Sammelthread Benzingeflüster... Stammtisch, Motortalk (1. Beitrag beachten)

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.561
#1
Nachdem im Thread "Fragen zum Autokauf" inzwischen mehr über Technik geredet wird, statt Verkaufsberatung, darf man sich nun hier auslassen.

Hier ist Fachsimpeln angesagt, spezielle Fragen zum eigenen "Heilig's Blechle" bzgl. Reparatur, Autokauf, usw. bitte nach wie vor in den entsprechenden Threads stellen. Haltet diese Thread übersichtlich.

Natürlich gelten hier auch die üblichen Anstandsregeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheWalkingDead

Gast
#2
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Geile Ausstattung..verstehe :p
(du musst zugeben..ich habe dich lange nicht genervt)

Sonst alles o.k. mit deinem Töffi ?

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
611
#3
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ein-Kolben-Schwimmsattel, aber in rot angepinselt. :D
 

Scheitel

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
5.375
#4
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

@ novesori
Klar ist das Risiko dabei geringer, aber gelegentlich achten solche Leute mehr auf ihr Auto, als der Otto Normalfahrer.
Pech kann man immer bei allem haben.

@TWD
In der Tat, ich habe es vermisst :D Und klar, die Kiste läuft noch wunderbar, bisher noch keine größeren Probleme gehabt.
Aber so langsam könnte es mal wieder was neues sein, den Diesel brauchen wir eigentlich nicht mehr, lange Strecken haben sich größtenteils erledigt. Schaue derzeit nach nem Alpina B3(s) als Touring auf E46 Basis, aber noch ist nichts dabei gewesen, dass mir zusagt. Und du weißt doch, ich hab meine in mühevoller Handarbeit selber angepinselt :D

Hast du dir dein neues Pferd schon vorbestellt? :)

@cuda
Sind nicht meine, aber so ähnlich siehts aus, mir gefällt das tatsächlich beim schwarzen Wagen mit schwarzen Felgen und rotem Leder :D
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#5
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

@novesori:
Ja und nein. Klar ist die Belastung höher, wenn man permanent die Leistung abruft. Wenn der Umbau/die Leistungssteigerung nicht sorgfältig gemacht wurde, potenziert sich das Risiko.
Ich kenne aber auch genug Golf V GTI Fahrer (2.0 TFSI, Serie 200 PS), die mit 270 PS und mehr fahren und alleine mit der erhöhten Leistung 150.000 Km und mehr gefahren sind. Pauschal ist das also nicht immer so einfach zu beurteilen.

Die mir bekannten V8 und V6 Kompressorumbauten haben bisher auch alle gut gehalten. Aber ja, ein gewisses Risiko fährt dann eben mit ;)

@Scheitel:
Vielleicht mal nach einem G-Power 3.0i Kompressor schauen ? Sollen auch ganz gut sein und die Leistungssteigerung von der Basis (231 PS) fällt ja auch moderat aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheWalkingDead

Gast
#6
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

@Scheitel

Gut, dass DU noch Spaß verstehst. Werden hier ja immer weniger.
Ich sag' nur: kauf dir was...Schönes...Neues...das letzte Hemd hat keine Taschen und reichster Mann auf dem Friedhof nutzt auch nichts. Kaufen macht glücklich. :D
Ist natürlich keine Empfehlung zum hemmungslosen Schulden machen.

Der Pferd...sitzt noch irgendwo im Stall. Entgegen der Presseankündigungen sind die Vorbestellerpreise jenseits von Gut und Böse. Ich habe ja noch etwas Zeit und die "Katze" schnurrt auch mit ihren 16 Jahren noch. Hatte übrigens in diesem Monat Geburtstag (also das Auto)...und ich auch bald. Endlich wieder ein Jahr näher an der Rente...und an der Holzkiste.

Stichtag zur Wiedergeburt ist für mich April 2015. ENDLICH...ist die Hütte abbezahlt und man kann dann wieder ganz anders übers Geldausgeben nachdenken..

OMG..zu viel OT...und der Kaffee ruft...06.15 Uhr.
 

