Beratung Kopfhörer/Micro/Externe Soundkarte

Omegah

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
47
Hallo zusammen!

Da ich demnächst mein Headset (QPAD QH-90) austauschen muss/möchte, wollte ich diesmal etwas mehr Geld ausgeben um meine Soundkulisse etwas aufzubessern.

Genutzt werden soll alles hauptsächlich fürs Gaming (Shooter, RPGs) und Musik (Querbeet, aber hauptsächlich Elektro und HipHop), Filme sind weniger wichtig.

Da ich mich schon im Vorfeld etwas eingelesen habe, weiß ich zumindest das Headsets nicht das Gelbe vom Ei sein :D

Allerdings ist dennoch einiges unklar, und deshalb hoffe ich auf eure Unterstützung :)

Zum Kopfhörer: Bei den Kopfhörern habe ich mir folgende angeguckt: http://geizhals.de/beyerdynamic-dt-990-edition-481-807-a114297.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/beyerdynamic-custom-one-pro-plus-schwarz-a1269748.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/beyerdynamic-dt-770-edition-2005-481-785-a114296.html?hloc=at&hloc=de

Welchen würdet ihr empfehlen bzw. wo liegt der große Unterschied? Momentan würde ich die COPP bevorzugen, da man dort wohl Polster und Kabel problemlos alleine wechseln kann wenn was kaputt geht. Aber die Frage die ich mir da stelle ist ob es sehr krass auf Kosten des Sounds geht.

Zum Micro: Da ich sehr häufig im Skype oder TS bin, wäre ein einigermaßen vernünftiges Micro von Vorteil. Angeschaut hatte ich mir folgendes: http://geizhals.de/antlion-audio-modmic-a1167046.html
Angeblich ein sehr gutes Micro, aber habe jetzt in mehreren TestVideos gehört wie unterschiedlich gut sich das Micro anhören kann, von klar und kaum bis gar kein Rauschen bis sehr dumpf. Da das Micro sehr teuer ist würde ich gerne eure Meinung zu hören, oder falls ihr Alternativen habt, auch diese gerne in Betracht ziehen.

Zur Soundkarte: Da ich in meinem Pc keinen Platz mehr für eine interne Soundkarte habe, muss eine externe her. An dieser sollte sowohl mein Kopfhörer als auch das Micro angeschlossen werden können.
Das sind die vorläufigen Kandidaten: http://geizhals.de/asus-xonar-u7-90yb00ab-m0uc00-a943618.html
http://geizhals.de/creative-sound-blaster-x-fi-hd-70sb124000002-a574456.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/creative-blaster-omni-surround-5-1-70sb156000002-a1003999.html?hloc=at&hloc=de

Hier habe ich am wenigsten Ahnung ob eine der Karten gut oder schlecht ist, habe sie ausgewählt weil einige Seiten entweder Empfehlungen aussprechen oder anderswie gut bewertet werden. Habt ihr bessere Alternativen? Wie sie es da mit den Treibern aus, angeblich hat man mit der ASUS Karte Probleme unter Win10.

Mein Budget beträgt ca. 250 Euro.

Ich danke euch allen schon jetzt im Vorraus,
mit freundlichen Grüßen
Omegah
 
Fürs Zocken wegen der sehr guten Räumlichkeit----> DT 880 Edition. Bei dem kannst du auch jedes Einzelteil einzeln kaufen.
 
Soundkarte würde ich Richtung Asus Xonar DGX oder Fiio E10K gehen.

Xonar DGX: Mehr Features wie Dolby Headphone 7.1 Sound, EQ, Flex Bass (ganz nice für Lautsprecher), Stimmverzerrer sofern Mic Eingang brauchbar (ist oft Glückssache bei internen Soundkarten).

Klanglich nahezu auf dem gleichem Niveau.

Fiio E10K, an jedem PC sofort Plug and play verwendbar, keine Treiber nötig. Stufenloser Analoger Lautstärkeregler vorhanden.

