB wichtiger Daten) von Festplatte zu Festplatte zu kopieren..

Noch eine kleine Frage zwischendrin:
nehmen wir mal an, ich habe einen Ordner und ein identisches Backup davon.

Nun erstelle ich mit CDChecksum für beide Ordner auf die selbe Weise jeweils eine Datei.crc, welche die Haswerte für alle Dateien des jeweiligen Ordners beinhaltet.

Ich hab dann:
info.crc (beinhaltet alle Haswerte für die Dateien des original Ordners)
info.crc (beinhaltet alle Haswerte für die Dateien des backup Ordners)

Wenn jetzt die Hashwerte beider info.crc Dateien gleich groß sind, so müssten doch auch alle Dateien in den zwei Ordnern gleich groß sein oder?
 

Frightener

Commodore
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
4.608
Was das Log anbelangt: Robocopy kopiert doch in der Standardeinstellung nur neuere Dateien. Somit würden die Dateien nicht kopiert, tauchen aber im Log auf.
 

WilmaImmer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Was das Log anbelangt: Robocopy kopiert doch in der Standardeinstellung nur neuere Dateien. Somit würden die Dateien nicht kopiert, tauchen aber im Log auf.
ja schon, aber im Endeffekt müssten doch Quellordner und Backupordner am Ende gleich groß sein!?

der trick von robocopy ist ja gerade, dass er nicht hirnlos kopiert, sondern zuerst guckt was geändert wurde.
Klar, darum benutze ich ja auch /MIR.

Ich kopier noch mal mit LOG, mal sehen..
 

WilmaImmer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Ist jetzt eine Weile her, aber am Problem hat sich nichts geändert...

Ich hab gerade noch mal neue Backups gemacht und nach wie vor Fehlen einige Dateien.
Es Fehlen 977 Dateien und 31 Ordner von insgesamt 125.211 Dateien und 5036 Ordnern.
Also rund 0,8% der Dateien.

Es ist sehr mühsam herauszufinden, was genau fehlt, da die fehlenden Dateien völlig unterschiedlichen Orten fehlen. Manchmal fehlen mehrere in einem Ordner, manchmal nur eine Datei in einem Ordner.
Bei den Dateien die fehlen, handelt es sich um alle möglichen Dateitypen.

Die Logs berichten nichts Auffälliges.

Hat jemand eine Idee, was ich machen kann?

Besten Dank!
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.191
bestimmte Ordner und Dateien können gar nicht kopiert werden, wenn es sich zB. um SymLinks handelt.

Schon mal das Dateisystem per Gparted geklont?
 

WilmaImmer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
bestimmte Ordner und Dateien können gar nicht kopiert werden, wenn es sich zB. um SymLinks handelt.
Bei einigen bin ich mir sicher, dass man sie kopieren kann.

Schon mal das Dateisystem per Gparted geklont?
Nee, was meinst du damit? Bzw. was soll das bringen?

Edit: Problem gelöst

Ich spiegele die Laufwerke mit RoboMirror (ein sehr angenehmes und simples Freeware Tool zum spiegeln von Ordnern und Festplatten). Wenn der Spiegelvorgang fertig ist, benutze ich ein Tool names TeraCopy zum vergleichen von Quellordner und Backup. TeraCopy macht einen CRC-Check von jeder einzelnen Datei. Am Ende zeigt TeraCopy alle Files an, die entweder fehlen oder den CRC-Check nicht bestanden haben. Mit der Methode ist man definitiv auf der sicheren Seite und bekommt eine klare und übersichtliche Auswertung des Kopierauftrags.

Zu den Vermissten Dateien:
In meinem Fall sind es mittlerweile meistens Dateien mit zu langem Dateipfad, die nicht kopiert werden können.


Danke an alle für die Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top