Blue Screen (MEMORY_MANAGEMENT) Was kann ich tun?

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.073

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Hallo CN8,

ich habe den RAM via Windows Memory Diagnostic getestet. Über Ausführen >> mdsched.exe.

Da kam ich nicht selbst drauf - Google hat geholfen 🙃

Es wurden keine Fehler gefunden.

Eine andere Methode habe ich nicht angewandt.
Ergänzung ()

Wäre es sinnvoll, den Arbeitsspeicher noch auf andere Art zu testen?

VG
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.073
Gut. Dann mach dich bitte um MEMTEST86 schlau. Das aktuelle, nicht als alte mit dem Plus.

Runterlden, Bootstick erstellen, jeden Riegel einzeln über Stunden testen. Ja, dauert, aber das ist einfach Erfahrungssache, dass man diese Zeit einsetzen muss.
(Bemerkung: die Platte kannst du mit Herstellertools, evtl CrystalDiskInfo, prüfen. Dies und das RAM sind die einzigen die zwecks Test nicht unters Kapitel Austausch-auf-Verdacht fallen.)

CN8
 

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Nach der Änderung der Einstellungen >> TESTEN >> mit und ohne "STRESS" vom Mainboard - BIOS mehrmals aufrufen und mit SAVE + EXIT wieder verlassen, ohne etwas zu verändern - keine Abstürze im BIOS mehr ?

Beachte auch die CPU-/Mainboard-Temperatur im BIOS -
Habe mehrere Neustarts und Save & Exit's in BIOS durchgeführt. Es kam zu keinen Abstürzen mehr im BIOS. Die CR habe ich wie Du beschrieben hast manuell auf 2 eingestellt. CPU Temp 42,5 Grad, M/B Temp 36,0 Grad - Blieb auch immer in dem Bereich
Ergänzung ()

Gut. Dann mach dich bitte um MEMTEST86 schlau.
die Platte kannst du mit Herstellertools, evtl CrystalDiskInfo, prüfen.
Vielen Dank! Das ist super hilfreich :-)
Ergänzung ()

Etwa so? :-D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Hallo liebe Community,

eben hat sich mein PC wieder mit einem Bluescreen verabschiedet.

Dieses Mal jedoch mit einem "neuen" Stillstandcode: SYSTEM_THREAD_EXEPTION_NOT_HANDLED
Fehlerursache: Ntfs.sys

(Screenshot anbei)

Könnte das gesamte Problem auch mit einer (defekten) Festplatte zusammenhängen??

Viele Grüße
Michael
Ergänzung ()

Und der nächste BlueScreen. Sillstandcode: KMODE_EXEPTION_NOT_HANDLED
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
I

IT_Nerd

Gast
Die Auswertung eines 0x1a führt in der Großzahl der Fälle zu dem Schluss, dass "irgendetwas" das Windows
Speichermanagement korrumpiert (RAM, HDD, SSD, Treiber etc.) PSU deiner Ansicht nach zuverlässig?

Halt dich an die Ratschläge welche dir die Jungs hier gegeben haben (RAM-Test, Laufwerksüberprüfung) -ChkDsk, Chrystal Disk Info, Memtest von extern gebooteten Medium, BIOS Standardwerte (kein OC). Solllten diese Tests keine Ergebnisse (Fehler) bringen würde ich die Kiste clean neu aufsetzen.

IT_Nerd
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Hallo IT_Nerd,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, die Tests werde ich auf jeden Fall am Wochenende durchführen. Ich wäre schon sehr froh wenn sich rausfinden ließe was genau das Problem verursacht. Bisher lief der Rechner immer stabil.

Hatte gerade eben auch wieder einen "neuen" Bluescreen, diesmal mit PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

Viele Grüße und eine gute Nacht
Michael
 

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Hallo liebe Community,

ich habe soeben MEMTEST86 ausgeführt. Der Test wurde nach nur wenigen Minuten aufgrund zu vieler Fehler abgebrochen. (siehe Fotos)

Was bedeutet das ?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Michael
 

Anhänge

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Was verursacht die Fehler im MEMTEST? RAM oder Prozessor?
Was kann ich tun? Arbeitsspeicher wechseln?
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
8.613
Normal geht man von defekten Ram aus.
Kannst ja noch jeden Riegel einzeln testen. Meist sind ja nicht beide defekt.
Ist auch nur als Info um den Schuldigen zu finden, man kauf ja eh immer ein neues Kid.
Mit dem ganzen Abstürzen kann man ja nichtmal ein Bios update empfehlen wenn es ein neueres geben sollte.
 

Blitzmerker

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
17
Hallo liebe Community,

ich wollte euch kurz mitteilen, dass der Fehler tatsächlich beim Arbeitsspeicher lag.

Als ich am Wochenende einen RAM-Riegel ausgebaut, und den noch verbauten mit MEMTEST86 durchcheckte, wurden keine Fehler gefunden. Seitdem läuft mein Rechner wieder optimal (wenn auch etwas langsamer) mit nur einem RAM-Riegel.

Ich möchte mich nochmal herzlich bei euch allen bedanken! Ohne euch wäre ich wahrscheinlich verzweifelt, hätte irgendwann die Festplatte formatiert und Windows neu aufgelegt (was ja nichts genutzt hätte :-D ).

Jedenfalls, vielen Dank euch allen!

Beste Grüße
Michael
 
Top