News Creative zeigt neues GigaWorks-2.1-System

DeVan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
26
Diese "Teufel ist besser" Diskussion kann man sich sparen. Ich habe ein Inspire 7.1 von Creative und finde den Klang gigantisch. Ich habe auch schon Teufel gehört und muss sagen dass die Unterschiede nicht so gravierend sind.

Trotzdem können beide einpacken wenn man einmal den Klang eines Bosesystems gehört hat.

Ich bin seit kurzen stolzer Besitzer eines Acoustimass 15 Systems von Bose und dagegen stinken alle ab.
Bose zahlst du halt auch einiges nur dafür, dass " Bose " auf deinen Boxen steht, was aber nicht heißt, dass Bose schlecht ist. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

iBOOM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
101
Ich meine man sollte nicht vergessen, dass hier manche Äpfel mit Birnen vergleichen.
Logitech wie Creative verkaufen THX lautsprecher als Musiklautsprecher(also die besseren haben meist eine THX lizens als Verkaufsargument) - THX ist eine Filmnorm und eigentlich sind THX Lautsprecher nicht sonderlich gut für Musikhören geeignet sonder zum Film ankucken und da sind die auch gut. Das gleiche gilt für Teufel systeme. Das sind fast ausschließlich Heimkino und nicht Musiklautsprecher. Wer gute Musiklautsprecher also zum Musikhören will greift besser zu was anderem, dafür sind die meisten Teufel, wie Logitech und Creative nicht gemacht, weil sie doch sehr auf allround ausgelegt werden und ihnen auch Meist die Membranfläche fehlt. Reicht doch schon wenn man sich die neue nuVero anschaut, muss garnicht zu BW gehen. Hab zwar auch ein Motiv 2 aber mir ist bewusst, dass es besseres gibt und es an sich "nur" allrounder sind und ohne probleme von gleichteuren System locker an die Wand gespielt werden, sobald es sich um spezielle Lautsprecher für reine Musik oder Filmwiedergabe handelt(zb. nuBox oder bessere Teufel). Echtes Hi-Fi ist eh nur 2.0 - ohne sub.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.232
Ich bin mit der Optik meiner Teufel Boxen voll zufrieden, schlicht schwarz sind sie.
Der Klang ist auch super und hab damals noch nicht einmal 100€ hingelegt.

Was diese Gerätenschaften von Creative angeht. Naja, Creative's Zeiten sind einfach mal vorbei.
Haben es nicht geschafft, sich zukunftsorientiert am Markt zu positionieren.

Alte Systeme einfach nur neu aufgelegt...
 
M

Machete

Gast
Sieht nicht danach aus als könnten sie den Cambridge Megaworks das Wasser reichen. Vielleicht würde ich sogar eher auf die ESI near Exp. ausweichen. Aber den Dingern trau ich irgendwie nicht.
 

Miraculix123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
85
Hallo Leute,

kleiner Tipp am Rande. Ich habe hier ein 2.1 System für nicht mal 40 €uronen. Das müßt Ihr mal probehören. Ich weiß nicht wie sich das so hoch gelobte Teufel System anhört. Habe leider noch nie so ein System probe gehört, aber das hier ist echt der Hammer, ohne Witz.

"Speed Link SL-8231 2.1 Sound System Gravity"

Hier ein Link dazu. Lest euch mal die Bewertungen der User durch. Für diesen Preis braucht man denke ich kein 200 € System von Creative. Ich will ja nicht angeben, aber kaufen lohnt sich für das "Speed Link" auf alle Fälle. Und für Leute die keinen so dicken Geldbeutel haben und sehr guten 2.1 Sound wollen absolut die 1. Wahl.:daumen:

Greez
 

spoin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
456
Also ich hab seit 2004 ein Creative I-Trigue L3500 und was soll ich sagen, hab noch KEIN 2.1 System irgendwo live gehört wo nur annähernd an die Klangqualitäten rankommt was Mitten und Höhen betrifft. Bass tut bei allen ganz gut aber grad die Höhen kommen so astrein.. hab den Kauf keine Sekunde bereut und bin erstaunt dass es nach wie vor 1a funktioniert.

