CMOS Batterie wechseln, Uhrzeit verstellt sich, Toshiba Satellite A300 Support

Dapper_Dan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
32
#1
Guten Abend,

ich hoffe hier im Forum Hilfe zu meinem Problem zu bekommen. Es handelt sich um ein altes Toshiba Satellite A300-25K Laptop, dass ich im Moment wieder fit bekommen will. Unteranderem habe ich Windows neuaufgespielt. Die Uhrzeit und das Datum wird leider nicht mehr gespeichert. Heißt: Ich kann es manuell verstellen, sobald das Laptop an und ausgemacht wird oder längere Zeit ausbleibt ist die Zeiteinstellung falsch.

Könnte es die Batterie auf dem Mainboard sein? Habe es bereits zerlegt. Die Batterie ist aufgelötet und hat die Bezeichnung: Maxell ML1220, mit einem Multimeter gemessen hat sie noch ca. 2,9V. Wäre das noch ok? Habe auch bereits eine Ersatzbatterie auf Ebay bestellt, diese hat 0,6V sieht auch farblich anders aus, kann mir das jemand erklären?

Leider hat Toshiba nirgends eine Support E-Mail und mit dem komischen Chat-Bot komme ich auch nicht weiter.

Freue mich auf eure Antworten, und vielen Dank schon mal! :)
 

Anhänge

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
329
#2
So wie das aussieht, ist das keine Batterie sondern ein Akku. Und auch die sterben manchmal.
Würde auf jeden Fall die Batterie mal tauschen. Akku würde ich mir sparen, meine Battterie im Laptop ist auch schon 9 Jahre alt.
Und läuft und läuft :-)
 

Dapper_Dan

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
32
#3
Was meinst du mit "Akku würde ich mir sparen" genau? Also ist die CMOS Batterie eigentlich ein Akku, wenn diese gelötet sind? Dann machen auch die 0,6V des neuen "Akkus" Sinn?
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
#4
Wenn du einen Akku gegen eine normale Batterie oder falschen Akku tauschst, können (bzw. werden) sie überhitzen, aufbrechen und auslaufen oder sich entflammen.
 

Dapper_Dan

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
32
#5
Danke für eure Antworten! Habe den Akku nun eingelötet und es funktioniert alles wie es soll. Die 0,6V machen Sinn, da die vermeintliche Batterie ein Akku ist und logischerweiße erst geladen werden muss. Ich denke mal der alte Akku war defekt und ist unter Last zusammengebrochen, desshalb im ausgebauten Zustand auch noch die 2,9V.

Vielleicht hilft der Thread ja noch anderen Leuten, kann als erledigt angesehen werden.

Grüße
 
Top