Kopfhörer würde ich nach Geschmack kaufen, bei den offenen geht der Bass gefühlt etwas flöten. Dafür haben die offenen eine breitere Bühne wobei das nicht zwingend stimmen muss. Mein Dt 1770 z. B. schlägt einen AKG 702 in der Breite obwohl geschlossen und Basslastiger. Ist aber auch ein anderer Preisbereich. Evtl. würde ich den AKG 612 noch in die Auswahl nehmen und gegen den DT 880 z. B. testen.

angeblich hat man mit der ASUS Karte Probleme unter Win10.

Jein, glaub unter Win 10 gehen manche Funktionen die unter win 7 und 8.1 gingen nicht mehr weil Microsoft irgendwas verpennt hat in DX12 zu integrieren, bzw. DX12 damit allgemein nicht kompatibel ist, meinte zumindest ein Kumpel von mir der die Asus Xonar U7 hat. Sehs grad, das war dolby Digital Live, das wurde aber wieder hinzugefügt in einem neuem Beta Treiber.

Edit: An der Fiio E10K geht leider kein mic, kannst du deine Onboard Soundkarte verwenden, bzw. ist die brauchbar fürs Mic?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von The_Jensie:
Fürs Zocken wegen der sehr guten Räumlichkeit----> DT 880 Edition. Bei dem kannst du auch jedes Einzelteil einzeln kaufen.

Und ohne Probleme austauschen? Sprich Kabel muss ich nicht selbst löten? Wie schauts denn bei den anderen aus, was haben die für Nachteile gegenüber dem 880?

Xonar DGX: Mehr Features wie Dolby Headphone 7.1 Sound, EQ, Flex Bass (ganz nice für Lautsprecher), Stimmverzerrer sofern Mic Eingang brauchbar (ist oft Glückssache bei internen Soundkarten)

Muss leider eine externe Soundkarte sein, da ich keinen Platz mehr im Rechner habe.


Fiio E10K, an jedem PC sofort Plug and play verwendbar, keine Treiber nötig. Stufenloser Analoger Lautstärkeregler vorhanden.

Schon häufiger gelesen, gibts den gleichwertige Alternativen, evtl sogar mit MicroAnschluss? Könnte zwar den OnBoard anschließen, aber wenn ich auch die MicroQuali durch ne Soundkarte verbessern kann, warum nicht :p

Als Mic kann ich dir folgende Geräte empfehlen, in genau der Reihenfolge.

Danke für die Auflistung! Sind die klanglich viel besser als zB das Modmic? Bzw hast du evtl Alternative Micros die man an den Kopfhörern "montieren" kann, wäre mir persönlich nämlich lieber.


Danke euch für eure Hilfe :)
 
Und ohne Probleme austauschen? Sprich Kabel muss ich nicht selbst löten? Wie schauts denn bei den anderen aus, was haben die für Nachteile gegenüber dem 880?
Egal wie alt der Hörer ist, Beyer tauscht dir das für kleines Geld. (glaube ich 20-30€).

Da die Kabel aber sehr stabil sind, halte ich einen Defekt dort für sehr unwahrscheinlich.



Mikro am Kopfhörer nervt einfach nur, weil es viel unkomfortabler ist. Nimm lieber das Samson Go mic!
 
Wenn du eine externe Karte von Asus willst, hol dir die U7. Hab da auch Interesse dran, aber ich weiß nicht genau ob der Verstärker für 300 Ohm ausreicht.
 
Wenn du eine externe Karte von Asus willst, hol dir die U7. Hab da auch Interesse dran, aber ich weiß nicht genau ob der Verstärker für 300 Ohm ausreicht.

Muss nicht unbedingt Asus sein, aber wenn die U7 gut ist und keine Probleme mit Treibern hat, dann gut :)

Mikro am Kopfhörer nervt einfach nur, weil es viel unkomfortabler ist. Nimm lieber das Samson Go mic!

Und das Micro ist gut? Kann ich da auch nen halben Meter entfernt reden und es ist trotzdem deutlich?

Danke nochmal für eure Hilfe

mfg
 
Zitat von Omegah:
Danke für die Auflistung! Sind die klanglich viel besser als zB das Modmic? Bzw hast du evtl Alternative Micros die man an den Kopfhörern "montieren" kann, wäre mir persönlich nämlich lieber.)

