Betreff: Benennungsrichtlinie für Computernamen (Bereitstellungsdienste)

O

okniloso

Gast
Hallo zusammen,
ich habe da mal eine Frage an euch.

%61Username%# = Vom Benutzeranmeldename (z.B. Administrator), werden die ersten 61 Buchstaben (somit alle) verwendet und anschließend eine inkrementelle einstellige Zahl mit angehängt.

Welche Einstellungen müssen vorgenommen werden, damit die ersten beiden Buchstaben jedes Computernamens „PC“ sind gefolgt von einem Bindestrich (-) und anschließend die ersten 5 Buchstaben des Benutzeranmeldenamens? Dem Benutzeranmeldenamen folgt ein weiter Bindestrich (-). Am Schluss soll noch eine dreistellige Zahl mit führenden Nullen erscheinen.

Ist diese Idee durchaus richtig?

Könnt ihr mir einen Tipp geben?

Vielen Dank euch!
 

Anhänge

  • grafik.png
    grafik.png
    215,7 KB · Aufrufe: 684
Könnt ihr mir einen Tipp geben?
Etwas in die andere Richtung, aber: Benenne die Computer nicht nach ihrem "Haupt"-Anwender. Das führt über kurz oder lang zu Verwirrung, wenn "Markus" ein Problem mit seinem PC meldet, du implizit versuchst auf den "PC-Markus" zu remoten, das aber nicht geht weil "PC-Markus" seit einer Woche abgeschaltet ist und "Markus" übergangsweise den "PC-Susanne" bekommen hat und niemand jetzt weiß an welchem PC "Markus" jetzt überhaupt sitzt.
Damit das Verfahren mit Benutzernamen im PC-Namen die IT-Arbeitsprozesse nicht durcheinanderbringt, braucht es äußerst rigide eingehaltene Prozesse in der Inventarisierung und AD-Hygiene. Heißt: Silke in der Buchhaltung wurde versetzt in den Vertrieb, lässt ihren PC aber in der Buchhaltung, welcher jetzt von ihrem Nachfolger Thomas genutzt wird. Wer denkt daran "PC-Silke" in "PC-Thomas" umzubenennen, und was soll das alles überhaupt?
Nur dafür dass der Computer irgendwie "personalisiert" erscheint, was keinerlei technischen Grund hat? Ist den Aufwand absolut nicht wert. Genaugenommen ist deine Anfrage hier bereits ein Symptom von diesem Problem ^^

Besser: PC-Namen generisch benennen á la Geräteart-Anschaffungsjahr+laufendeNr (bspw. PC-20170077) und den Hostnamen gut sichtbar auf das Gehäuse kleben!.
"An welchem PC sitzt du Markus?"
-"Wo seh ich das?"
"Da ist ein Aufkleber vorne bei den USB-Anschlüssen"
-"Aah! PC-20180002" steht hier."


===

Ist der PC "verbrannt", wird die Benennung nie wieder vergeben (kleinstes gemeinsames Vielfaches: Das Mainboard).
 
Zurück
Oben