Bestellung in USA. Frage zu Zollbestimmungen

messias

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.130
moin,

möchte in den usa ein paar klamotten bestellen, nun meine frage, muss ich zollgebühren zahlen?
ich bestelle beim hersteller direkt, der wert liegt etwa bei 160$. muss ich die sendung beim zoll abholen, und dann noch einfuhrgebühren entrichten? oder interessiert es den zoll bei dem wert und bei klamotten nicht?
kennt sich jmd bei bestellungen in den usa aus und kann mir helfen?

danke
 
M

Mr. Snoot

Gast
Habe vor kurzem ne DVD für ~37,55 EUR in Amerika bestellt und musste 7,31 EUR nachzahlen (immerhin 19%).

Kann aber auch passieren, dass es durchkommt ohne dass du Zoll zahlen musst. Hatte diesbezgl. auch in nem forum nachgefragt, und da hieß es
Im Prinzip "ja". Es kommt aber auf mehrere Faktoren an. Der wichtigste Faktor:
1) Was kostet die DVD? Mehr als 22 - 23 Euro? Wenn ja dann ist damit die Zollfreigrenze überschritten. Es fallen glaube ich um die 20 % Steuer an (pi mal daumen, 16 Mehrwertsteuer und nochmal was, weiß aber nicht mehr wie das heißt)
Dann gilt es zu beachten, ob du die DVD direkt aus den USA kaufst oder es nur eine US DVD bei einem europäischen Händler ist (s. hierzu loaded247.com unter anderem).
Worauf es noch ankommt, ob der Versender (Internethändler) genaue Angaben auf dem Paket macht usw
KA ob das so auch auf Kleidung zutrifft.
 

matsche

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
103
Hi,

mein Bruder hat mir vor ein paar Wochen aus dem USofA-Urlaub neue Jacken von Columbia zugeschickt (2 Stück im Paket).
Dummerweise hat er genau angegeben, was drin ist (also, "gift", "new", bla). In USA muß man ja 1000 Angaben zum Inhalt machen. Dann hat es der Zoll gefilzt und ich durfte 10 € nachbezahlen.

Gruß,
Matsche
 

messias

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.130
also ich habe mich mal umgesehen und eine mail an den zoll geschreiben. textilien werden in der regel mit 12% verzollt, also kaufpreis + zoll + 16% einfuhrumsatzsteuer sind zu entrichten. es sei denn man verschickt privat und deklariert die ware nicht als solche wie sie es ist. bei diesen aufschlägen sollte man sich echt überlegen ob es sich noch lohnt.
und bis 22€ kaufpreis is die einfuhr kostenlos.
 
Top