DDNS - Anbieter & Frage

badday

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.023
Moin zusammen,

ich möchte zu Testzwecken meinen Rechner von außen erreichbar machen mithilfe eines Dynamic Domain Name System (DDNS). Dabei habe ich folgende Fragen:

- Welcher Anbieter ist zu empfehlen (sollte lediglich zuverlässig & kostenlos sein, ein Hostname reicht aus)

- Ist es möglich, das übrige lokale Netzwerk von Anfragen, die auf den Hostname gemacht werden, zu seperieren? Ich habe einen Router mit DD-WRT-Firmware. Wie das gehen könnte, weiß ich momentan nicht, da ich mal davon ausgehe, das es aus dem Netzwerkverkehr für den Router nicht ersichtlich ist, um welche Art von Verkehr es sich handelt.

- Gibt es sonst irgendwas zu beachten?




Gruß,

badday
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.900
Dyndns.org läuft bei mir ohne Probleme und ist kostenlos. Was ist denn dein genaues Ziel? Du musst die Ports im Router (oder einen ganzen PC=DMZ) dann eh noch freigeben, d.h. von außen ist nur diese eine Port(Bereich, je nach Einstellung) für diesen einen Rechner verfügbar!

Wenn du also einen Webserver aufsetzt (Rechner: 192.168.100.5) musst du im Router den Port 80 (ggf. 443 für https) auf eben diese IP weiterleiten, geht man dann im browser auf test.dyndns.org, landet man auf deinem Webserver, andere Ports lässt der Router nicht durch (NAT)

grüße
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.814
Hi,

DynDNS reicht für dein Vorhaben vollkommen aus.

Über den Namen ist dein Router erreichbar, dort musst du noch einstellen, welcher Port auf welchen Rechner gemappt werden soll. Wenn du z.B. nur für einen Webserver Port 80 auf den Rechner "192.168.10.101" forwardest sind alle anderen Ports bzw. Rechner erstmal dicht :)

VG,
Mad
 

PhobosM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
396
Ist Dyndns überhaupt noch kostenlos? Habe es selber Stunden lang versucht und am Ende den Account wieder gelöscht. Ich bin jetzt bei no-ip.com. Problemlos und sogar vorkonfiguriert in der Fritzbox mit aktueller Firmware.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.814
Hi,

ja, ist kostenlos. Allerdings muss man erst die "Business"-Variante testen, nach dem Ablauf der Testphase kriegt man dann einen kostenlosen Account und eine Namensauflösung als Dankeschön :)

VG,
Mad
 

badday

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.023
Ah, jetzt habe ich das Port-Forwarding gefunden, sogar für Ranges. Danke für den Hinweis :)

Bzgl. Anbieter: Spricht denn was gegen no-ip.com?
 

badday

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.023
OK, damit sind alle Fragen geklärt, danke für die schnellen und guten Antworten :)
 
Top