Burger King vergammelter Milkshake

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Senior_Cartmene

Lt. Commander
Registriert
Mai 2010
Beiträge
1.699
Hi,

habe mir gerade bei Burger King nen MilkShake gekauft.

Die Milch ist verdorben, schmeckt man deutlich.

Ich wollte erst da anrufen und mich bisschen echaufieren, aber da geht keiner ran. Jetzt stellt sich halt die Frage ob ich da hin fahre. Habe eigentlich keine Lust drauf, da ja nur Idioten in den Fillialen sitzen, denen gar nicht verständlich beizubringen ist, was die da verbockt haben.
Vermutlich wird mir im schlimmsten Fall ein neuer Milkshake, im besten Fall ein Menü zur Kompensation angeboten. Dafür nochmal hinzufahren und mit den Trollen zu reden ist es mir aber nicht wert.

Was meint ihr denn was ich da tun könnte/sollte? Ich spiele im Moment mit dem gedanken das Gesundheitsamt morgen früh anzurufen, wenn die das heute Abend nicht merken und morgen weiter verdorbene Milch verkaufen, dann leiden ja noch mehr Leute unter deren Inkompetenz und verderben sich noch richtig den Magen. Kann mir gut vorstellen, dass viele leute gar nicht merken, dass das verdorbene Milch ist, so viel Sirup wie die da reinhauen und so süß wie das ist.

Gruß,

Senior_Cartmenez
 
Rufe das Gesundheitsamt an und den Geschäftsführer vor Burgerking Filiale...
 
sag doch das du die ganze nacht den reudigsten schiss deines lebens hattest und verklag die! vllt. springt ja was raus ^^:D:D:D
 
Ruf morgen beim Gesundheitsamt an, es kann nicht sein das diese Abzocker solch ein dreck verkaufen.
 
Wird wenig bringen, wir sind hier leider nicht in den USA wo du gleich 1 Mio bekommen würdest^^
 
Jo, nur die Zentrale in München macht um 5 zu. Die sitzen ja in München und zählen das Kleingeld, das dauert nur bis 5 *G*

Also Du meinst ja sicher den Geschäftsführer von Burger King, nicht den Fillialleiter oder?
Frage ist jetzt in welcher Reihenfolge, denke korrekter wäre Gesundheitsamt, danach Burger King oder? Sonst steh' ich am Ende noch als Erpresser da ...

/Edit wow, gleich viele responses *g*

Also nicht viel "bringen" halte ich für falsch. Also ich erwarte jetzt kein Geld, ich wollte nur sagen, dass meine Motivation gering ist für nen neuen Milkshake + evtl. whopper wenn ich den Trollen bisschen Stunk mache meinen Feierabend zu verkürzen. Das ich jetzt schadenersatz erwarte ist nicht das ding.

Nur denke ich da wie bambule. Die sparen so schon überall, am Personal, den Arbeitsbedingungen und eben auch an der Qualität der Lebensmittel. Wenn die jetzt auch noch die Milch drin lassen "weil man die sicher noch ne nTag verkaufen kann" und der Fillialleiter das immer so weiter machen kann weil keiner was deswegen macht, dann geht das nicht.

Und wenn Gesundheitsamt da vorbeikommt und die haben die Milch nicht erneuert, dann machen die denen ganz schnell den laden paar Monate dicht... also ganz so trivial ist das nicht denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Darklord543, genau das wollte ich auch noch dazu schreiben. genau richtig
 
meine Güte. Man kann sich auch über nichts aufregen. Deutschland, Land der Motzer und Mockierer.
 
und was genau willst du jetzt erreichen?

ein mitarbeiter der nen anschiss und ggf ne kündigung deswegen bekommt?
ist das dein ziel?
als entschuldigung ein kostenloses menü?

wie schon weiter oben gesagt. sowas kommt vor, wir leben nicht in amerika.
 
Ich würde direkt bei BurgerKing Deutschland anrufen und haufenweise Gutscheine verlangen :D
.
 
Ich würde mich abregen oder da jetzt hinfahren und sagen das der schlecht ist, aber das mitm Gesundheitsamt find ich ist ne ganz schlechte Idee, weil der Verkäufer dann eventuell rausfliegt.
 
Ich würd das Ding einfach in die Tonne kloppen und da nicht mehr essen fertig...

Für was nen großen Aufstand machen, die Mundpropaganda die du dann verbreitest
vom vergammelten Milchshake macht schon auch einiges
 
das es sich anbietet einfach "schei** drauf" zu sagen und das ganze zu ignorieren ist klar. Deutschland ist ja nicht nur das Land der Motzer usw. sondern auch das Land der Unterlasser, nicht der Macher.