Sp1tch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
101
#7
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Im Prinzip habt ihr ja Recht.
Das mit dem Turbo/Kompressurumbau ist wieder Bastelei, auch wenn es professionell ausgeführt wird.
Ich hatte vor 3 Tagen den Fall, dass ein 911er meinte, er müsse mir auf der AB fast hinten reinfahren.
Bin dann rechts rüber und hab Gas gegeben, aber keine Chance. War ein 911 Turbo.
Da dachte ich mir einfach, ein bisschen mehr Leistung wäre ganz angenehm.

Eigentlich wollte ich mir ja erst den 63 AMG holen, aber ich muss ganz ehrlich sagen, die Teile sind für das was sie leisten einfach viel zu teuer. Ich bin den Probe gefahren und fand den Unterschied zum 500er jetzt nicht so krass, dass ich dafür 15.000€ mehr bezahlt hätte. Der hat nämlich auch "nur" 90PS mehr als der 500er und ist aufgrund des größeren Motors aber auch schwerer.
Da ich das AMG Paket habe, sieht man optisch auch keinen Unterschied. Abgesehen vom Auspuff natürlich. Der hat 2 Rohre auf jeder Seite, meiner nur links.

Ich muss mich da mal erkundigen, aber ich denke nicht, dass ich einen solchen Umbau mache. Aber Informieren kostet ja erstmal nichts.
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#8
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Na ja, mit 450 oder 470 PS hast du auch keinen Stich gegen einen 911 Turbo ;)
Und es gibt sowieso immer einen größeren Fisch. Wenn es danach geht, musst du einen Koenigsegg One:1 fahren, damit machst du auch eine Hayabusa Turbo nass.

Ich hatte auch mal mit einem Audi TT 3.2 Turbo geliebäugelt. Über 450 PS, verlängertes Getriebe (Spitze 320 Km/h), Fahrwerk, Bremsen, alles gemacht. Damit wird man auch mit einem Gallardo fertig, aber ist auch nicht mehr viel Serie. War aber leider gerade verkauft, als ich meinen letzten Wagen verkauft hatte, darum wurde es der 335i ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
588
#9
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ja klar ist das ärgerlich wenn dich jemand verheizt, aber es wird immer jemand schnelleres geben als du.

Das geilste was ich hatte war ein M5 E60 mit Kennfeld und DS Motorsport Anlage auf 560 geprüfte PS. So schnell wie der auf 300 ging war ungeheuerlich. Den hätte ich super gerne behalten, sowas macht mir Spaß. Bin den auch so 1000km gefahren insgesamt, aber der hatte auch schon 170.000km gelaufen. Also hat mein Vater gesagt verkauf den lieber bevor noch mehr kaputt geht. Ich habe schon den Kupplungsgeberzylinder undicht gefahren, 800€ Reparatur... und was passiert, nach 2 Tagen wo den irgendwelche Franzosen gekauft haben ging denen der Motor hoch :D Also Glück gehabt.

Und jetzt vertreibe ich mir die Zeit mit 330d, 330xd, 530d etc. Und hoffe bald auf einen 550xd :D
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#10
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Der V10 M5 ist auch hoch gezüchtet und die sündhaft teuren Reparaturen haben mich immer abgehalten. Da kosten Bremsen und Getriebe ja auch gerne so viel wie ein Kleinwagen.
Und vom E46 M3 hielten mich der Leistungsverlust mit der Zeit und die Probleme mit den Lagerschalen ab. Da muss man schon einen mit überholtem Motor finden.

@novesori:
Der M550d geht nicht so gut, wie man das gerne meint. Hatte gegen den mal das Vergnügen mit meinem S5 V8. War ungefähr ausgeglichen.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.173
#11
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Servus.

Viele assoziieren auch Chiptuning bzw. Leistungssteigerung mit verhunzter Heizerkarre.
Besser kann man es nicht formulieren, wobei es halt auch schlichtweg oft zutrifft.

Das hören die Besitzer zwar meist nicht gerne, aber den gesamten Fahrzeugmarkt betrachtend sind Leistungssteigerungen bzw. Tuning von den üblichen "Standard"-Fahrzeugen in welcher Form auch immer ist grundlegend wertmindernd.


