Brummschleife - das ganze Zimmer strahlt?

DjMG

Lieutenant
Registriert
Dez. 2006
Beiträge
619
Hallo liebe Community,

bin dabei mir ein Heimkino einzurichten. Aber bevor ich hier die ersten Gerätschaften kaufe (AVR, Boxen,...) möchte ich das leidige Thema der Brummschleifen (ist das hier der Fall?) loswerden.
Anbei eine Skizze meines Raumes samt Verkabelung. Bitte anschauen, danach weiterlesen


Akut habe ich jetzt bereits 2 Probleme:

1) Wenn ich den Dimmer laufen habe (Lampen hinter der Couch), brummt mein Marshall Gitarrenverstärker. (ein bisschen Offtopic, aber...) Was tun?
2) An meinem PC hängen _derzeit_ die Prodipe Pro8 Aktivmonitore mittels Tascam US-MKII (derzeit noch KEIN AVR wie in der Skizze). Das klappte nur mit minimalem Rauschen ganz gut seither. Doch habe ich seit kurzem einen LAN-Switch im Zimmer. Hängt nun der PC am LAN, und die Xbox(!) rauschen die Boxen... Was ist da los?
Die Boxen werden zwar in Zukunft über den AVR laufen, aber diese "Verbindung" vom PC-Bereich (HDMI+LAN Kabel) zum TV/Audio-Bereich wird weiterhin bestehen und ich fürchte, das Rauschen wird nicht weniger werden.

Danke für diese erstmalige Hilfe.
Weitere Fragen werden sicher folgen :-)

LG DjMG
 

Anhänge

  • Wohnzimmer_Skizze.jpg
    Wohnzimmer_Skizze.jpg
    135,3 KB · Aufrufe: 359
Zuletzt bearbeitet:
Bei sowas können dir Netzfilter helfen.
 
DjMG schrieb:
Hallo liebe Community,

bin dabei mir ein Heimkino einzurichten. Aber bevor ich hier die ersten Gerätschaften kaufe (AVR, Boxen,...) möchte ich das leidige Thema der Brummschleifen (ist das hier der Fall?) loswerden.
Anbei eine Skizze meines Raumes samt Verkabelung. Bitte anschauen, danach weiterlesen

Ziehe erstmal den Kabel-Receiver von Antennendose ab, und schau nach ob die Brummschleife weg ist. Falls ja, kauf dir einen Mantellstrommfilter, zB. so einen. Anonsten könnten noch Netzfilter helfen, wie schon von Revolution empfohlen.
 
Tatsächlich! Wenn ich das Antennenkabel abziehe, ist das Brummen weg (oder kaum hörbar).
Werde gleich mal so einen Mantelstromfilter besorgen und hoffen dass der das alles tatsächlich filtern kann :o
 
Zum Dimmer:

1. Wie alt ist der. Eventuell mal tauschen.

2. Passt der Dimmer zu den Angeschlossenen Leuchten. Denn es gibt da drei Sorten von Dimmern. Einmal für rein Ohmsche Lasten wie Glühlampen, für Induktive Lasten wie gewickelte Halogentrafos und für Kapazitive Lasten wie Elektronische Vorschaltgeräte.

3. Sind die Leuchten zum Dimmen geeignet. Nicht jeder Halogentrafo ist es.

4. Liegt die Angeschlossene Nennlast des Dimmers etwa bei 40-80%. Das ist in etwa der Optimale Bereich eines Dimmers, wo er am wenigsten Stört.

Und das es bei Angeschlossenen Antennenkabel brummt, deutet leider auf einen Fehlerhaften oder sogar Fehlenden Potentialausgleich im Haus hin.
 
Zurück
Oben