Be Ouiet Dark Power 450Watt vs. Straight Power 450 Watt

Wurzel

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Hallo zusammen,

ich suche ein neues Netzteil und hätte gerne Eure Meinung gewusst.

Es sollte für mich ein gutes 450 Watt Netzteil sein und ich bin bei den beiden oben genannten gelandet.

Lohnt der Preisunterschied von ca. 20 Euro zum Dark Power?
Dafür spricht das Kabelmanagement auf der anderen Seite hat das Straight Power an der 12V1 Leitung 25 A statt dem Dark Power mit 20 A - effizient sind sie ja beide.

Welches würdet ihr empfehlen?

Enermax Modu82+ habe ich von der Liste gestrichen, da angeblich? - Kabel zu kurz, zu wenig Kabel, Steckerverbindung nicht so gut und auf Geizhals.de keine so gute Beurteilung...

Bitte um eine Empfehlung - Vielen Dank vorab...
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
ja, von dem ist ja auch einiges zu lesen, aber ich weiß nicht so recht.
Irgendwie zieht es mich da nicht so hin. Keine Ahnung warum...

Vielleicht weil ich mich zuvor auf BeQuiet und Enermax eingeschossen habe.
 

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
Reichen dir denn die Anschlüße des Straight Power?
Passt das Dark Power bei dir ins Case? Das soll ja relativ lang sein.
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Die Anschlüsse sollten reichen denke ich.
Mehr als 3 HDDs, 2 DVD Laufwerke, 1 GPU werden in Zukunft nicht verbaut werden.

Von der Größe her passt es in mein Gehäuse, nur wenn es eine Übergröße hat, sollte ich es wirklich überlegen, nicht das ich später wieder was neues holen muss weil es nicht ins Gehäuse passt. Ich würde mir lieber ein Netzteil zum Gehäuse aussuchen als umgekehrt.
Ist es denn soviel größer als die "Norm"?
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Das wäre dann sicher kein Problem, 2 cm ist ok.

Vorteil vom BeQuiet ist ja auch die Lüftersteuerung.
Da könnte ich mir ja auch glatt 20 Euro sparen - oder ist diese Steuerung mit einer separaten Lüftersteuerung nicht vergleichbar?
 

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
Diese beiden hatte ich noch nicht. Deshalb kann ich es nicht genau sagen.
Bei den Vorgängermodellen hat imho die Lüftersteuerung sehr gut funktioniert. Das Prinzip ist ja immer das gleiche warum sollten diese also schlechter sein.
Mir wäre das KM keine 20 Euro wert.

Be Quiet hatte bis vor 2 Jahren ja einen wirklich guten Ruf. Keine Ahnung warum auf einmal jeder etwas gegen die Netzteile hatte. Mittlerweile werden diese aber wieder häufiger empfohlen.
Auch bei den empfohlenen Zusammenstellungen findet sich wieder das Straight Power.

Ich kann nur von mir sagen das keines der Be Quiet Netzteile die ich oder Bekannte gehabt haben jemals Probleme gemacht hat oder durch überhöhte Lautstärke aufgefallen sind.
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Ich glaube ich werde mich für das Straight Power 450 entscheiden - momentan für 58,- zu haben.
Mit integrierter Lüftersteuerung und der Ausstattung ist es zu dem Preis auch ok.
Zudem bietet BeQuiet 3 Jahre Garantie sollte tatsächlich mal etwas damit sein.

Wozu wird eigentlich die 2. 12V Leitung (V2) genutzt?
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
@superior
Ja, das hatte ich auch überlegt, aber es kostet halt 20 Euro mehr...und welchen Nutzen hat am Ende?
Ich stelle mir zwar momentan so langsam einen neuen Rechner zusammen und bin ein wenig am basteln und ausprobieren, aber das hört irgendwann auf und der Rechner ist zu. Somit liegen die Kabel aufgeräumt an der Seite im Rechner anstatt im Karton im Keller. Platz im Gehäuse ist ja vorhanden...
Ansonsten ist der Unterschied der beiden NT ja nicht so groß

Hier mal ein Link zu einem sehr guten Test über das Straight Power mit 500 Watt:
http://www.hardwareoc.at/bequiet_Straight_Power_500_Watt.htm
 

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
Die zweite 12V Leitung hat einen 4 Pin Stecker und versorgt die CPU mit Energie.
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
ach so, das sind die als P4 gekennzeichneten Stecker? die ich auch zu einem "P8" zusammenfügen kann?
Das heißt, wenn ich nur eine brauche nehme ich die 1. 12V Leitung fürs Board.
Wozu gibt es die P8 Stecker?
 