Wenn es danach geht, musst du einen Koenigsegg One:1 fahren, damit machst du auch eine Hayabusa Turbo nass.
Da würde ich die These aufstellen, daß das Ding ebenso wenig die Leistung anständig auf die Straße bringt, wie diverse andere Fahrzeug auch, in ähnlich irrsinniger Leistungsklasse?


Ja klar ist das ärgerlich wenn dich jemand verheizt,
Zum Glück bin ich aus dem Alter bzw. Lebensphase schon lange heraus; eine (völlig unwichtige) Sorge weniger. :)


Grüße ~Shar~
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#12
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ich denke das mit den Leistungssteigerungen hat auch etwas mit dem Alter des Modells zu tun. Beispielsweise der Golf V GTI. Mittlerweile mit höheren Laufleistungen deutlich unter 10.000€ zu haben. Das verleitet sicher den ein oder anderen jüngeren Fahrer zu einer eBay-Box für kleines Geld und einer versprochenen Leistungssteigerung.
Und der Mensch neigt ja eher dazu, negative Erfahrungen eher zu behalten als positive. Da reichen ein paar Spinner, um ein Bild der "Heizer" zu prägen.

Da würde ich die These aufstellen, daß das Ding ebenso wenig die Leistung anständig auf die Straße bringt, wie diverse andere Fahrzeug auch, in ähnlich irrsinniger Leistungsklasse?
Längsdynamisch sprechen grandiose Werte (0-300(!) in um die 13 Sekunden) für so einen Koenigsegg. Der ungeübte Fahrer dürfte das sicher weniger gut hinbekommen. Und auf Rennstrecken bleiben fulminante Rundenzeiten bei solchen Fahrzeugen meist auch aus, was für deine These spricht.
1360 PS bei 1360 Kg und ~1400 nm sind auch schon wahnsinnige Werte.
Ein McLaren P1 (immerhin auch 917 PS Systemleistung) oder ein Ferrari LaFerrari (980 PS Systemleistung) sollen hingegen sehr gut fahrbar sein.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
588
#13
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

@novesori:
Der M550d geht nicht so gut, wie man das gerne meint. Hatte gegen den mal das Vergnügen mit meinem S5 V8. War ungefähr ausgeglichen.
Also wenn ich mit einem 2 Tonnen+ 3l Diesel mit 381PS einen V8 Benziner mit 333PS (354PS?) der auf Drehzahl ausgelegt ist auf Abstand halten kann, bin ich doch sehr zufrieden. Habe dafür maximal eine 10 auf dem Durchschnittsverbrauch stehen, der S5 eher eine 16 bei gleicher Fahrleistung :D
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#14
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

354 PS auf dem Papier. Real streuen die V8 wohl etwas. Unter 340 PS auf der Rolle sind da auch nicht so selten ;)
Der V6 Kompressor hat 333 PS auf dem Papier, aber die streuen eher Richtung 350-360 PS.

Beim V8 kommt es ganz stark auf deine Fahrweise an, was da im Schnitt steht. Ich bin ihn mit 12-14 Litern gefahren, Vollgas steht da aber nicht selten um die 20 ;)
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
588
#15
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ja, was erwartest du dann vom 5er? Für den Verbrauch 381PS unter der Haube zu haben ist wirklich toll. Ich würde auch sehr gerne 335i oder ähnliches fahren, könnte ich mir problemlos leisten, aber mich würde es einfach ankotzen jede 300-400km an die Tanke zu müssen. Meinen 330d xDrive muss ich ja jede 650-700 an die Tanke steuern, den 535d F11 den ich vorher hatte konnte man auch auf 900km erweitern.
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.952
#16
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Den Verbrauch von Diesel und Benziner kann man ja allgemein nur bedingt vergleichen. Einen Diesel mit vergleichbarer Leistung wirst du bei ähnlicher Fahrweise wohl immer sparsamer bewegen können.
Für mich ist es auch mehr Hobby, bin auf ein Auto nicht angewiesen. Gleich geschaltete, einheitliche Vierzylinder oder gar Dreizylinder möchte ich aber erst einmal nicht (mehr) fahren ;)
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
588
#17
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ich bin sehr auf mein Auto angewiesen, deshalb möchte ich da ungern zuviel Geld "verbrennen" :D
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.494
#18
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ich bin sehr auf mein Auto angewiesen, deshalb möchte ich da ungern zuviel Geld "verbrennen" :D
Tust du aber automatisch wenn du meinst das ein 330d/535d nicht reicht und du noch mehr willst :)