Mit der Fernbedienung kann man auch neben der Lautstärke die Bässe regeln, komisch dass die neuen das nicht mehr können.. früher war eben alles besser..

http://images.europe.creative.com/iss/images/artwork/a6_rgb/I-Trigue_L3500_L2.jpg







 

$t0Rm

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.658
Teuer, hässlich, vom Sound her vielleicht so gut wie ein Z-2300. Für den Preis sollte man getrennte Hoch- und Mitteltöner und eine richtige Fernbedienung, sowie mindestens Klinkenanschlüsse an den Lautsprechern bekommen.

Irgendwie scheinen mir die Lautsprecher von Creative immer schlechter zu werden, besonders was das P/L-Verhältnis betrifft. Aber mal auf einen Test abwarten. 3 Membranen in einem Subwoofer, mal schaun wie das klingt :D

EDIT:

@tommy_v6

Mit den Lautsprechern mags du wohl Recht haben, klingen echt nicht schlecht, besser als die Konkurrenz. Aber der Bass ist nicht grad das gelbe vom Ei. Aber für manche Zwecke scheints auf jeden Fall zu langen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

aldi

Gast
Ich halte das System für einen Blender den niemand braucht.
Solche Systeme gibts doch schon wie Sand am Meer.

Je nach Finish/Look in der unteren/mittleren/oberen Preisklasse.
Was dahinter, buw. drinsteckt unterscheidet sich doch kaum.

Bei den Satelliten haben sies verkackt. Ich will keine Breitbandspeaker.
Die können unter Umständen zwar auch ganz passabel klingen (wie z.B. beim Cambridge 2.1), aber in der Preisklasse erwarte ich mindestens 2Wege in den Satelliten.

Dem Sub möcht ich mal nix böses nachsagen.
Es KANN den Bildern nach zu urteilen entweder ein überbasster Blender sein der vom Design einfach nur auf coole "Boom-Optik" ausgelegt wurde, oder aber man hat sich tatsächlich mal was neues einfallen lassen das auch ganz passabel klingt. Da ich eher pessimist bin erwarte ich bis ich keinen anderslautenden Test gesehen habe das erstere.

Ich meine einen guten Sub zu konstruieren ist wirklich keine Hexerei oder kunst.
Selbst mit kleinerem Volumen lassen sich erstaunliche Dinge anstellen wenn mans richtig konzipiert.
Verstehe nicht warum noch niemand Subs anbietet die nach dem Push&Pull Prinzip arbeiten.
Zwei Driver (20er reichen da völlig) die abgedichtet hintereinander arbeiten. Haut Pegel wie ein 40er Sub raus , allerdings ohne die Trägheit einer solch grossen Membran = trocken und präzise.

Für den PC wärs ideal, aber wahrscheinlich scheuen sie die Kohle für nen zweiten Driver und setzen wie Logitech einfach passive Fakemembranen ein.



Auf dem PC-Speaker Sektor ist wie wie sonst auch im ganzen PC-Peripherie Markt. Billiger Hongkongschrott wird zu Premiumpreisen vertickt. Die Hersteller lachen sich ins Fäustchen. Es ist tatsächlich so das man auf dem Hifi Markt für gleiches oder unwesentlich mehr Geld Material bekommt das einfach um Dimensionen besser klingt. Die Hersteller spekulieren aber darauf das die junge PC Käufer Zielgruppe sich auf diesem Markt nicht auskennt. Der Headset/Kopfhörer bereich ist da ein gutes Beispiel.

Das ubercoooooole Marketing alá Razer z.B. tut ihr übriges.

Was hat man als ambitionierter Gamer von High End Monitoren wenn keine Sau die Marke kennt und einem deshalb niemand ein "uiii tollles Gerät Statement" schenkt ? Der Depp der einen Tisch weiter sitzt hat ein Vermögen für z.B. ein Razer Mako ausgegeben (Ultraschrott zum Wucherpreis) und wird vor sabbernder neiderfüllter Gamerkollegen belagert, sowas will man ja auch nicht :rolleyes:

Solange es Käufer für diesen Dreck gibt und sich die Hersteller über geradezu unvorstellbare Gewinnspannen freuen werden wir jedenfalls weiterhin mit neuen Produkten dieser Art beglückt.
Mein Rat:
Kauft entweder ULTRABILLIG, wenns mehr sein soll dann nur mit gutem P/L Verhältnis (Gibts aufm PC Speaker Markt sogut wie nirgends, auch bei Teufel nicht) oder ihr kauft abseits vom Mainstream. Also magnetisch geschirmte Speaker die nicht explizit für den PC Markt angeboten werden.

Es gibt genug gute Produkte da draussen. Für die 200 Tacken die Creative hier einsacken will kriegt man ganz sicher woanders gutes / total abgefahrenes Zeug.
Mal abgesehen von den kleineren Hifi Marken wie z.B. KEF die hier schon erwähnt wurden gibts auch genug Zeug das HIER kaum erhältlich/bekannt ist, woanders aber extrem beliebt. Man nehme den Satelliten in meinem Userpic. Klipsch ist e amerikanische High End Edelschmiede die zwischenzeitlich auch mal was für den PC gebastelt haben. Hier vor 2 Jahren nirgendwo zu kriegen. Nur über Import und dann sauteuer. Kennt hier quasi niemand, von den Fanclubs mal abgesehen ;)

Mittlerweile weils ein auslaufendes Modell ist und der ein oder andere Importeur platz schaffen will, kriegt man die Dinger für knapp 130€ (vor geraumer Zeit noch 400€, ich hab sie durch nen Fehler im Apple.com Online Store für die Hälfte bekommen) , glaube sogar bei Amazon. Ich würde die Dinger gerne mal im direkten Vergleich zu einem Motiv 2 hören aber ich bezweifle stark das die Teufel da mithalten könnten. Soll jetzt nicht heissen"kauft genau DIESE", aber es zeigt das man von "woanders" geile Geräte bekommt wenn man nur mal die Augen aufmacht und ein wenig sucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Die Klipsch Promedia kenne ich, wollte ich auch mal haben, waren aber nirgends erhältlich, daher wurde es bei mir ein Acoustic Energy Aego2. Ansonsten kann ich dir @aldi nur absolut recht geben.
 

TheGhost31.08

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.109
@smith0815: Receiver deiner Wahl mit Digitaleingang und zwei Boxen dazu, fertig ist dein 2.0 System mit Digitaleingang.

Und deswegen meinte ich Suche eingrenzen, denn so sind hunderte Kombinationen möglich ;)
 

Laxer

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
220
A

aldi

Gast
Das Z2300 habe ich schonmal gehört und muss sagen , es ist akzeptabel.
Nicht super, aber ok. Dürfte jeden 08/15 Gamer ohne spezielle Ansprüche zufriedenstellen.

Das Razer Mako habe ich einmal gehört, ka wa irgendwo als Demo aufgebaut.
Ok, in einem Laden ist das keine gute Testumgebung, aber ich war alles andere als beeindruckt.

Wer ein bisschen Ahnung von Technik hat und sich mal die Konstruktion ein bisschen genauer ansieht, dann noch nachliest mit welchem Voodoo Marketingfirlefanz Razer das System bewirbt... na der weiss einfach das das Sys Razer typische Show ist und der Preis einfach völlig überzogen.
 

Laxer

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
220
Mir geht es gar nicht um den überzogenen Preis, sondern rein um die klangtechnische Frage im Vergleich zum Z-2300. Schade, dass Du beide Systeme nicht unter den gleichen Bedingungen testen / hören konntest. Ich selbst habe das Mako auch noch nicht unter "realen" Bedingungen gehört. Natürlich kann es keine audiophilen Ohren bestechen. Allerdings interessiert mich die Umsetzung des angeblichen Surround-Sounds aufgrund der Technologie (unabhängig vom Marketing-Gebrabbel)...
 
A

aldi

Gast
Welche Technologie denn ? Das sind schlicht 2 Driver die horizontal aufgehangen wurden und nach unten auf einen Kegel abstrahlen. Pillepalle! Es entsteht bestenfalls eine "andere Bühne" weil man einen leicht anderen Crossfeed Effekt durch die Wand dahinter erhält. Mit Surround hat das wenig zu tun.
 

Laxer

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
220
Wie auch immer Du das für Dich nennen / erklären magst - mich interessiert im Wesentlichen nur, welcher Höreindruck am Ende dabei herauskommt (egal, wie es theoretisch sein müsste, bla bla)... und den bekommt man eben nur durch praktisches Hören. Aber wenn ich das richtig interpretiere, hast Du das System ja leider noch nicht in dieser Art und Weise gehört... aber vielleicht jopi24johannes?
 
Top