Beleuchtete Tastatur - Kaufempfehlung?

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
236
#1
Ich lebe in Italien, will aber trotzdem eine Tastatur mit deutschem Layout, darum kaufe ich Tataturen meistens online in D im 5er Pack oder so, damit sich das Porto lohnt.
Dementsprechend bin ich halt immer 5-10 Jahre versorgt und bis ich mal was Neues brauche habe ich nicht mehr den geringsten Überblick, was gerade gut ist, darum bräuchte ich nun mal eine Beratung.

Anforderungen:

Ich bin Coder, sprich ich hacke 16 Stunden am Tag drauf rum, ich habe den Kaffee immer direkt daneben stehen und da passiert auch mal ein Maleur.
Dabei hat sich seit VIELEN Jahren die Cherry G83 unglaublich bewährt, die ist derartig unverwüstlich, wenn ich die nicht derartig beanspruchen würde, würden die ein Leben lang halten.
Ich werde aber langsam älter und weitsichtig, sprich wenn ich eine Brille trage die auf die Entfernung zum Monitor passt, dann sehe ich die Tastatur schon etwas verschwommen, darum hätte ich nun gerne eine Tastatur mit Beleuchtung, bzw. beleuchteten Tasten und möglichst grosser Beschriftung.
(Ich weiss, Gleitsichtbrille wäre eine Lösung, aber das ist ein anderes Thema.)
Ein weiterer Punkt ist, dass die G83 relativ lange Tastenwege hat, aber das ist mir immer noch lieber als die Dutzenden von Kurzhub-Tastaturen die ich teilweise innerhalb von 2 Wochen verschlissen habe, Logitech & Co, da reagiere ich mittlerweile schon auf den Namen allergisch.
Nett wäre also eine Kurzhub-Tastatur, die trotzdem einen klaren, fühlbaren Anschlag hat, so robust ist wie die Cherry und vor allem vor Kaffeespritzern geschützt.

Am Rande bemerkt sei noch: Ich habe zusätzlich noch eine Logitech G13, mit programmierbaren Tasten, da habe ich ein paar Hotkeys und Macros drauf programmiert.
Die ist mir eigentlich zu gross, hat viel zu viele Tasten und zu viele Funktionen für meinen Bedarf.
10 Tasten würden mir reichen und es wäre mir sogar egal ob in der Tastatur inklusive oder separat, nur müssen die genauso vollkommen frei programmierbar sein, wie bei der G13.

Ist jemand so nett und verrät mir, was sich in den letzten 5 oder 10 Jahren auf dem Markt getan hat?
Für eine erste Vorauswahl soll der Preis zu Anfang mal keine Rolle spielen, ich will lieber erstmal sehen was es alles gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.237
#2

MarkP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
236
#3
Wie ich die bestellen kann ist kein Thema, damit habe ich Erfahrung.

Mir gehts nur darum die richtige Tastatur zu finden, so dass dann wieder 5 Jahre Ruhe ist.

Zusatzfrage: Ist das die neue Mode, dass Tataturen kein Gehäuse mehr haben, sondern eine Art Grundplatte wo die Tasten quasi drüber schweben?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.074
#4
In den günstigen Regionen kann ich dir die Sharkoon PureWriter mit oder ohne RGB ans Herz legen. Kommt komplett ohne extra Software aus und bietet sonst alles, was man von einer mechanischen Tastatur so erwartet. Gleichzeitig sind die Tasten etwas niedriger und der Auslöseweg der Tasten ist 0,5mm kürzer als bei Cherry. Aber davon merkt man beim Tippen nichts.

Dieser einfache Aufbau mit der Platte lässt sich 1000 mal einfacher reinigen ;) einfach alle Tastenkappen ab und drüber wischen. Da stören auch Krümel und so nicht mehr wirklich. Ich finde das super. Und wenn man von oben auf die Tastatur kuckt, sieht man fast keinen Unterschied zu den "alten" Varianten.
 

MarkP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
236
#5
Ja, dass das praktischer zu reinigen ist habe ich mir schon gedacht, stört mich auch nicht, hatte sowas nur noch nie gesehen.
Muss halt trotzdem vor Spritzern geschützt sein, aber ich nehme an das sind fast alle heutzutage, oder?
Danke für den Tipp, die Sharkoon schaue ich mir gleich mal an.
 
Top