DDR4-RAM wird nicht erkannt?

Kraudi2k

Ensign
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Abend Leute!

Habe mein neues Mainboard MSI Z390-A-PRO, den i7-9700k und 16GB G.SKILL DDR4 3000 RAM heute erhalten.
Habe das System eben zusammen gebaut und der Rechner erkennt nur einen RAM Riegel und bootet ganz normal. Mit beiden läuft der Rechner zwar, aber es leuchtet auf dem Mainboard abwechselnd die DRAM/CPU LED. Habe jetzt nach 1 stündigem Test festgestellt das sobald ich einen bestimmten Riegel einbaue der Rechner nicht startet, egal auf welchem Slot. Der andere funzt einwandfrei. Müsste ja eigentl. heißen das ein Riegel kaputt ist oder? Bin gerade tierisch genervt, da ich eigentl. nicht auf meinen Rechner verzichten möchte bis ich eine Ersatzlieferung bekomme, die kann ja wieder dauern bis die das alles geprüft haben und mir neue schicken.

Irgendwelche Ideen?
Grüße
Kraudi
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Dann hast du eigentlich alles getan was du tun kannst und der Riegel scheint wirklich defekt zu sein.
Ohne dass das System startet kannst du leider auch keinen Memtest durchführen von daher bleibt wohl nur zurückschicken und austauschen.

P.S.: Stehst du eventuell in Lohn und Brot? Wenn ja kannst du ja mal höflichst und untertänigst bei den Göttern der IT Abteilung vorbei schauen und fragen ob dort momentan ein System gebaut wird oder eines zur Reparatur ist bei dem du die Riegel mal ausprobieren könntest. Eventuell haben die ja gerade ein DDR4 System dort stehen und wären gegen eine Bestechung....äääääh Spende von köstlichem Kuchen oder Süßem nicht abgeneigt dir da weiter zu helfen. Und beim herausgehen nicht vergessen immer rückwärts entfernen während der Vorderkörper zum Boden geneigt wird.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@yxman wie ich bereits direkt über deinem Kommentar erwähnte ist es mWn nicht möglich Memtest durchzuführen wenn sich das System schlichtweg nicht booten lässt? Auch wenn du nicht ins OS kommst wie willst du zu Memtest booten wenn der Rechner nicht bootet?
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.127
Memtest86 bootet man vom USB-Stick.
Aber es scheint ja wohl offensichtlich ein Modul defekt zu sein.
Übrigens, bei nur einem Modul, RAM-Slot A2 und bei zwei Modulen A2 und B2 verwenden.
 

Anhänge

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Ich werde mal sehen ob ich noch jemand auftreiben kann, ansonsten muss ich wohl umtauschen den RAM :(
Ergänzung ()

Memtest geht nicht weil der Monitor dunkel bleibt und nichts anzeigt der FAN dreht und die DRAM/CPU LED leuchtet :D

Edit: Habe doch jemand gefunden, der bringt zum Test morgen seine 16GB. Bin gespannt ob die dann laufen.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.127
Wäre ja auch unnötig, da ein Riegel ja wohl defekt ist.
Und den anderen brauchst du nicht zu testen, weil du ja eh in der Regel beide zurücksenden
musst zum Umtausch.
Falls nicht, dann würde ich den einen (funktionierenden) aber in Slot A2 einem Memtest86 unterziehen vor dem zurücksenden.
 

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Wäre ja auch unnötig, da ein Riegel ja wohl defekt ist.
Und den anderen brauchst du nicht zu testen, weil du ja eh in der Regel beide zurücksenden
musst zum Umtausch. Falls nicht, dann würde ich den einen (funktionierenden) aber in Slot A2 einem Memtest86 unterziehen.
Ich warte jetzt mal ob die RAm vom Kollegen gehen, wenn ja bestell ich mir direkt neue und wenn die da sind lasse ich die kaputten zurück gehen. Sonst hab ich wieder Tagelang keinen Rechner. Kann ich die denn obwohl die geöffnet sind einfach zurücksenden als Retoure oder muss ich die als Defekt zurücksenden und die überprüfen das erst?
 

motorazrv3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.605
Der PC kann doch mit einem Riegel erst einmal genutzt werden. Den offensichtlich defekten Riegel reklamieren und Gut ist es.
 

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Vielen Dank für all eure schnelle Hilfe! Immer wieder Klasse hier! Ich geb hier bescheid sobald ich mehr weiß, für die die es interessiert :)
 

motorazrv3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.605
Steht ja nirgendwo das es ein Kit ist. Ich würde beim Händler anrufen. Vielleicht ist der kulant und schickt ein neues Kit raus und das jetzige kann man dann zurücksenden, wenn das Neue da ist.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.127
Dauert immer so ewig da ich mich ja an G.skill wenden müsste oder?
G.Skill will auch beide dann denke ich, was auch besser ist.
bestell ich mir direkt neue und wenn die da sind lasse ich die kaputten zurück gehen. Sonst hab ich wieder Tagelang keinen Rechner.
Mach es über den Händler auf Widerruf aber mit dem Vermerk das ein Riegel defekt ist.
Ergänzung ()

Steht ja nirgendwo das es ein Kit ist. Ich würde beim Händler anrufen. Vielleicht ist der kulant und schickt ein neues Kit raus und das jetzige kann man dann zurücksenden, wenn das Neue da ist.
Bei Amazon würde das funktionieren, anrufen und sagen "Defekt", die schicken dann gleich
ein neues Kit raus und die anderen musst du innerhalb von 30 Tagen zurücksenden.
Sonst mach das keiner, weder Mindfactory, Alternate oder sonst wer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Also, Kollege hat seine 2x8 GB-DDR4 2400 Corsair Ram rein und der Rechner erkennt alles wunderbar. Habe jetzt statt den G.Skill die Corsair Vengeance LPX geordert und soll am Montag kommen. Hoffe ich hab nicht wieder Pech :-D
 

Kraudi2k

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
170
Danke nochmal für die Beiträge. Die Corsair Speicher kamen heute und sie laufen einwandfrei!
 
Top