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
P8 habe ich noch nicht gesehen auf normalen Mainboards.
Soll es wohl bei Serverboards geben.
 

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
OK, dann weiß ich über P8 auch Bescheid, danke.

Nun gibt es bei dem Netztteil eine 12V Leitung mit 25A und eine 12V Leitung mit 18 A.
Dann schließe ich doch die stärkere an oder ist das egal?

Sorry das ich soviel Frage, bin noch nicht so bewandert im PC Bereich.
 

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
Die 12V1 hat ja einen 24/20 Pin Anschluß. Der passt nur an die eine Stelle am Board.
Bei Singlecores hat der bisher auch gereicht. Aber die Dual- und Quadcores können manchmal etwas mehr Leistung benötigen. Daher wird für einen stabilen Lauf die zweite 12V Leitung benötigt bzw. ist es sinnvoll diese zu verwenden.
Über die ersten 12V Leitung werden dann auch die Laufwerke versorgt.
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.222
Einen "P 8"-Anschluss für die CPU-Stromversorgung (auch EPS-Anschluss genannt) gibt es mittlerweile auf nahezu allen höherwertigen bzw. teureren Boards, nachdem die Multicore-CPUs mit ihrem erhöhten Anspruch an eine stabile Stromversorgung Einzug gehalten haben. Daher besitzen eigentlich auch alle guten NT einen entsprechenden Stecker (entweder separat neben einem eigenen P 4 oder zwei P 4 können zu einem P 8 verbunden werden)

Was die beiden +12 V-Schienen angeht, so ist das hier im NT-FAQ von Soulpain schön erklärt :daumen:. Du brauchst Dir um die Anordnung der Schienen aber keine Gedanken machen, weil das NT-intern erfolgt und man darauf sowieso keinen Einfluss nehmen kann. Entscheidend für den Anwender ist allein, ob die sog. comb. power, also was von beiden Schienen zusammen maximal an Strom geliefert werden kann, für das System ausreicht.

Die BeQuiet! sind deshalb etwas in Verruf geraten, weil es in div. Foren (auch hier) rel. viele Berichte über Ausfälle nach kurzer Betriebszeit gab, die Lüftersteuerung der vor Oktober 2007 produzierten StraightPower-Serie mehr oder weniger eine Fehlkonstruktion war und es auch einzelne Berichte über Kompatibilitätsprobleme mit einigen Mainboards gab bzw. noch geben soll (z.B. im GA-Forum wurde das diskutiert). Vor letztgenanntem Problem sind aber auch renommierte Mitbewerber wie z.B. Corsair oder Enermax nicht ganz gefeit...

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
@schmidmi
ach so, das ist der 12V1 - alles klar. dann weiß ich jetzt auch darüber Bescheid.

@nobbi56
danke für die Info - ist die Fehlkonstruktion denn mitlerweile behoben bei BeQuiet oder werden immer noch fleißig die fehlerhaften NT verkauft und dann wieder als Garantiefall ausgetauscht?
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.222
In der ab Oktober 2007 ausgelieferten neuen Revision (erkennbar u.a. an zwei 6+2poligen PCIe-Steckern und einem seitlich in das Gehäuse eingeprägten BeQuiet-Schriftzug) wurde die Lüftersteuerung gründlich überarbeitet und scheint jetzt einwandfrei zu funktionieren, zumindest nicht mehr so leicht zu kollabieren wie früher.

Ob einzelne Händler noch die alten Geräte auf Lager haben und an Kunden ausliefern, weiß ich nicht; im Zweifelsfalle sollte man sich vorher beim Anbieter versichern, dass es sich um die aktuelle Rev. und keinen "Ladenhüter" handelt :p

Die DarkPower-Serie, welches ein anderes Design als StraightPower besitzt, war im Übrigen von diesem Problem offenbar zu keinem Zeitpunkt betroffen.

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurzel

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Supi, danke für Eure Hilfe, dann kann ich ja beim Dark Power bedenkenlos zugreifen.
Ich werde die Info in meine Kaufentscheidung einfliessen lassen.
 
Top