News Commodore: Musikdownload über das Terminal

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.212
#1
Commodore stellte heute den Multimedia Music Tower vor, mit dem der Datendownload auf das Handy, den MP3- oder MP4-Player auf eine gänzlich neue Art ermöglicht werden soll. Mit dem Commodore Music Tower bietet der stationäre Handel seinen Kunden erstmals in den Läden digitale Musikstücke, Klingeltöne und Logos zum Herunterladen an.

Zur News: Commodore: Musikdownload über das Terminal
 

shivamoon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
78
#2
Sorry, aber immer wenn ich Commodore lese muss ich an meinen alten C64 denken.

Ach das waren noch Zeiten...Giana Sisters, Defender of the Crown, Outrun, Wonderboy, Bubble Bobble, Pirates, Sommergames...usw.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
734
#3
Der Name wird doch mit Absicht genutzt. Jeder kennt Commodore (zumindest den Namen hat jeder schonmal gehört). Sowas kann für ein Unternehmen eine perfekte Werbung sein.
Aber warum bitte WMA in 128 oder 192 KBit? Musicload macht dass ja auch, und die Dateien lassen sich nicht unter Linux abspielen. Warum kein Ogg mit 192KBit/s oder MP3 mit 320KBit/s? Ich will Musik, die sich auch unter Linux abspielen lässt.
 
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.609
#4
Zitat von Gandalfx86:
Du willst doch nicht behaupten, Ogg mit 192KBit/s hat die Qualität von MP3 mit 320KBit/s. :freak:

Für den Laden um die Ecke sicher eine neue Möglichkeit, aber wer einen tragbaren "MP3-Player" (oder welches Format immer) hat, wird zu 90 % wohl auch über Internet verfügen und sich deshalb Lieder über dieses Medium besorgen. Es sei denn der Preis wäre niedriger (was angesichts von Server-und Traffic-Kosten anzunehmen, aber wohl nicht zu erwarten wäre).
 

StarAce

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.024
#6
WMA? Dazu kein Kommentar...

Wie weit ist es mit Commodore gekommen, ich denke mit Wehmut an den C64 zurück. Dank des Competition Pro USB von Speedlink leben die alten Zeiten wieder auf :D
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.648
#8
@Linux-Duiskussion

Ogg ist kein Format sondern ein Kontainer, es gibt viele Formate die in Ogg gepackt werden können (ist also genauso wie bei Avi ;)), das berühmteste und das Soundformat das ihr meint ist Vorbis. ;)

Warum Vorbis nicht unterstützt wird liegt auf der Hand: Es könnte dann ja niemand mehr Programme zum Kodieren verkaufen, wenn die FOSS-Comm dafür kostenlose Programme auf den Markt bringen könnte, weil keine Lizenzgebühren fällig wären (die bei MP3 und anderen eben fällig sind). Es ist also eine Verbrüderung mit den kommerziellen Software-Unternehmen, die natürlich ein freundliches Klima zwischen den Geschäftsbereichen schafft, das dafür sorgt, dass Beschlüsse der Medienindustrie die DRM betreffen auch möglichst gut umgesetzt werden können. ;)
 

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.210
#9
Zudem denke ich, dass immer mehr Handys auch zu Musik/Video-Abspielern werden. Das passt natürlich zum Konzept
Zitat von News:
aufs Handy oder den MP3/MP4-Player überspielen
Das Format spielt doch erstmal keine Rolle, wenn das Gerät das unterstützt. Der Zweck soll doch erstmal erfüllt werden. Ich finde es gut, dass ich in einen Plattenladen gehen könnte, mir einen Song aussuchen kann, und den gleich im Player hab! Vor allem dann, wenn ich (wie viele) einen Song bevorzuge, der nicht als Single-Auskopplung erhältlich ist. ;)
Naja, und für mich als Linuxer ist weder iTunes noch sonst ein Portal interessant, auf das ich mit dem Rechner nicht ernsthaft zugreifen kann. Will ich das überhaupt? Die Songs kommen doch hinterher sowieso in den Player!? So spare ich mir einen Schritt. Und wenn der Preis für einen Song akzeptabel ist (unter 1€) bin zumindest ich glücklich.

Jetzt brauche ich nur noch einen Player! :D
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
159
#11
ich finde das total sinnlos :D nur was für wahre freaks ...
 

zierroff

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11
#15
Hallo ich hab noch einen c128.
hast du irgendwelche spiele orginal gehabt?
kennst du noch maniac mansion und zac mac cracken.Geniale spiele gibts auch für den pc aber is nich das gleiche wie auf einem echten c64.
Übrigens am rande: Bill Gates hat mal gesagt als der c64 rauskam Niemand wird jemals mehr als 64kb speicher brauchen.
 
Top