Wenn du eh nur mit Kopfhörern spielen willst und die ab und zu auch zum Musikhören verwendest, macht doch ein montierbarer Mikrofon wenig Sinn.

Alle von mir genannten Mikros eignen sich auch hervorragend für Podcasts oder um Musik aufzunehmen. Das Snowball ist dabei auch in 3 Modis umschaltbar, was du allerdings nicht benötigen wirst.

Ansteckmikrofone haben fast ausnahmslos ein Problem. Das "zarte" Mikrofonsignal wird durch ein Kabel zur Soundkarte geschickt und dort verstärkt/digitalisiert. Alle Geräusche die durch Lautsprecher, schlecht abgeschirmte Gehäuse etc. auftreten können werden so ebenso verstärkt. Das Problem hast du bei den USB Mikrofonen die den Sound direkt auf der Stelle digitalisieren nicht.

Qualitativ sind die von mir genannten Teile eh alle top. Samson und Blue gehören zu den besten und größten Herstellern von Mikros für den Profi Bedarf. Ich persönlich nutze seit 2 Jahren das Meteorite was sogar hervorragend funktioniert, obwohl ich Lautsprecher verwende und keine Kopfhörer. Da reicht die Richtcharakteristik recht gut aus. Snowball wäre mir einfach zu groß.

Was die Entfernung anbetrifft...
https://www.youtube.com/watch?v=Tj44PtuieI4
https://www.youtube.com/watch?v=QB9fi8bCrw4

Zwei Nachteile gibt es aber dann doch.
Wenn du eine laute mechanische Tastatur verwendest und kein PTT verwendest eignet sich so eine Lösung nur bedingt. Dann musst du ein wenig mit dem Aufstellungsort und Teamspeak Einstellungen rumspielen.
Wenn du ein großes leeres Zimmer mit einem starken Echo hast, könnte es auch Probleme geben.

Auf der anderen Seite haben aber auch Ansteckmikrofone ähnliche Probleme. Wie oft habe ich schon laut kauende oder atmende Leute im Raid erlebt... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe eben rausgefunden, dass die U7 anscheinend nur bis 150 Ohm zu 100 % befeuern kann. Deswegen werd ich wohl nacher einer gebrauchten Essence st umsehen
 
Das Meteorite klingt und sieht schonmal sehr interessant aus, aber dazu 2 Fragen:

Hab eine mechanische Tastatur (G910) , hört man diese dann sehr stark in Skype/TS?
Und wie lang ist das USB-Kabel? Mein Rechner steht nämlich nicht direkt neben mir (ca. 1m weg)


mfg
 
Noch eine Frage:
Da das 880 knapp 60 Euro teurer als das 990 ist, ist der Unterschied zwischen den beiden so gewaltig? Oder tut sich da nicht viel? Und als Soundkarten habe ich jetzt die Fiio und die Asus U7 zu AUswahl, gibts noch externe Alternativen oder sind die beiden bis quasi 80 Euro das best mögliche?
 
Ja, der DT 880 ist neutraler und löst besser auf. Der FIIO ist ca. auf dem Niveau der Essence STX.
 
Zitat von Omegah:
Hab eine mechanische Tastatur (G910) , hört man diese dann sehr stark in Skype/TS?)

Das kommt halt drauf an wie laut die Geräusche sonst im Vergleich zu der Umgebung sind, wie laut du sprichst, und wie empfindlich/laut du das Mikro einstellst. Das wird dir leider niemand so aus dem Stehgreif sagen können.

Zitat von Omegah:
Und wie lang ist das USB-Kabel? Mein Rechner steht nämlich nicht direkt neben mir (ca. 1m weg)

Beim Meteorite? Knapp 1m. Wenn man nicht eh ein USB Hub oder USB Anschlüsse am Monitor oder Tastatur hat nimmt man halt eine Verlängerung. Bei den anderen ist das Kabel abnehmbar.
 
Zurück
Top