News Corsair: Capellix-LEDs für 100 LEDs auf dem Raum von 4 SMD-LEDs

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.549
#1
Corsair hat zur CES 2019 die Zukunft der eigenen LED-Technologie gezeigt. Mit deutlich kleineren LEDs, die nur noch einen Bruchteil der Größe herkömmlicher SMD-LEDs einnehmen, möchte das Unternehmen in Zukunft RGB-Beleuchtung sehr viel flexibler und feiner abgestimmt einsetzen können. Man sei der Konkurrenz deutlich voraus.

Zur News: Corsair: Capellix-LEDs für 100 LEDs auf dem Raum von 4 SMD-LEDs
 
Zustimmungen: CLK
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.618
#2
Die Innovation auf die die Welt gewartet hat. Bald ist der PC selbst ein Interaktiver LED-Bildschirm und zeigt Betriebswerte auf den Komponenten an.
 

CLK

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2018
Beiträge
65
#4
Da meint es jemand ernst mit den RGBs-LEDs! :) Wahnsinn, dabei sind die Controller der bisherigen schon winzigst...
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.259
#5
Die Innovation auf die die Welt gewartet hat. Bald ist der PC selbst ein Interaktiver LED-Bildschirm und zeigt Betriebswerte auf den Komponenten selbst an.
Das gibt's doch schon. Netzteil mit Verbrauchsanzeige usw.

Ich warte bei dem aktuellen Trend eher auf mehr Dummys. Mainboard Dummy, RTX 2080 Ti Dummy usw. Muss doch nicht funktionieren, Hauptsache es leuchtet. :)
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.673
#6

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
577
#7
Sparsamer und haltbarer ist natürlich immer gut, aber den Größenvorteil finde ich erstmal nicht so wichtig. Meist will man doch sowieso eine Farbe oder aber weiche Farbübergänge und da ist es dann egal, ob das Licht von 4 oder 40 LEDs stammt. Hat die Hersteller zumindest bisher nicht aufgehalten, alles mit LEDs zu übersähen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Aber erstmal sehen, was Corsair damit bastelt. Mir sind LEDs dank geschlossenem Gehäuse zwar absolut egal, aber interessant anzusehen sind die Produkte trotzdem finde ich.
 
Zustimmungen: CLK

public_agent

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
121
#10
Genau so (un)nötig wie Ambientlight in den Autos. Und trotzdem wird es nachgefragt und verkauft, sowohl bei den Kfz als auch im PC. Sich zu echauffieren bringt gar nichts, weil der Markt für sowas nun einmal da ist und wächst.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.986
#11
gab doch auch ne SSD mit RGB zeugs... die wird sobald das RGB an ist, unerträglich warm, denke gleiches gilt auch für den speicher... sehr hinderlich beim OC würd ich sagen...
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.236
#13
Genau so (un)nötig wie Ambientlight in den Autos. Und trotzdem wird es nachgefragt und verkauft, sowohl bei den Kfz als auch im PC. Sich zu echauffieren bringt gar nichts, weil der Markt für sowas nun einmal da ist und wächst.
Also mir gefällt meins sehr gut. Deutlich schöneres Raumgefühl. Ich denke das die meisten Menschen lieber in einer leicht beleuchteten Atmosphäre sitzen, vor allem bei Nachtfahrten, als in einer dunklen Box um es mal überspitzt zu formulieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

CLK

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2018
Beiträge
65
#14
@Krautmaster : Der "Schwachsinn" hat Corsair anscheinend dazu gebracht, die LEDs zu entwickeln, siehs mal so! Am Ende ist es immer Geschmackssache, ich würde mir nie ein dunkles geschlossenes Case hinstellen, aber wer das mag, soll das gerne tun... ;)
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.242
#15
0,2mm3, wow. Und dennoch genauso(?!) hell. Wäre cool, sie entwickeln schmale LED Leisten, also keine 10mm mehr, sondern 1-2mm.
 

DenMCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
472
#16
Naja, wenn Corsair schon "Millionen" (wobei das auch nur 2 Mio heißen kann...) in die Entwicklung solcher LEDs gesteckt hat, dann würde ich auch vermuten, dass die es auch anderweitig vermarkten werden.
Also, nicht nur für den PC-RGB-Krams.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.387
#17
Oh nein RGB LEDs die ein Raunen geht durch die CB Community...

Ist doch alles Geschmackssache und wer sowas nicht will, der kauft sich halt anderen Ram, der sowas nicht hat. Bietet Corsair doch auch an. Nimmt man halt Vengeance LPX und gut ist. Muss man sich wirklich in jeder News übder sowas auslassen, es nervt einfach nur noch.
 
Zustimmungen: CLK
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.183
#18
Ich hoffe sehr, dass diese LEDs "normale" LEDs in sinnvollen Anwendungen ersetzen können. Für die alberne Beleuchtung wären vollkommen verschwendet, wenn sie wirklich so viel besser sind. Allerdings wundert es mich ein wenig, dass eine Firma wie Corsair das "so nebenbei" erfindet, während hochspezialisierte Firmen aktuell nicht so große Schritte bei LEDs machen.

Aber vllt. hatten die das auch schon längst in der Schublade, aber wollten nur häppchenweise liefern, so wie Intel oder die Autohersteller und Corsair hats einfach versaut. :evillol:
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
943
#19
Sparsamer und haltbarer ist natürlich immer gut, aber den Größenvorteil finde ich erstmal nicht so wichtig. Meist will man doch sowieso eine Farbe oder aber weiche Farbübergänge und da ist es dann egal, ob das Licht von 4 oder 40 LEDs stammt.
Ich geb dir soweit Recht, dass es eine, meist Überflüssige, spielerei ist die niemand wirklich BRAUCHT.

Aber die Möglichkeiten sind schon toll:
Man kann damit z.B. Minidisplays bauen. Stell dir mal vor du kannst AUF DEINEM GEHÄUSE Super Mario zocken. Das Original Gameboy Display hat 160x144 px, das passt locker auf ne Seitenwand.
Unnötig wie ein Kropf, aber... niiiiiice.

Man kann damit bestimmt auch super Ambilights bauen.

Je nach Protokoll (zigbee z.B. ist so lightweight, dass die Philips Hue Fernbedienung ohne akku funktioniert. Knopf drücken generiert genügend Energie zum versenden der Information - sagt Linus.) lassen sich damit auch kleine, simple Infotäfelchen basteln.

Man bracuht auch nicht überall gleich mehrere LEDs. Bei +50% Leuchtkraft und noch weiter gesenktem Stromverbrauch könnte man damit auch "sehr einfach" ganze Korridore "beleuchten".

Über RGB LED Gaming 1337 hinausgedacht ist das ne super Entwicklung die, konsequent weiterentwickelt, viel Potential hat.

Genau so (un)nötig wie Ambientlight in den Autos. Und trotzdem wird es nachgefragt und verkauft, sowohl bei den Kfz als auch im PC. Sich zu echauffieren bringt gar nichts, weil der Markt für sowas nun einmal da ist und wächst.
So unnütze Dinge wie Beleuchtung sind ein eigenständiges Berufsbild. Ein vernünftiges Beleuchtungskonzept steigert das Wohlbefinden. Nachweislich. Eine ständige Lichtquelle erleichtert das fahren bei nacht und reduziert das Risiko geblendet zu werden, hat also auch einen sicherheitsaspekt.

Aber Hauptsache mal draufkloppen, weil man keine beleuchtete PC Hardware mag.
 
Top