Booten nach S3 Mode (Hibernate) geht nicht (Bootschleife nach Suspend to RAM)

ulrihess

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
32
Hallo an alle!

Ich habe mir unten stehenden Rechner zusammengeschraubt. Die Raptor hängt am Intel Chipsatz im AHCI Mode. Alle Treiber sind auf aktuellstem Stand (zumindest vor 2 Wochen). Vista64 Ultimate mit SP1 (System Builder) und allen Aktualisierungen ist drauf und bootet von Laufwerk C: (Raptor), das Pagefile liegt auf dem Raid System. Hibernate funktioniert scheinbar reibungslos, nach Betätigen des Netz Tasters ist der Rechner in wenigen Sekunden aus. Nach erneutem Betätigen (egal ob sofort oder am nächsten Tag) laufen erst die Lüfter an, nach einigen Sekunden (2?) dreht der Grafikkarten Lüfter etwas auf, wieder wenige Sekunden später geht alles wieder aus und der Bootvorgang beginnt von neuem.

Abhilfe: Stecker raus und einen weiteren Anlauf Versuch abwarten (kurzer Lüfter Anlauf, bis die Netzteil Elkos leer sind), Stecker wieder rein und normal von der HD booten.

Hat einer eine Idee was die Ursache dafür sein könnte? In der weltweiten Spinnenwebe habe ich leider nichts passendes finden können.

Weiter Infos:
Abgesehen von TrueImage 11 mit einer TrueImage Partition am Ende der Raptor (Systemimage), und Avira AntiVir Personal - FREE Antivirus war keine weitere Anwendungssoftware installiert.

Da ich neben meinem Rechner zur Zeit noch einen Haufen anderer Sachen zu erledigen habe, kann es sein, das ich auf Antworten nicht so schnell reagieren kann, aber ich werden mein bestes geben!

Danke schon mal für alle sachdienlichen Hinweise !
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffeetrinker

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
637
Hallo

das könnte man Netzteil liegen was nicht genug Saft für diese Art von Start hat. Das Nezteil ist in so einer Art Standby, aber auch das Mainboard ist daran nicht immer unschuldig. Also erstmal das Netzteil entlasten, Garfikkarte an einen anderen 12V Starng wie die Festplatten.

Ich kenne das Problem von einen ABit-Board und einem Leviconn Netzteil (ist ja auch schon wieder 5Jahre her), mit einem Enermax war es dann keine Problem, aber das ABIT war in der Richtung auch nicht ohne. Zwei Wochen später bei einem Netzteiltest wurde der Fehler in der Ct beschrieben.

Gruß
MIchael

Das ist nur die Möglichkeit die ich erlebt habe!
 

ulrihess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
32
Guter Tipp erst mal, aber:

Netzteil: Siehe erweiterte Signatur (625W Enermax), die Grafikkarte hängt exclusiv an einem Kabel mit 2 * 6 Pin. Sollte eigentlich reichen !? Ich werde heute Abend mal für den 2. Anschluß ein eigenes Kabel spendieren (Ist ja eigentlich für Crossfire), habe aber wenig Hoffnung.

----------- 21:00 --------------->>
OK - habe das zweite Kabel installiert, die GraKa wird jetzt über 2 Stränge versorgt. Das Netzteil hat aber eh exclusive Ausgänge für 2 GraKas mit je 2 Versorungen. Am Ergebnis hat sich leider nichts geändert :-(, den Versuch war es aber Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffeetrinker

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
637
Hallo,

das Leviconn hatte zuletzt 500 Watt (bei einer AMD2800 Mit GF5600), es hat keinen Hoch bekommen ;-), das lag an einer 5V Spannung die scheinbar nicht genug A hatte, aber hier spielte auch das Mainboard eine gewisse Rolle.

Solche Fehler sind eine Qual. Eigentlich sind die Enermax Netzteile gut ausgestattet, da gebe ich Dir recht. Sind denn alle Spannungen ok?

Was ist mit 4er 12Volt kabel für das Mainboard, hat das Mainbaord dafür einen 4er oder 8 Stecker.
Das Problem ist nur wenn man auf dem Mainboard einen 8ter hat und nur einem 4er vom Netzteil da gibt es ja zwei Möglichkeiten, beim meinen Foxconn wird genau definiert wo dann der 4er rein kommt.

Aber vielleicht würde auch ein Reset/update der Bios helfen, ok das ist eine Strohhalm.

Kann man das ganze auch ohne Betriebssystem provozieren, (LiveCD von Linux)!

Wenn das auch ohne BS passieren kann, ist es ja deutlich die Hardware und hier würde ich zuerst auf das Netzteil tippen, dann die RAMs, Grakikkarte ... Mainbaord


Ich hoffe es kommen noch andere Tipps

Gruß
Michael
 

ulrihess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
32
Moin!

Da gibt es wohl keine Möglichkeit was falsch zu machen. Die Stecker passen alle nur in genau einer Position. Die 5V Versorgung werde ich mir noch mal genauer ansehen - bin mir aber fast sicher das alles korrekt ist.

Die Hardware ist ja komplett auf ziemlich aktuellem Stand, wüsste nicht, was es davon letztes Jahr schon gab ...

Ein neues BIOS gibt es seit letztem Wochenende, da gab es aber ziemlichen Trouble, weil das Board nach dem Update nicht mehr gebootet hat (trotz Dual Bios). Habe jetzt F4 darauf. Am Wochenende könnte ich mal F5 ausprobieren, das Boot Problem ist AFIK jetzt behoben, muss ich noch mal nachforschen.
 
Top