Auch wenn ich derartige Leistungen noch nicht bewegt habe, sollte der praktische Nutzen in Form von Zeitvorteil doch irgendwann stagnieren, von nem 140PS Diesel auf ne 200-300PS Kiste ist sicherlich spürbar, aber ansonsten kann man die Leistungen ja eh nicht lange ausfahren, und wenn dein einziges Problem ist, das der 911er Turbo schneller ist als du, dann möchte ich gerne deine Probleme haben :)

Ich bezweifel übrigens das der M550xd mit 380PS bei langer Autobahn Volllast nur 10 Liter brauchen soll, immerhin braucht ein 4 Zyl. 140PS 2.0 TDI schon ca. 9 Liter bei dauerhafter Volllast.

Und was ich über den 550d gehört habe, ist der eher ne Machbarkeitsstudie (Werbeslogan: erster Serien 6 Zylinder Diesel mit soviel Leistung...) anstatt der Weisheit letzter Schluss.
Die von der Leistung her vergleichbaren Audi 8-Zylinder Diesel sollen dem Aggregat in nichts nachstehen, auch nicht im Verbrauch. Muss man halt noch ne Klasse höher schauen und Audi A8 wählen.
Preislich nochmal mehr, aber bei 82.000€ für den 5er kommt wohl auch eher Leasing als Kauf in Frage, oder ? Wobei gebraucht gibts den immerhin 140x ab 50.000€, der A8 ist seltener da neuer. (mit 385PS)
http://suchen.mobile.de/auto/bmw-m5...&fuels=DIESEL&negativeFeatures=EXPORT&lang=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
588
#19
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ich kaufe mir die Wagen doch nicht neu, sondern mit 150.000km aufwärts die ich dann nach einem halbem Jahr meistens mit Gewinn weiterverkaufe. Bin Händler, kann man also nicht unbedingt vergleichen. :D

Irgendwo ist ja auch schluss. Ich merke schon dass ein 30d bald nicht mehr reicht mit seinen 245PS, gibt ja jetzt schon VW Passat mit 2.0 Biturbo Diesel und 240PS :D Fährt ja bald jeder Vertreter schneller als ich. Und ein 535d oder gar 550d geht schon sehr ordentlich, viel mehr kann ich da nicht erwarten.

Bei Vollast sind es natürlich keine 10l, aber bei meiner Fahrweise (die halt zügig ist). Und ich habe die Erfahrung gemacht dass ein 4 Zyl bei gleicher Fahrweise genauso viel Verbraucht wie ein 6 Zylinder, da ich den immer auf 200+ hochprügeln muss, und das geht nur mit ordentlich Drehzahl, während der 6zyl nichtmal runterschalten muss.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.494
#20
AW: [Sammelthread] Fragen zum Autokauf (1. Beitrag beachten)

Ich kaufe mir die Wagen doch nicht neu, sondern mit 150.000km aufwärts die ich dann nach einem halbem Jahr meistens mit Gewinn weiterverkaufe. Bin Händler, kann man also nicht unbedingt vergleichen. :D
Gut, die beiden Umstände zusammen machen natürlich was aus.
Wobei ich nicht unbedingt jedes halbe Jahr das Auto wechseln wollen würde, aber das muss jeder selber wissen.

Wobei ich durchaus überlege in Zukunft Kisten mit 12-24 Monaten Rest-TÜV zu kaufen für kleines Geld (bis 2000€) und je nachdem wie es nach dem Zeitraum ausschaut die Autos wieder rauszuhauen.

Geringste emotionale Bindung an den fahrbaren Untersatz ist daher wohl auch eine Möglichkeit billig Auto zu fahren, aber das fällt nicht ganz leicht, ein Auto ist ja auch nur ein Mensch :D
 
Top