*.CR2 (Canon RAW) Dateien vorhanden, aber irgendwie kaputt

mufdi

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

Ich habe gestern Fotos im cr2-Format von meiner 4gb Speicherkarte per Kartenlesegerät auf mein Asus EEEPC mit Ubuntu kopiert. Ich habe nur geschaut, ob die Daten kopiert sind, habe aber die Dateien nicht einzeln geöffnet, um zu sehen, ob alles ok ist. Die Karte habe ich danach weiterverwendet (in der Kamera formatiert und dann wieder vollgemacht). Zuhause angekommen übertrug ich die Daten auf meinen PC, um sie zu verarbeiten. Doch ich konnte sie in Photoshop Lightroom nicht öffnen. Bei sechs weiteren "Ladungen" hat die Übertragung normal geklappt, das eine mal leider nicht.

Daraufhin hab ich dann eine Datenrettung mit dem Programm PC Inspector smart recovery gemacht. Dies konnte mir alle Dateien zwar wieder soweit "retten", dass sie wieder lesbar wurden, aber ca. 200 von 300 Bildern sind völlig vermurkst. Die restlichen ca. 100 sind so, wie sie sein sollten.

Will ich die Bilder in Lightroom importieren, sehen die Vorschaubilder noch ganz normal und nicht kaputt aus, sobald die Daten aber verarbeitet bzw. konvertiert werden, sehen sie vermurkst aus.

Jemand noch ne Idee, was ich noch versuchen könnte?

Danke schon im Vorraus

Hannah
 

DaX.at

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
255
Hallo!
Du schreibst die Dateien sind "vermurkst". Meins du damit, das zb. bunte Streifen durchs ganze Bild laufen?
Defekte Raw-Dateien entstehen meist, wenn beim kopieren von/auf die Speicherkarte Fehler auftreten. Das kann mehrere Gründe haben:
- Speicherkarte defekt
- Arbeitsspeicher defekt
- Ganz wichtig: Card-Reader über einen USB-Hub angesteckt.

Punkt 1 und 2 muss man testen (mit Memtest86+ zb.), Punkt 3 war genau bei mir der Fall.
Also am besten den Cardreader (falls es denn ein externer ist) direkt an den PC anstecken und nicht über einen Hub.

Da du deine Karte bereits neu beschrieben hast sind die Quelldateien ja leider futsch, da kann man leider nichts mehr machen (glaub ich zumindest).

Du kannst deine Bilder aber noch retten: Öffne die defekten Raw-Dateien einfach mit dem Program IrfanView. Dieses zeigt nämlich nur die eingebettete Jpeg-Datei an (die wird auch als Thumbnail usw verwendet). Anschliessend kanst du diese Jpeg neu speichern. Sie hat zwar nur die halbe Auflösung der Raw-Datei, aber immer noch besser als 200 Fotos zu verlieren.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!
 
Top