Aber ich finde nicht, dass man sich jeden schei** gefallen lassen muss. Ich frage mich halt gerade wie ernst ich das ganze nehmen soll. Hätte meine Freundin das getrunken wäre ich vllt. morgen mit ihr beim Arzt gehangen (sie ist hat gesundheitliche Probleme anderer art) und hätte nicht arbeiten gehen können. Sie hat's gemerkt, der/die nächste hat vllt. nicht so viel Glück.

Im Moment tendiere ich also zum Gesundheitsamt morgen früh. Obwohl die ja auch selten was machen...

Aber leute echt, findet ihr man sollte sich alles gefallen lassen nur weil man selbst für den anderen mitgedacht hat? Also in meiner Familie hat jemand ne Werkstatt, wenn da ein Mitarbeiter vergisst die Radmuttern mit dem Drehmoment anzuziehen und der Kunde merkt das zum Glück noch rechtzeitig und zieht selbst nach, dann ist das nicht so einfach "schwamm drüber, kann passieren, willste deswegen jemanden rausschmeissen?".... Der Kunde hätte sich ernsthaft verletzten oder gar töten können, da müssen Köpfe rollen und das gibt richtig Probleme.

Es gibt einfach gewisse Dinge die dürfen einem in gewissen berufen nicht passieren. Ein KFZ-Mechaniker kann nicht einfach vergessen die Bremsen richtig einzubauen. Jemand der Nahrungsmittel in Gastro verkauft kann nicht einfach vergammeltes Essen verkaufen.
 
an deiner stelle würde ich erst mal runter kommen.würde das direkt in der filliale klären.
 
Hingehen und einfach einen neuen guten holen. Nicht hier Posten und selber das Hirn einschalten.
 
nee ich nehm das schon locker, ist jetzt vllt. falsch rübergekommen (hätte vllt. nicht so abgedroschene Phrasen wie "muss man sich alles gefallen lassen" verwenden sollen ;) ).

Aber rüberfahren werde ich auf keinen fall, ich arbeite nämlich nicht für Burger King und das wäre im Grunde ein Dienst an die, der mir ganz sicher nicht von ihnen honoriert wird :)
 
man kann doch wohl nicht falsch montierte reifen mit einem schlechten milchshake vergleichen.

jeder schmeckt dass die milch nicht mehr gut ist.

wenn du ein aufstand machen willst gerne, ich würde das nicht tuen. jeder mensch macht mal einen fehler.
 
Als ehemaliger BK-Mitarbeiter kann ich Dir sagen, dass es nichts bringt das Gesundheitsamt zu benachrichtigen, denn die Maschine, die den Milchshake produziert hat eine Reinigungsautomatik. D.h. die kocht jede Nacht den Milchmix auf um Bakterien abzutöten. sauber ist das Zeug also, nur geschmacklich ist das eine andere Sache.
Wenn Du was erreichen willst, dann beschwere Dich in München bei der Zentrale.
Da kommt es hauptsächlich darauf an, wie Du Deine Beschwerde formulierst, denn eine "simple Beschwerde" wird gar nichts bewegen.
Ansonsten kann ich Dir einfach nur empfehlen, beim nächtsen Restaurantbesuch den Manager zu verlangen und mit dem die Sache zu klären. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du den genauen Kaufzeitpunkt nortierst und somit sicherstellst, dass personelle Konsequenzen auch den/die "Richtigen" trifft.

Viel Spass
Viele Grüße
mr-ajax
 
Auch wenn es nicht in solch ein Forum paßt, ich finds irgendwie gut das ers rein schreibt.

Wenn der Shake ungenießbar ist, triffts ja nicht einen Mitarbeiter, der schenkte ja nur aus.
Verantwortlich ist die Filialleiteitung, die scheinbar nach lässig arbeitet.

Daher rate ich schon das Gesundheitsamt ein zu schalten, denn ich möchte nicht das Kinder oder Erwachsene sich weiterhin dn Magen verderben.

Arbeitsplatz hin oder her, jeder der arbeitet hat dies (gerade im Lebensmittelbereich) gewissenhaft zu erledigen.

Ich würds in diesen Schritten tun

Heute noch dothin (um nach zu weisen das der Shake heute direkt beim Kauf schlecht war)
Morgen das Gesundheitsamt
Danach die Geschäftsleitung
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben