Datenträger dynamisch fremd 2

ConnorMacManus

Cadet 4th Year
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
125
Hiho
Bin über Google eben auf https://www.computerbase.de/forum/threads/datentraeger-dynamisch-fremd.154210/ gestoßen.
Habe exakt das gleiche Problem und habe mich an Fionas Anleitung gehalten, komme aber an dem letzten Punkt nicht weiter und möchte da auch nur ungern an den Einstellungen rumspielen, da es immerhin um rund 200 GiB Daten geht.
Anbei der passende Screenshot

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar,
Connor

P.S. Fiona, Du hast das Gleiche nochmal als Post von letzter Nacht.
 

Anhänge

  • testdiskpc1.jpg
    testdiskpc1.jpg
    47,7 KB · Aufrufe: 281
Zuletzt bearbeitet:
kannst du mal denn richtigen Link angeben, der obere ist nicht vollständig
 
Entschuldigt bitte den Link, habe jetzt den richtigen.

Habe das gleiche Problem wie in dem Verlinkten Thread beschrieben.
Windows XP Pro hat unter einer alten Installation eine neue SATA Platte als "Dynamisches Laufwerk" eingebunden. Nun habe ich das System neu aufgesetzt und die Platte wird nichtmehr im Arbeitsplatz, sondern nur noch in der Datenträgerverwaltung als
Datenträger 2
Dynamisch
Fremd

angezeigt.

Die bisherige Vorgehensweise mit Testdisk ist wie im verlinkten Thread beschrieben.
 
schöner wäre dieser Link: https://www.computerbase.de/forum/threads/datentraeger-dynamisch-fremd.154210/

versuche doch einfach mal P zu drücken und schau ob es dir dann die Daten anzeigt.
___________________________________________

Mal was anderes, sowie ich es verstanden habe hast du 2 Festplatten, auf HDD1 hast Windows installiert und HDD2 ist danach nicht mehr sichtbar.

Hast du am ende von HDD1 noch etwas Platz (unpartitionierter bereich von ca 8Mbyte)?, wenn nicht, dann wirst dieses Problem immer wieder haben wenn du Windows neu installierst.

Ich hatte sowas schon einpaar mal hintereinander, weil ich meine HDD vor der Installation von Windows mit einem externen Programm partitioniert habe und selbstverständlich keinen freien MB am ende der HDD gelassen habe.

Jedes mal wenn ich Windows neu installiert habe, wurde der MBR von denn nachfolgenden HDD zerstört (überschrieben).

Wenn ich aber dann mit dem vom Windows eigenen Partitionsmanager die Partitionen erstellt habe dann hat es immer (zwangsweise) einen kleinen Bereich (ca 8MB) am ende frei gelassen, seit dem tritt dieses Problem bei mir nicht mehr auf.

Ich weis zwar nicht ob bei dir um das gleiche Problem handelt aber wer weis, ist bloß eine Vermutung .
______________________________________

EDIT 1: hier solltest du fündig werden http://www.cgsecurity.org/wiki/Wiederherstellungs-Beispiele

EDIT 2: ich meine das hier " Wiederherstellung einer verlorenen und beschädigten NTFS-Partition" mit dem Satz
Beide Partitionen wurden gefunden, aber die erste NTFS wurde unter Verwendung des Backups vom Bootsektor gefunden. Daher muß der Bootsektor wiederhergestellt werden. Wähle Write und als nächstes wähle Backup BS um den Backup-Bootsektor über den Bootsektor zu kopieren.

Ich vermute halt, das bei dir nur der MBR beschädigt ist und laut diesem Beispiel sollte es deinen MBR wiederherstellen, zumindest habe ich das so verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich P drücke werden die Daten korrekt angezeigt.
Aber wie kann ich jetzt wieder eine ganz normale NTFS Partition daraus machen?
 
Es gibt auf der TestDisk-Homepage im Moment keine Hinweise zu dynamische Volumen.
Nur bei Testdisk in den Nachrichten wird was auf englisch erwähnt.
In den nächsten Tagen werden dort Tips zum Ausführen von Testdisk erst auf deutsch und hinterher in englisch ergänzt.
Dabei werde ich auch dynamische Volumen berücksichtigen.
Bis dato gibt es Infos darüber, hier in diesem Post ganz unten in der letzten Zitat-Box unter Hinweis zu Testdisk und dynamische Volumen (Auch Link zum Thread mit Beispielen)!;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1074703

Bei dir wird auch nur eine eher seltene Geometrie von 16 Heads (normal Standard 255 Heads) bei Disk angezeigt.

Ändere es mal für eine Wiederherstellung auf 255 Heads und setze mir die folgenden zwei Screens;
Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe jetzt auf das Menü Geometry.
Gehe dort auf Heads.
Gib dort 255 ein und bestätige mit Enter.
Lasse SectorSize und den Rest in Ruhe.
Bestätige dann mit OK zum verlassen von Geometry.
Du darfst dann Testdisk nicht beenden da du dann die Einstellungen verlierst.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.

Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Teile es mir mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für die Antwort.
Da meine Grafikkarte gerade kaputt ist, kann cih die Screens erst in ein paar Tagen reinstellen.
Aber wie man in dem obigen Screenshot schon erkennt, wir ddie Partiition auch mit 16 Heads angezeigt und meine Daten kann ich durch das Drücken von P auch anzeigen lassen.
 
16 Heads sind Standard bei Festplatten.
Durch den Festplatten-Kontroller des Motherboards wird es zumeist auf 255 Heads übersetzt (Biostranslation).
Die Geometrie 16 Heads und 255 sind oftmals kompatible.
Aber die Cylinderanzahl reduziert sich gegenüber 16 Heads, da ein Cylinder dann 254 Heads bei Partitionen hat.
Dieses hebt auch die Scangeschwindigkeit in Testdisk drastisch an.
Daher die Empfehlung.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
So, hier 3 Screens.

Die Dateiliste kann ich mir anzeigen lassen.
Wie ich gestern herausgefunden habe, kann mir die Dateien selbst unter Knoppix anzeigen lassen.
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    38,2 KB · Aufrufe: 269
  • 2.JPG
    2.JPG
    27 KB · Aufrufe: 228
  • 3.JPG
    3.JPG
    43,9 KB · Aufrufe: 236
Stelle deine Partition mal wieder her!
Ich gehe von deinem letzten Screen aus, andem die Partition grün angezeit wird.

* (Stern) ist für primär, aktiv und bootfähig und kannst du mit dem Links oder Rechtspfeil auf der Tastatur setzen. Wenn du von der nicht bootest, setze die auf nur P für primär.
Siehst du ganz links bei der Partition.

Bestätige mit Enter.

Gehe auf [Write].
Bestätige dort mit Enter, y und Ok.
Beende Testdisk und starte den Computer neu.

Wenn chkdsk bei Systemstart kommen will, beende chkdsk erstmal.
Geht innerhalb von 10 Sekunden durch beliebigen Tastendruck.

Überprüfe das Ergebnis und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zurück
Oben